Linde 2016

  • Warum? Weil ich nicht da bin und auch keine Vertretung habe.


    Würdest du vorbei kommen und von 10 Völker die Honigräume runter nehmen?


    Dann kann ich früher los. :lol:


    Klar, die kannst du dann sauber ausgeschleudert wieder bei mir abholen.... :cool:


    Ich denke, dem Sommerhonig wird es aber nicht wirklich schaden, wenn der bis zu Deiner Rückkehr auf den Völkern bleibt.
    Hauptsache die Varroabehandlung erfolgt wirksam.


    lG
    Astrid

  • Warum? Weil ich nicht da bin und auch keine Vertretung habe.


    Würdest du vorbei kommen und von 10 Völker die Honigräume runter nehmen?


    Dann kann ich früher los. :lol:


    Da hast du mich nicht verstanden. Ich fragte wieso sie überhaupt runter müssen, Vertretung hin oder her...was hast du für ein Problem damit wenn sie drauf bleiben?


    Nö, ich nehme sie auch nicht runter.
    A: würde ich sie eh drauf lassen und
    B: habe ich für solche Spielereien keine Zeit!
    Zur Abwechslung noch C: mal einfach Linde 2015 in die Suchmaschine schmeißen. Da bist du schon mehr als vertreten und könntest dir das Gefrage glatt sparen.


    Gruß Sanni

  • Hat jemand schon die Lauspopulation auf den Linden beobachtet?
    Letztes Jahr war der Blatthoniganteil bei mir sehr hoch.


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Die Robinienblüte wurde ja leider vom Regen zerstört, kann das mit der Sommerlinde, die gerade blüht auch passieren, oder wird die durch den Regen sogar noch ertragreicher?


    topal70
    Die Honigräume würde ich auch erst nach dem Urlaub abräumen, es sei denn der geht bis September oder noch länger... Die Bienen sollten schließlich auch nicht unterversorgt da stehen, oder wolltest du auch gleich noch einfüttern und behandeln und schleudern, alles auf einmal? Und das schon Anfang Juli? Mach das in Ruhe nach dem Urlaub (ich nehme an Anfang August?).

  • Manche Imker sagen, die Linde braucht einen heißen Kopf und einen nassen Fuß. Interessant fand ich letztes Jahr, dass sogar die Blätter an einem Tag nach einem starken Regen wieder klebten. Denke daher, dass die extrafloralen Nektarien die Quelle in diesem Fall waren und nicht irgendwelche Lauspopulationen.


    Bei der Linde muss man immer die drei Nektarquellen unterscheiden
    - Blüte
    - extraflorale Nektarien
    - Läuse


    ... oder eben nicht, Hauptsache es gibt Tracht, welche auch immer! ;-)

  • Die Linde muß zwar mit den Füßen im Waser stehen, wichtig ist aber auch, das der Kopf oben rausschaut! Hier blüht die Linde wie sau, allerdings bei Dauerregen. Das wird nix, ich muß füttern.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Linde begann hier vor ein paar Tagen aufzugehen. In Regenpausen voller Hummeln, aber einen Tick zu frisch und immer zu spät für fleißige Bienchen. Ab Sonntag und besonders Montag sind hier einige Tage regenfrei mit viel Sonne und Temperaturen von 20-26Grad angesagt. Da sollte gut was reinkommen. Hoffentlich werden Die kommenden Regenphasen deutlich kürzer. Dann klappts auch noch mit dem Sommerhonig. :)

  • Die Linde bringt hier auch nichts ein im Moment. Dafür ging es heute bei der Brombeere so richtig los. :daumen: Hoffentlich hält sie durch und wird nicht weichgespült. :evil:

  • Moin,
    heute früh war schon starker Flugverkehr an den Bienenstöcken. Auf dem Weg zum Bäcker ging ich an einer Linde vorbei und es summte. Wenn es wirklich so schön warm und sonnig wird wie gemeldet, kann die nächste Woche/n gut werden.:daumen: