Hat wer Erfahrungen mit der Honig - Löswalze?

  • Hallo,


    immer wenn es mal wieder Honig gibt, der beim Schleudern nicht so recht aus der Wabe raus geht, denk ich über die Beschaffung einer Honig-Lösewalze nach.
    Diese hat bewegliche Nadeln und soll angeblich festen Honig (egal ober kristallisierte Frühtracht oder Melezitose) lösen können. Dadurch soll dann zumindest der Großteil des Honigs aus der Wabe gehen (dass nie alles raus geht ist mir klar).


    Mich würde nun interessieren, ob von euch wer Erfahrung mit so einer Walze hat? Geht fester Honig dann beim Schleudern wirklich besser aus der Wabe? Sind die Waben anschließend total zerstört? Eignet sich solch eine Walze auch bei Melezitose?


    Ich füge mal einen Link zu einer Honig-Lösewalze ein. Im Grunde sind die alle gleich aufgebaut, diese dient nur als Beispiel. http://bienen-ruck.de/imkersho…aete/1209-honigloesewalze

    Über eventuell gemachte Erfahrungen wäre ich sehr dankbar.


    Viele Grüße,
    Stefan



  • Hallo


    die Walze ist eigentlich nur für Heidehonig gedacht, dieser ist eher gallertartig und muß deshalb gelöst werden. Die Walze ist nicht für kandierten Frühtrachthonig und Melezitosehonig gedacht und funktioniert deshalb auch nicht.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)