Ableger mit dem Apidea Kästchen erstellen

  • Hallo Imkerfreunde,
    ich bräuchte mal euren Rat!


    Folgendes Szenario. Ich habe begattete Königinnen im Apidea Begattungskasten.
    Nun möchte ich mit diesen Ableger in neuen Beuten erstellen.
    Ich habe vor 9 Tagen Brutwaben aus Völkern in die Honigräume gehängt.


    Nun habe ich folgendes vor:
    Ich nehme 1 Futterwabe, 1 Brutwabe (aus dem HR) mit ansitzen Bienen und 1 Mittelwand.
    Ich gebe diese in die Beute. Nun möchte ich das Apidea Kasterl mit Zeitung umwickeln, Löcher einritzen
    und dieses mit in die Beute stellen.


    Meine Frage, kann ich das so machen oder habt Ihr Tipps für mich das besser zu machen.


    Danke und schöne Grüße aus dem Frankenland,
    Frankenschlumpf

  • Auch ich plane dieses Jahr im Mai mit Apideas Königinnen zu ziehen und möchte daraus neue Völker ziehen. ich würde dazu wohl neun Tage vorher Brutableger machen und vor dem Zusetzen des offenen Apideas in die Beute vorher alle Weiselzellen brechen. Oder gibt es da etwas besseres?

  • Ich weis jetzt nicht, ob Du Dich falsch ausgedrückt hast? In Apideas werden keine Königinnen gezogen. Ein Apidea ist ein Begattungskästchen - das heisst, da kommt eine Prinzessin rein!!! Wenn die vom Begattungsflug zurück gekommen ist, und Brut angelegt hat, dann kannst Du einen Brutableger machen und so wie Du oben geschrieben hast weitermachen.

    Wenn ich mal groß bin, will ich auch Imker werden...

  • Hallo ,

    Begattungskasten auf den Kopf stellen, die Königin legt ungern in Zellen die in die falsche Richtung geneigt sind, also ist sie schneller aus dem Kasten raus.

    Bis bald

    Marcus

    40 Wirtschaftsvölker auf DN 1,5, 8 Miniplus, 20 Ableger Dadant, Zander und DN, Waage 401