Kaum noch Stifte im Volk

  • Hallo ihr Lieben,
    Ich bin neu hier und habe drei Völker auf Zander. Bei einem Volk ist mir gestern aufgefallen dass es nur noch ca. 10 Stifte hatte und keine offene Brut. Das war vor einer Woche noch anders aber vor drei Wochen hat dieses Volk den Drohnenrahmen nicht mehr gestiftet und Nach Schaffung stellen angelegt. Die habe ich immer entfernt da ich einmal die Königin gesehen hatte und auch Stifte und offene Brut. Jedoch hätte es mehr sein können. Heute habe ich nochmals rein geschaut und so um die 60 Stifte gesehen alle perfekt in der Zelle und einzeln. Jetzt bin ich ratlos. Wie soll ich denn weiter vorgehen und wie lange kann ich warten bis das Volk buckelbrütig wird? Vielen Dank für eure Hilfe.☺

  • Hallo ihr Lieben,
    Ich bin neu hier und habe drei Völker auf Zander. Bei einem Volk ist mir gestern aufgefallen dass es nur noch ca. 10 Stifte hatte und keine offene Brut. Das war vor einer Woche noch anders aber vor drei Wochen hat dieses Volk den Drohnenrahmen nicht mehr gestiftet und Nach Schaffung stellen angelegt. Die habe ich immer entfernt da ich einmal die Königin gesehen hatte und auch Stifte und offene Brut. Jedoch hätte es mehr sein können. Heute habe ich nochmals rein geschaut und so um die 60 Stifte gesehen alle perfekt in der Zelle und einzeln. Jetzt bin ich ratlos. Wie soll ich denn weiter vorgehen und wie lange kann ich warten bis das Volk buckelbrütig wird? Vielen Dank für eure Hilfe.☺


    Hallo Mau. Warum soll das Volk denn Nachschaffungszellen anlegen wenn die derzeitige KÖ ca. 60 Eier legt. Könnte doch schon eine neue Kö sein die gerade anfängt Eier zu legen.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Solange du noch Stifte findest, ist alles gut!
    Wie meine Vorredner schon geschrieben haben, kann es sein, dass das Volk still umgeweiselt hat, d.h. du hast doch eine Weisezelle übersehen (zum Glück;-))
    Wenn dein Volk nicht geschwärmt ist, hat deinen Bienen die Kö nicht gepaßt, vielleicht war sie am Ende (wie alt?) und konnte nicht mehr effektiv legen.
    Ist dein Volk geschwärmt, müßtest du jetzt deutlich weniger Brutmasse in der Kiste haben, aber auch dann ist dort eine neue Königin am legen.
    Manchmal übern die noch ein paar Tage ein bisschen, bevor sie zu Höchstleistungen auflaufen.
    Wie ist der Zustand deiner Rähmchen? Hat die Kö noch genügend Platz zum stiften oder haben die Bienen alles mit Honig und Pollen vollgeknallt?
    Pollenbretter könntest du zugunsten einer Leerwabe oder wenn nicht vorhanden einer MW austauschen, damit die Kö Platz zum stiften hat.
    Ansonsten brauch es schon ein paar Wochen, bevor ein Volk Buckebrütig wird, das geht nicht von heute auf morgen.
    Warte ab, mach deine normalen Kontrollen (nicht alle 2 tage, da reagieren die frischen Kö's empfindlich drauf) und schau, wie sich das Volk entwickelt.
    Sobald du die Kö findest, versuch sie zu zeichnen, dann hast du beim nächsten mal auch Gewissheit, ob da eine neue drinne ist (entsprechende Farbe).
    Wenn du es dir nicht zutraust mit dem Zeichnen, üb ein wenig mit den Drohnen;-)
    Viel Spaß weiterhin und wenn du dich kurz vorstellst und du dein Profil auch noch ausfüllst, kann man dir bestimmt auch noch entsprechend helfen.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Hallo Andreas,
    danke für deine ausführliche Antwort. Also die Nachschaffungszellen waren damals schon riesig, ich dachte jedoch ich hätte sie alle erwischt. Einmal war es so kalt, da kam sogar der Schnee zuück, in dieser Woche habe ich die Völker nicht geöffnet da ich nicht wollte dass sie auskühlen. Leider war dies wohl ein Fehler denn kurz darauf ist von dem anderen Volk ein Schwarm ab den ich jedoch wieder eingefangen habe. In dem Volk das jetzt schwächelt waren damals auch viele Schwarmzellen und eben diese Nachschaffungszellen. Schwarmzellen waren vor zwei Wochen auch reichlich vorhanden. Ich habe die Bienen aber bei der Durchschau nicht abgestoßen. Evtl. habe ich doch was übersehen. Ich dachte auch ich hätte die Königin vor ca.zwei Wochen gesehen. Aber seid zwei Wochen wie gesagt war der toll angelegte Drohnenrahmen nicht mehr bestiftet. Vielleicht hast du recht dass sie keinen Platz mehr haben denn ich glaube nur noch eine Mittelwand im Honigraum war gesten leer, zwei Honigräume sind drauf. Meinst Du ich sollte noch eine dritte Zarge aufsetzen? in den zwei Bruträumen ist noch Platz, jedoch auch vermehrt Honig.
    Zu der Bienenmasse: Beide Bruträume waren gestern sehr voll mit Bienen, auch in den beiden Honigräumen waren Bienen. Zum Alter der Königin kann ich nichts sagen, denn mir wurde damals schon gesagt dass man nicht wisse wie alt diese Königin sei.
    Ich denke ich mache in einer Woche meine gewohnte Kontrolle und schau was sich tut. Das mit dem Zeichnen von Drohnen ist ein toller Tipp, danke. :-)
    Ach ja, mein Profil werde ich noch ergänzen. :)


    Liebe Grüße Kristina

  • Morgen,


    Kann auch ne Brutpause sein, bedingt durch das Wetter gab es seit etwas mehr als 2 Wochen keine Tracht bei uns, nahezu alle Völker sind in der Brut stark zurückgefahren! Langsam gehts wieder bergauf und die Brutnester wachsen wieder. Nur so als Einwurf :-) Wie die Vorredner, Könginnen am besten in Jahresfarbe halten, dann kannst du dir auch sicher sein das es noch die selbe ist.


    Gruß

  • Hallo,


    bei vier meiner Völker ist es ähnlich. Derzeit nur auslaufende Brut und wenige bis gar keine Stifte/frische Brut. Ich habe es noch nie gehabt, dass Völker um diese Jahreszeit aus der Brut gehen. Habt ihr diesbezüglich Erfahrungen bzw. es schon öfters feststellen können, dass Völker in einer Trachtpause aus der Brut gehen?
    Was ich mich auch noch gefragt habe ist, wieviel Tage vorher eine Königin das Eierlegen aufhört wenn sie schwärmen will? Und was passiert, wenn die alte Königin schon das Eierlegen aufgehört hat und man dann trotzdem die Weiselzellen bricht? Fängt dann die alte Königin wieder das legen an?


    Fragen über Fragen :-D. Dieses Jahr ist bei meinen Bienen alles etwas anders als sonst.


    Viele Grüße,
    Stefan

  • bei vier meiner Völker ist es ähnlich. Derzeit nur auslaufende Brut und wenige bis gar keine Stifte/frische Brut. Ich habe es noch nie gehabt, dass Völker um diese Jahreszeit aus der Brut gehen. Habt ihr diesbezüglich Erfahrungen bzw. es schon öfters feststellen können, dass Völker in einer Trachtpause aus der Brut gehen?
    Was ich mich auch noch gefragt habe ist, wieviel Tage vorher eine Königin das Eierlegen aufhört wenn sie schwärmen will? Und was passiert, wenn die alte Königin schon das Eierlegen aufgehört hat und man dann trotzdem die Weiselzellen bricht? Fängt dann die alte Königin wieder das legen an?


    Von was für einer Trachtpause redest du denn da? Wenn dein Dachau das bei München ist, dann sollte da keine Trachtpause sein, sondern anhaltende Tracht wie bei mir im Nachbarlandkreis derzeit auch noch! Natürlich ist der Raps jetzt weitgehend zu Ende, aber dafür blüht bei uns jetzt doch praktisch alles andere, es ist ausnahmsweise endlich mal warm, da ist von Trachtpause doch keine Spur, wenn du nicht gerade mitten in einer toten Agrarwüste sitzt!


    Wenn deine Völker also JETZT die Brut zurückgefahren haben, dann sind sie entweder krank oder, wahrscheinlicher, sie wollen schwärmen!


    Zu deiner Frage: Wenn du Zellen brichst, nutzt das gar nichts, es schadet nur. Denn du verlängerst nur die Zeit, in der die Bienen im Schwarmmodus sind. In dieser Zeit tragen sie dann auch weniger ein und trocknen den Honig weniger gut. Mit Buckfast oder einer sehr schwarmträgen Carnica mag das anders sein, aber mit einer Standard-Carnica kommt man so nicht weiter und qält nur sich und die Bienen.


    Gruß
    hornet

  • Derzeit kommt bei uns echt wenig rein. Seit der Raps durch ist haben die Völker nur noch eine geringe Zunahme gehabt. Ich war heute bei den Bienen und es scheint aber wieder besser zu werden.


    Bzgl. das Ausbrechen von Weiselzellen:
    Wenn ich das nicht machen würde wäre ich entweder dauernd Schwärmen hinterher oder müsste Zwischenableger machen (und dies ist allein schon deswegen nicht möglich weil ich gar nicht so viele zusätzlichen Kästen habe).
    Dass der Honig schlechter getrocknet wird konnte ich auch noch nicht beobachten. Das Thema "Weiselzellenausbrechen" wird von jedem Imker anders gesehen. Ich für meinen Teil finde es zusammen mit moderatem Schröpfen zur Schwarmverhinderung nicht schlecht.


    Für eine Erklärung wie du das "Schwarmproblem" händelst bzw. für Anregungen bin ich aber jederzeit offen.


    Viele Grüße,
    Stefan

  • Hallo an alle :-D,
    ich habe gute Nachrichten, alles ist voller Stifte und frischer Brut und sogar die Königin habe ich gesehen. Ich bin so froh... Nochmals danke an alle.

  • Na siehste;-)
    Dann hat die Jungkönigin nur den entsprechenden Schups gebraucht, um richtig durchzustarten.
    Manchmal räumen die Bienen die ersten Eier auch erst mal wieder raus, weil die nicht richtig sitzen oder sonst irgendwas ist.
    Aber dann funzt das irgendwann.
    Freue mich, dass es bei dir jetzt löppt!
    Vielleicht magst du dann noch mal dein Profil vervollständigen, damit wir wissen, über welche Region wir reden, wenn du von deinen Bienen sprichst.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool: