Honig im Brutraum DNM 1.5

  • Hallo,


    habe das Problem, das bei meinen 1.5 DNM Segeberger Beuten mit Buckfast Königin, bei einigen Völkern der Brutraum mit Honig voll getragen wird. Die meisten haben 3 oder sogar 4 Honigräume drauf, wo auch noch Platz ist.


    Honigwaben hinters Schied hängen?
    Honigwaben rausnehmen?
    Wenn ich sie einenge, tragen die Bienen den Honig hoch?
    Was habt ihr für Tipps?


    Danke für eure Hilfe


    Grüße Holger

  • Hi Holger,


    ist die Kö wirklich noch da? Ist gerade sehr gute Tracht bei dir?


    Wenn beides ja, dann würde ich einen leeren (ausgebauten) HR untersetzen. Und komplett nicht bebrütete Waben würde ich aus dem Brutraum entfernen. Mit Futterwaben lockst du sie nur hinter das Schied...


    Gruß Jörg

  • Königin ist da und zur Zeit blüht der Raps noch, aber geht jetzt dem Ende entgegen.


    In den Honigraum hoch tragen die fleissigen Bienen den Honig nicht einfach, wenn man sie ein bisschen mehr einengt?

  • Na mit den gegebenen Infos kann hier niemand die Glaskugel bedienen.


    Wieviel Waben hast du in der Zarge, wieviel davon sind Brutwaben und wieviel Futter-/Pollenwaben usw.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Ich habe in den betroffenen Völkern 6 Waben drin. Drei waben sind mit Brut voll und der Rest mit Honig / Futter.
    Die Mittelwand hinter dem Schied, fangen Sie an auszubauen und auch Honig ein zu lagern.

  • Hallo Holger,


    ich vermute, die Königin schafft nicht mehr Brut, kann das sein? 5 - 6 Brutwaben sollte eine Königin schon bestiften wollen. Wollte sie das/könnte sie das, würden die Bienen das Futter auch hochtragen, wenn oben wirklich noch Platz ist. Ich würde die Honigwaben rausnehmen. Auch die Mittelwand hinter dem Schied. Sonst bauen sie weiter hinter dem Schied bis der Platz mit Waben gefüllt ist.


    Außerdem würde ich eine neue Königin besorgen (vom Züchter). Die jetzige Königin ist doch eine aus 2015 oder ist es eine junge aus 2016?


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Ich habe in den betroffenen Völkern 6 Waben drin. Drei Waben sind mit Brut voll und der Rest mit Honig / Futter.
    Die Mittelwand hinter dem Schied, fangen Sie an auszubauen und auch Honig ein zu lagern.


    1. die Völker sind viel zu schwach. 3 Waben mit Brut ist eher Stand März/April und sollte aktuell eher bei 5-6 liegen. Woher kommen die Bienen die 3-4 Honigräume belegen? Sind sie vielleicht geschwärmt und die junge hat nun erst wieder 3 Waben bebrütet oder waren da mal 6 Waben Brut und das Brutnest ist verhonigt?
    2. wenn man gestattet, dass Honig im Brutraum gelagert wird, dann nutzen sie es schamlos aus und das wieder aus deren Köpfen zu bekommen ist schwer, selbst mit Hochhängen werden sie lieber Wildbau hinter das Schied bauen.


    Immer noch Fragen über Fragen die einfach genauere Infos bedürfen damit man hier mitten in der Hochsaison eine Antwort raus ballern kann und nicht 30 Minuten lang nachfragen muss. Daher halten sich vermutlich die meisten zurück.


    Wenn die Völker bereits 5-6 Waben bebrütet haben, dann ist hier nur alles verhonigt. Würde für eine schöne Carnica Landrasse sprechen, die vielleicht zudem in Schwarmstimmung ist und daher weniger legt. Da gibts dann nur eins, Honigwaben unten raus/nach oben, und am Abend oder bei schlechtem Wetter ausgebaute Brutwaben ans Nest hängen. Der Leerraum hinterm Schied muss aufgefüllt werden, sonst gibts Wildbau.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit