Welche Pflanze ist das?

  • Hallo liebe Forengemeinde


    Habe letztes jahr diese Pflanze in einer Kiesgrube auf einem Kippengelände fotografiert. Diese wurde massiv beflogen und hat auch sehr lange geblüht. Kann mir jemand weiter helfen was das ist?


    MfG Thomas


    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • Moin, moin,


    ich wäre für luteola. Die Blätter sehen ungeteilt aus, die Pflanze eher nach 60 bis 120 cm als nach 20 bis 50 und die Blüten scheinen mir 4-teilig und die Fruchttraube stark verlängert zu sein...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Moin Holzbock,


    nö, nu glaub mir das mal. Reseda luteola. Die Verzweigung hat mehr mit der Ernährungssituation und dem Platz dazu zu tun, den man ihr im Ambau nicht so gönnt, um damit den Nichtwaus unter den Pflanzen weniger Chancen zu bieten. Und endständig heißt nur, dass es oberhalb der Infloreszenz keine Blätter mehr gibt und bezieht sich auf den jeweiligen Ast oder eben Hauptstengel.


    http://www.guenther-blaich.de/pflseite.php?par=Reseda+luteola&lan=x


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...



  • Möchte für diese Frage keinen neuen Thread aufmachen.


    Was wächst denn da, bitte? Und ist das für Bienen interessant? Hoffentlich klappt das mit dem Foto.


    Danke.

    Der Bien lehrt mich auf wunderbarer Weise eine schwere Disziplin: Geduld mit Ruhe. Ich bin dankbar an ihm Teil haben zu dürfen.

  • Erbsen, Futtererbsen vermutlich. Nektarspender, aber wohl eher für Hummeln interessant. Allerdings haben die oft massig Blattläuse - gibt evtl Tautracht (nur eine Vermutung ...)

    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • N'Abend


    Anbau in Feldergrösse ?


    Dann ist die Wahrscheinlichkeit gross, das Futtererbse ist, gibts hier im Forum schon einige Beiträge dazu. Liefert wohl nur Pollen und davon auch nicht zuviel.


    Grüsse, Robert, der sowas auch im Flugfeld seiner Bienen hat

  • Pisum sativum. meine sind (waren vor dem Regen) voll Honigtau, werde wohl kaum Körner ernten. Für die Bienen sind sie eher uninteressant, Ackerbohne scheint etwas besser aber ist auch nicht soo gut.
    Gruß David

  • Hallo zusammen,


    ich habe auch ein Pflanzenfrage, an der gerade schon 5 Leute ohne mehrheitliches Ergebnis herumgerätselt haben. Kann einer von Euch weiter helfen?
    Standort ist Mecklenburg-Vorpommern, freie Landschaft.


    Danke, viele Grüße
    Henrike





    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.