Zwischenboden offen oder geschlossen

  • Moin Moin,


    ich will am Wochenende Zwischenböden einlegen und so versuchen den Schwarmtrieb im Griff zu behalten. Die Frage ist nun, ob die Zwischenböden offen bleiben können oder geschlossene verwendet werden sollten. Mein Imkerkollege meinte sie müssten geschlossen sein, damit der Kontakt zur Könnigin verloren geht. Ich habe aber nur offene :confused:


    Was meint Ihr dazu?


    einen schönen Tag Euch

  • Hallo OldMosie!


    Ich verwende auch offene Böden. Meines Erachtens hat das den Vorteil, dass der Luftaustausch besser funktioniert und bei Hitze die Bienen nicht vorlagern. Wenn Bienen beim weiselrichtigen Teil vorlagern, die beiden Fluglöcher liegen ja nicht so weit auseinander, dann werden Bienen vom weisellosen Teil abgesaugt und die schwarmverhindernde Wirkung wird geschmälert.


    Der Kontakt zur Königin ist bei Gitterböden ausreichend unterbunden. Die Bienen im Flugling fühlen sich weisellos und ziehen Nachschaffungszellen, da ist kein Unterschied zu geschlossenen Böden zu erkennen.


    MfG
    Honigmaul

  • Man braucht keine Zwischenböden. Das Muttervolk erhält einfach einen eigenen Boden und wird auf den Flugling gestellt. Bei der Segeberger braucht man auch das nicht. Das Muttervolk wird ohne Boden auf den Deckel des Fluglings gestellt, wobei 2 Schlitze entstehen, von denen einer mit Schaumstoff verschlossen wird.


    Gruß Ralph