Smokermaterial

  • könnte man ja auch so Kaninchenstreu auf Sägespäne/Holzbasis nehmen oder? Gibt es irgendwas was man vermeiden sollte - außer das angebotene Chloroform?


    So ein Kleintierstreu nehme ich auch als Basis. Das mische ich mit zugekauftem Rauchmaterial (Hanfhäcksel oder so) und Kräutern, die so anfallen, wie Lavendel, Salbei...
    Drauf achten, dass das Streu aus unbelastetem Holz ist. Das wird aber wohl eh so sein, denke ich.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Moinsen,


    ich habe diese Pellets. Die brennen super lange. Für das Anzünden nehme ich einen Teil der Eierwabe. Ich habe kaum Rückstände im Smoker. Alles super. Ein Beutel reichte im letzten Jahr (7 Völker überwintert, 7 Ableger) für ein Jahr. Dieses Jahr ist nun der erste Beutel (14 Völker überwintert, gestern 16 Begattungseinheiten erstellt) zur hälfte leer.


    http://www.imkereibedarf-biene…ereibedarf/Products/03430


    Gruß
    Frank

  • ....Chloroform :lol:


    Hehe, CO2 passt auch. :) Wie bei Chloroform muss man halt ein wenig auf die Dosierung achten.


    könnte man ja auch so Kaninchenstreu auf Sägespäne/Holzbasis nehmen oder?


    Ich nutze solches Material. Geht in Verbindung mit Eierkarton als Anzünder recht gut an, qualmt wie sau wenn es sein muss, geht wenn ich nicht aufpasse auch schon mal aus ..... und stinkt, zumindest mir, in der Nase.
    Ich habe bis jetzt aber auch noch nichts anderes ausprobiert.
    Habe auch noch einen Sack Sägespäne von der Kettensäge. Quasi gleiches Material. Stinkt halt auch irgendwie penetrant wenn man mal etwas abbekommt.


    Die gepresste Wiese bekomme ich vermutlich nicht mehr einfach mit Eierkarton angesteckt? Lötlampe vonnöten?


    Gruß
    Markus

    Seit 16.4.2014 aktiver Imkerneuling. :daumen: 8 Völker auf Dadant. :)

  • Hehe, CO2 passt auch. :)
    Ich nutze solches Material. Geht in Verbindung mit Eierkarton als Anzünder recht gut an, qualmt wie sau wenn es sein muss, geht wenn ich nicht aufpasse auch schon mal aus ..... und stinkt, zumindest mir, in der Nase.


    Hehe ging mir auch so. Daher halt nun die gekauften Pellets. Und 3,5 EUR für ein Jahr bei unter 10 Völkern bzw. 7 EUR bei unter 20 Völkern ist ein vertretbarer Preis finde ich.


    Gruß
    Frank

  • Hehe ging mir auch so.


    Ich habe am Anfang meiner Karriere den Smoker immer richtig angefeuert.
    Der war dann quasi der mini Vesuv. :) Hat gequalmt als wenn es kein Morgen gibt.


    Mittlerweile schaue ich das er immer fast am ausgehen ist. Er qualmt dann nur ganz wenig, fast nicht sichtbar.
    Das reicht für die Bienen vollkommen und ich habe nicht mehr so viel Qualm in der Nase und den Augen.
    Klappt halt nicht immer....... :lol:
    Denke ich werde früher oder später mal anderen Stoff ausprobieren habe aber keine Lust auf Lötlampe als Starter.


    Gruß

    Seit 16.4.2014 aktiver Imkerneuling. :daumen: 8 Völker auf Dadant. :)

  • Hallo,


    ich habe mir eine Mischung aus Rainfarn, Lavendel und Maiskolben getrocknet. Zum Anzünden nehme ich die Eierschachteln. Klappt ganz gut und stinkt nicht allzu greislich.
    Wie brennt Ihr den Smoker aus, bisher habe ich nur ausgekratzt?


    viele Grüße
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.


  • Wie brennt Ihr den Smoker aus, bisher habe ich nur ausgekratzt?


    Also ab und an lagert sich da schon so einiges ab. Ne teerartige Pampe die auch den Smokerdeckel zumacht und das Loch kleiner macht.
    Da heb ich dann mal eine Weile den Brenner ran und es verflüssigt sich, brennt leicht vor sich hin und die Reste lassen sich danach super abklopfen.
    Stinkt aber richtig eklig, daher lass ich den dann allein vor sich hin kokeln

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • ich habe diese Pellets. Die brennen super lange. Für das Anzünden nehme ich einen Teil der Eierwabe. Ich habe kaum Rückstände im Smoker. Alles super. Ein Beutel reichte im letzten Jahr (7 Völker überwintert, 7 Ableger) für ein Jahr. Dieses Jahr ist nun der erste Beutel (14 Völker überwintert, gestern 16 Begattungseinheiten erstellt) zur hälfte leer.
    http://www.imkereibedarf-biene…ereibedarf/Products/03430


    Die Ölpellets riechen wie Frittenbude oder Bio-Diesel, die Apidou Lavendel riechen besser, sind aber in Deutschland etwas schwerer zu bekommen. Dazu verwende ich Reptilienstreu, das sind kleine Hartholzschnipsel, deutlich weniger Staub als in Kleintierstreu.

  • Zunderschwamm und andere Porlinge. Diese sind meist auf Totholz zu finden. In frischem Zustand zerkleinern (Beil) und dann trocknen. Meist reicht ein Waldspaziergang für einen Jahresbedarf.


    Es grüßt der Herr Rübengrün

    Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, daß Du tot bist. Aber für Dein Umfeld ist es hart.

    Genauso ist es, wenn Du blöd bist.


    Ich halte die Erkenntnis für einleuchtend, dass alle Menschen frei geboren sind und nicht alle das überhaupt wollen.

  • Mahlzeit zusammen,
    ich nehme immer die Reste vom Weihnachtsbaum anspitzen.
    Die Baumschulen freuen sich immer, wenn man ihnen den Sch... abnimmt.
    Getrocknet qualmt und riecht das sehr gut.


    Gruß


    Thorsten

  • Holst Du den Hanf aus Holland?


    Ich nehme Rindenmulch


    • gibts in jedem Baumarkt für fast-umsonst
    • muss ich eh jedes Jahr kaufen, damit meine Frau es in den Garten kippen kann, da kommt es auf die zwei Liter die ich benötige nicht an
    • macht keine Sammel-Arbeit
    • hat bereits die richtige Granularität
    • brennt/raucht hervorragendst