Keine Luat auf ne Königin

  • Heute brauche ich mal eure Hilfe.


    Eines meiner Völker ist seit mindestens ca. 14 Tagen weisellos. Es war nur noch verdeckelte Brut und Maden aber keine neune Eier oder Stiftge mehr zu finden.


    Ich habe dann aus einem anderen Volk ein Rähmchen mit Eiern und Stiften um gehängt, damit die Damen sich eine neue Königin heranziehen. Vor einer Woche hab ich kurz nachgesehen, 4 oder 5 Weiselzellen in der Entstehung. Soweit so gut. Heute nochmal geschaut: von den Weisselzellen nix mehr zu sehen, die Brut ist komplett verdeckelt, außenrum schon Honig eingetragen. Als ob die Zellen wieder rückgebaut wurden.


    Nochmal kontrolliert: Auf keiner Wabe ein Ei, eine Made oder verdeckelte Brut zu finden!
    Haben die keine Lust sich eine Königin heranzuziehen? Es ist ja offenbar keine mehr da.


    Was läuft da falsch??


    Gruß
    Stephan


    PS: Falls es da schon was passendes im Forum gibt, hab ich wohl nach den falschen Suchbegriffen gesucht ...

  • Hallo Stephan,


    lass mich mal raten, es ist ne junge Königin im Stock die letzte Woche geschlüpft ist und noch nicht stiftet?


    Gruß


    Ulrich

    Eine hohe Rechenleistung des Imkers klärt so manches imkerliche Problem und spart manch unnötigen Eingriff :wink:

  • Wieso?


    Bei Zuflug ner KÖ braucht's keine Zelle.
    Wenn du eine Nachschaffungszelle oder Umwaislungszelle bei deiner ersten Durchsicht ( Feststellung keine Königin ) schon hattest (übersehen). → Beseitigung der Zellen auf der Waiselprobe da KÖ schon eher geschlüpft.


    MfG Frank

  • Schließe ich eigentlich beides aus. Wenn eine Königin geschlüpft wäre hätte ich doch bei der Durchsicht eine leere Zelle finden müssen.


    Wie oft kommt es zu einer stillen Umweislung und keiner merkt es? Die bauen die Nachschaffungszelle komplett zurück sobald die geschlüpft ist und dann sieht man nichts mehr davon.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • So, heute hab ich nachgeschaut (konnte nicht mehr länger warten).
    Keine Eier, keine Stifte und keinne Brut entdeckt.


    Da tut sich nix :-(
    Mein Fazit: Da ist keine Königin am Werk.


    Werde mir wohl eine neue besorgen müssen.
    Jemand aus Kaiserslautern hier, der gerade eine über hat?


    Gruß
    Stephan

  • Rechne doch mal nach, wann könnte frühestens eine junge Königin begattet sein und stiften?
    Anhand deiner Aussagen würde ich auf den 25. Mai tippen!


    Heißt nicht, dass ich zwangsläufig recht hab, und eine Königin drin ist.
    Aber eine Weiselprobe solltest du m.E. eh nochmal machen, bevor du eine neue Königin einweiselst!

    Eine hohe Rechenleistung des Imkers klärt so manches imkerliche Problem und spart manch unnötigen Eingriff :wink:

  • Nicht so schnell aufgeben!!!Und geduldiger werden!!!
    In einem anderen Thread habe ich von einer Jungkönigin berichtet, die sich den Sichtkontrollen immer wieder erfolgreich entzogen hatte. Erst 6 Wochen später als angedacht habe ich Stifte und dann auch sie selbst gesehen, und fragte mich, wieso ich solche Tomaten auf den Augen hatte. Das Volk wollte sich auch aus Eistreifen nix nachziehen, hielt aber auch die ganze Zeit sehr still. Null Aufregung. Das alleine hätte mir eigentlich schon sagen sollen, dass alles noch im grünen Bereich war.
    Warte nochmal 2 Wochen.
    Beste Wünsche!

  • Geduld ist nicht unbedingt eine meiner Stärken - merkt man, oder?


    Im Ernst: Mit der Erfahrung kommt sicher auch irgendwann etwas mehr Geduld.
    Was mich schon wundert, ist dass sie so ruhig sind. So wie die beiden Nachbarvölker auch - und bei denen ist alles im Lot. Es geht halt nur nichts vorwärts. Waben werden keine weiteren ausgebaut. Am Rande des Brutnests (obwohl da ja aktuell keins ist) wäre noch Platz.


    Also nochmal warten. Melde mich wieder und übe bis dahin noch eine Runde Geduld ...

  • Die sparen ihre Energie. Denk Dich doch mal in ihre Lage. Momentan haben sie genug Platz und auch Futter. Warum sich also wie die Geisteskranken abrackern und verschleissen, wenn demnächst die neue Kö loslegt?DANN, ja dann geht es wieder ab, dann wird geschuftet, was das Zeug hält.
    Lass sie einfach in Ruhe und mach Dir ein Kreuzchen in den Kalender, wann Du mal nach Kö und Stiften schauen solltest:lol:

  • Hallo zusammen,
    nachdem ich nun einige Wochen still im Hintergrund viel hier im Forum gelesen habe, möchte ich mich hier an das Thema anhängen. Ich bin erst seit April auf die Bienen gekommen und haben neben Kurs, Büchern und Internet noch nicht viel Erfahrung. Unser erstes Wirtschaftsvolk ist mächtig stark (gewesen) und ich habe den ersten Schwarm 08.05. nicht verhindern können. Dabei ist die Königin im Gras liegengeblieben und der Schwarm ist wieder in die alte Beute zurück. Aus Unwissenheit und Verzweiflung habe ich die Königin in einen Ablegerkasten gepackt, mit Brutwabe sowie Futterwabe und einer Leerwabe, und dann aus dem Flugradius gestellt. Nun hatte das alte Volk jede Menge Schwarmzellen und dann auch Nachschaffungszellen gebaut. Wir haben alle bis auf eine ausgebrochen, 13.05. und gehofft es wird wieder schnelles alles in Ordnung kommen. Leider haben wir nun 21.05. nachgesehen ob die Königin geschlüpft ist, aber die Schwarmzelle war noch immer zu. Nach dem Durchleuchten mit der LED haben wir das Gefühl gehabt die ist leer und tatsächlich haben wir sie geöffnet, und es war nichts drin. Also bis auf eine Nachschaffunszelle alles wieder ausgebrochen und da es nun nur noch verdeckelte Brut gibt ist es wohl die letzte Chance. Bei dieser letzten Aktion am 21.05. haben wir sehr lange über eine Stunde im Volk rumgewühlt und die Bienen sind immer agressiver geworden und habenund auch am nächsten Tag noch im ganzen Garten aufgesucht und sehr aufdringlich umkreist. Wir sind nun doch etwas verunsichert was das Verhalten der Bienen angeht und haben schon darüber nachgedacht, wie wir das wieder in den Griff bekommen können. Das Volk hat nun fast keine Brut mehr und wir also schnell schrumpfen und bis die neue Königin da ist, Eier legt und dann wieder neue Bienen schlüpfen ist die Sommertracht schon vorbei ..... ? Was würden die erfahrenen Imker hier in einer solchen Situaition tun?
    Hoffnungsvolle Grüße....

  • Ich habe vor knapp 4 Wochen meine Königin verloren. Vor 2,5 Wochen ist der Rest der Brut ausgelaufen. Hab immer alles ausgebrochen. Hab mittlerweile die 2. Zuchtlatte drinne um geziehlt zu züchten. Habe aber Sonntag 2Rähmchen verdeckelte Brut aus anderen Volk dazu gegeben. Bis jetzt ist das Volk sehr ruhig.


    Du hast aber nur Volk? Dann bleibt Dir ja nichts anderes übrig und eine Königin zu kaufen. Oder hast Du noch Stifte oder offene Brut?