What about the Mäusegitter

  • Mal eine ganz bescheidene Frage,


    Meine ersten drei Beuten die ich mir von einem privaten Anbieter bauen hab lassen, und meine andren fünf Beuten (Bienen Ruck) haben unterschiedliche Böden.


    Meine Frage allerdings bezieht sich auf die Mäusegitter. Diese handelsüblichen Plastik in fünf verschiedenen Farben sowie die aus Metall passen überhaupt nicht zu meinem Liebig System. Auch mein Kumpel, der ähnliche Böden hat, kann diese Dinger nicht einfach so hinschrauben. Die sind viel breiter als unsere Beuten.


    Nicht einmal die Verkäuferin vom Ruck konnte mir eine sinnvolle Antwort geben und auch bei der Honigerzeuger Gemeinschaft Süd gibt es keine passenden Mäusegitter für meine Böden. Die Plastik sind zu breit und das Metall zu schmal...


    Bin ich eigentlich der einzige mit einem solchen Problem? Es muss doch einfach eine vernünftige Sperre für einen Liebig Boden geben oder was ist das für ein Problem dass nicht einmal die Verkäuferin mir das beantworten kann???

  • Hallo,


    Sorry ich weiß jetzt nicht was Du möchtest ....
    .... Mäusegitter Kunststoff in fünf Verschiedenen Farben ?


    Schick mal einen BilderLink ....


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo,


    Bei mir waren die farbigen Plastikgitter auch 2 - 3 cm zu lang.


    Ups ... die Dinger habe ich bisher nur im Kalaog überblättert,
    gibt es wirklich Bienenhalter die soetwas einsetzen ?


    Bisher haben den Imkern in meiner Region 6x6er Gitter oder Keile (aus Holz) ausgereicht,
    an einer Einfachbeute (fälschlich auch Liebigbeute genannt) habe ich soetwas noch nie gesehen.


    Aber wenns dem Bienenhalter Freude macht und dem Imkerbedarf Geld bringt ....


    GdBK


    PS: Wenn man in dies Suchmaschinen "Mäusegitter" eingibt, kommen diese Plastikdinger aber nicht als Ergebnis.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Bienenknecht () aus folgendem Grund: Nachtrag: PS


  • gibt es wirklich Bienenhalter die soetwas einsetzen ?


    So schlecht sind die gar nicht. Wenn deine Böden links und rechts eine kleine Nut haben, kannst du diese Gitter einfach vor das Flugloch einschieben. Deshalb musst du auch nach "Fluglochschieber" und nicht nach "Mäusegitter" googeln. Man spart sich dabei sogar den Reiszwecken für die Befestigung und man kann diese Schieber sowohl als Mäuseschutz im Winter, als auch als bienendichter Fluglochverschluss inkl. Lüftungslöcher zu Transportzwecken verwenden.


    Gruß vom Sammler :wink:

  • Ich wollte schöne Metallgitter hin machen aber da hat mir der Daniel Ruck gesagt, dass diese nur für seine Herold Beute passen.
    Und diese hässlichen Plastikteile sind viel zu breit, ich denke ich werde mir dann auch was im Baumarkt holen und vorne hin machen.


    Oder hat noch jemand eine andere Idee?

  • Das ist doch mal gaaaaaanz einfach.
    Die Teile passen perfekt wenn man sie sich anschaut und so bearbeitet wie sie es vorgeben.
    Die besagten Teile werden teils mit den Führungen teils mit abgetrennten Führungen geliefert. Wenn man nun die reinen Einschübe anschaut, dann sieht man da rechts und links Vertiefungen, wenn man genau da die Säge ansetzt hat man normal die perfekte Liebig/Sachs Beuten Breite.
    Nun noch die Führungen rechts und links an die Kiste geschraubt, den Fluglochschieber eingesetzt und die abgesägten Teile unter der Führung als Anschlag ran, damit die Höhe passt.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Plastik lässt sich sägen, wenn es noch einigermaßen neu ist und noch genug Weichmacher enthält. Nach ein paar Wintern im Einsatz zerspringt es beim Versuch, es dann noch sägen zu wollen.


    Flex geht immer. 1mm-Trennscheibe und ab die Lucie :daumen:

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D