Ein paar Tage ohne Schied??

  • Hallo,


    Ist es problematisch, bis Dienstag oder Mittwoch bei meinen Segeberger 1.5 Beuten ohne Schied zu arbeiten?
    Der Hintergrund ist dieser, ich habe die falschen geliefert bekommen 😞 Oder fangen die da in kürzester Zeit mit Wildbau an?


    Gruß Holger

  • Ist es problematisch, bis Dienstag oder Mittwoch bei meinen Segeberger 1.5 Beuten ohne Schied zu arbeiten?


    ... dazu habe ich, mit Verlaub eine Frage:
    Jetzt sind die Völker stark, d.h. voller Bienen und Brut. Warum benutzt man jetzt, zu dieser Jahreszeit, überhaupt noch ein Schied?
    Wenn man jetzt noch ein Schied braucht, dann sollte man sich doch kleinere Beuten zulegen, oder?
    Meine Völker in 1,5 DNM brauchen z.Z. kein Schied, sondern eine Schröpfung, weil sie schwärmen wollen. Dazu haben die Völker zwischen 2 bis 4 halbhohe Honigraumenzargen, die gut gefüllt sind mit Honig. Wenn die Völker noch ein Schied hätten, würden sie noch fixer schwärmen wollen.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Der ausschlaggebende Punkt ist es, das sie Pollenbretter auf Vorrat anlegen können, da spielt dieses Jahr auch die lange nektarlose Zeit eine Rolle, letztes Jahr war ich konsequenter- und konnte auch schneller bei weniger Völker gegensteuern mit Ableger bilden und weiteren HR (1,0/1,15 DN, 1BR+2-3HR). Momentan setze ich Ableger schon wieder in Normbeuten, weil der Zargenvorrat für HR gebraucht wird.
    Dieses Jahr wollte ich ihnen mehr Raum geben
    Der Unterschied sind nur 2 Waben geschiedet- sie haben vorn keine 2 Pollenbretter, sondern max 1/2 Außenwabe und hinten keine Honigwaben, sondern nutzen den 2.DrR als Nektarpuffer.
    Gruß Fred

  • Meine Völker in 1,5 DNM brauchen z.Z. kein Schied, sondern eine Schröpfung


    Nur zur Orientierung: Du hast zur Zeit, in der sächsischen Schweiz, 10 bzw. 11 1,5er DNM- Waben voll Brut?


    Wenn die Völker noch ein Schied hätten, würden sie noch fixer schwärmen wollen.


    Diese Aussage könnte ich nur bestätigen, wenn unten wirklich alles voll Brut ist. Sobald da auch noch wesentliche Mengen Honig oder Pollen sind, hätte ich mit der Aussage so meine Schwierigkeiten.
    Die Völker, die auf dem kleinsten Brutraum sitzen, haben bei mir, mit wahrscheinlich ähnlichen Wetterbedingungen, am meisten Honig und die geringsten Schwarmgedanken.
    Ich komme erst später zu vollen Bruträumen. So sieht es halt bei mir aus.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • Nur zur Orientierung: Du hast zur Zeit, in der sächsischen Schweiz, 10 bzw. 11 1,5er DNM- Waben voll Brut?


    Richtig!
    Die Völker, die auf DNM sitzen, haben zwei Bruträume (2 x 12 Waben) und davon sind mindestens 20 Brutwaben. Die, die auf 1,5 DNM (12 Waben) sitzen, haben davon 10 Waben voller Brut. Die Völker in 2/3 Langstroth (10 Waben) haben die beiden Bruträume auch voller Brut.
    Hier hat in den letzten zwei Wochen vor allem der Löwenzahn gehonigt. Die Wiesen waren schön gelb vom Löwenzahn (jetzt ist er meist verblüht).
    Dazu muß gesagt werden, dass die Völker sehr stark aus dem Winter gekommen sind. (Damit leider auch die Varroa.)

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • ... als ungläubiger Thomas hab ich noch mal nachgerechnet. Wenn Madam auf den Brutwaben alle Zellen bestiftet müsste sie in 1,5 DNM 4000 Eier täglich legen und in 1,0 DNM sogar 5300. Gute Königin. Soweit Frau Dr. Pias Zähl- und Schätzangaben stimmen, wovon ich ausgehe.
    Ich brauche zur Zeit noch ein Schied.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • Na die Frage ist halt, ob die Brutwabe mit Brut wirklich von oben bis unten voll ist mit Brut oder doch einen kleinen Futtervorrat oben bzw. nach hinten hat. Vielleicht findet sich auch Pollen in der Mitte - so gegenüber von Larven oder so?!? Brutwabe ist nicht gleich Brutwabe - so meine Erfahrung. Das lässt sich alles nur schwer vergleichen. Ich würde gerne auch mal ein Volk sehen, was wirklich zehn Brutwaben voll mit Brut bis in die Spitzen bei 0,0 Pollen hat. Wenn Pollen, dann nur schön am Rand. Bei mir klappt das nicht so. Ich habe immer viel Pollen in den Waben. Egal, wer die Königin gezüchtet hat. Ganz schlimm, wenn die Völker im Raps stehen.


    Liegt es vielleicht am Standort?


    Gruß
    Frank