Zargen Lasur / Bunt streichen

  • Hallo :)


    Meine Freundin und ich haben heute den Abholtermin für unsere 4 Beuten bekommen.Nächste Woche Samstag. Leider sagt einem keiner in den Imkerkursen wie schlecht man als Anfänger um diese Jahreszeit Material bekommt. Daher sind wir jetzt Ultra knapp dran in der Frage Lasuren bzw Holzfarbe.
    Ich Persönlich will meine nicht Bunt streichen. Mir reicht eine durchsichtige Lasur die das Holz schützt. Ich mag natürliche Holzfarben einfach ^^ Bzw will ich meine Beuten ohne hin Brandmarken und mit Farbe kommt das dann wahrscheinlich gar nicht gut.



    Meine Freundin will ihre natürlich Farbig machen. Am liebsten Lila. Jetzt die Frage. Ja es gibt diese super teuren Lasuren bei fast jedem Imkerei Bedarfshandel, aber wir haben keine Zeit jetzt 8 Wochen Wartezeit hinter uns zu bringen bzw scheint mir der Preis dort auch generell höher zu liegen.
    Daher meine Frage. Welche neutrale Lasur würdet ihr mir empfehlen um das Holz zu behandeln, aber ohne das ich eine Farbe darauf pinseln (das Holz durch Lasur dunkler wird ist mir bekannt) und wie oft muss ich diese dann von aussen streichen? Bzw wie lange muss so etwas trocknen zwischen den einzelnen streich gängen?


    Und welche Bunte Farben (am besten mit einem Link zu einem schönen Lila) würdet ihr empfehlen? Und auch hier. Wie oft streichen und wie lange die Trockenzeiten?


    Ich danke euch für eure Hilfe! :daumen:

  • Also ich habe Pigrol und Auro Lasuren verwendet, weil mir das auch einfach besser gefällt. Alle Teile, die ganzjährig draußen bleiben, habe ich 3x, alle Saisonteile wie Honigräume 2x eingelassen.
    Der erste Durchgang zieht ziemlich schnell ein, sodass man nach einem halben Tag wieder darüberstreichen kann, wenn man Zeitnot hat. Die weiteren Durchgänge sollten mindestens einen Tag trocknen. Vor dem Besiedeln würde ich dann mehrere Tage warten bis es wirklich ganz durchgetrocknet ist.
    Von Auro gibt es viele Farben, bei Pigrol etwas weniger, einfach selbst auf den Hersteller-Seiten schauen. Von beiden Herstellern gibt es Lack und Lasur, aber das Zeug ist nicht billig. Dafür angeblich unbedenklich für Bienen. Wegen UV-Schutz würde ich dann aber eine helle Holzfarbe nehmen statt farblos, wenn ich mir schon die Arbeit mit dem Pinsel mache...

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Amape () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Wenn Du es natürlich magst, kannst Du Deine auch einfach unbehandelt lassen. Wenn sie schnell abtrocknen können, dann vergrauen die mit der Zeit und sehen immer rustikaler aus, was aber nicht heißt, dass sie dadurch kaputt wären. Und günstiger ist es auch. :daumen:


    Und zur Lasur: Wenn ich überhaupt lasieren würde, würde ich auch eine "gute" Lasur nehmen. Ob dann eine Zarge 50 Cent mehr kostet oder nicht ist doch dann auch egal. Bei Auro ist es zum Beispiel so, dass sie glaube ich von allen Bio-Verbände als in Ordnung eingestuft wird. Bei Pigrol ist das meines Wissens nach nicht der Fall. Auch wenn man keine Bio-Zertifizierung für seine Imkerei anstrebt, kann man das ja trotzdem als Kriterium nehmen, welche Lasur man für sich als gut oder in Ordnung bewertet.

  • Danke für die Tipps.


    Ich habe mich jetzt ein wenig eingelesen und oft wird erwähnt das man mit Leinöl streichen kann. Das Zeug gibts ja bekanntlich im Supermarkt und man kann sicher sein, dass es Bienen geeignet ist. Hat jemand seine Beute mit Leinöl gestrichen und kann bestätigen das es was taugt?


    Lila Farbanstrich für die Beute meiner Freundin konnte ich leider noch keine Finden. Ich bin nicht so der Maler. Grade bei solch Fragen bin ich mir sehr unsicher was gut ist und was nicht. Ich hab lieber alles weiss oder mit Holz überzogen:-D



    Natur finde ich zwar ok, aber ich möchte das Holz doch etwas schützen. Da es einfach für die Halktbarkeit besser ist.

  • ...
    Natur finde ich zwar ok, aber ich möchte das Holz doch etwas schützen. Da es einfach für die Halktbarkeit besser ist.


    Es gibt bei youtube glaube von Simon Hummel nen Video, bei dem er seine BEuten mit MW und Heissluftpistole/Bunsenbrenner behandelt. Also quasi das Wachs als Schutzschicht schön einziehen lässt. Wäre vielleicht eine Idee für dich.


    Unbehandeltes Leinöl braucht ein paar Wochen zum Trocknen. Holzöl/Hartöl aus dem Laden trocknet schneller, hat aber einiges an Zusatzstoffen drin. Inwieweit man das will oder nicht, muss jeder selbst entscheiden, aber da es ja aussen ist und nicht innen drin, vielleicht auch nicht soooo wichtig.


    Grüsse, Robert

  • Es gibt bei youtube glaube von Simon Hummel nen Video, bei dem er seine BEuten mit MW und Heissluftpistole/Bunsenbrenner behandelt. Also quasi das Wachs als Schutzschicht schön einziehen lässt. Wäre vielleicht eine Idee für dich.


    Ich glaube du meinst das hier:



    Habe ich vor mit meiner Schwarmkiste zu versuchen, scheint mir eine sehr schöne und effektive Methode zu sein, eine natürliche Optik mit guter Haltbarkeit zu verbinden.



    Ich habe meine Beute mit einer Wachslasur insgesamt dreimal gestrichen, das Ergebnis ist gut geworden. Skeptisch bin ich aber, wie atmungsaktiv das Holz damit noch wirklich ist, die Schicht ist insgesamt schon recht dick.
    Wichtig ist aber auf jeden Fall zwischendurch kurz anzuschleifen, da sich die Fasern aufstellen.

  • Also lebensmittelgeeignetes Leinöl würde ich jetzt nicht unbedingt zur Behandlung verwenden. Wie schon erwähnt trocknet das sehr langsam.
    Ich persönlich halte auch nicht viel von Leinöl im Freien, aber das muss jeder selbst wissen.


    Aktuell ist bei uns alles mit Pigrol-Beutenschutzlasur angestrichen, ich bin begeistert von dem Zeug. Da die nächsten ggf. auch farbiger bzw. bunt werden sollen, werde ich wohl, wenn mein 2,5l Eimer Pigrol leer ist, auf Auro Aqua (ich meine 160? Janos?) wechseln, die haben tolle Farben.



    Achja, schick mir doch mal ne PN, wo du genau aus dem Main-Tauber-Kreis her bist, vielleicht kann man sich mal austauschen. Ich bin nämlich auch aus dem Main-Tauber-Kreis, auch 29, halte Buckfast auf Dadant. Vielleicht kann man was voneinander lernen?



    Gruß,
    Marcel

  • Hallo Cabra,
    die Auro Aqua Lasuren kann man mischen um Lila zu erzielen. Trocknen sehr schnell, halten gut.


    Ich habe auch mit Leinölfirnis gestrichen, dauert ewig bis es trocken ist. Man kann Leinölfirnis auch gut mit Naturpigmenten mischen aber nicht alle Farben werden kräftig.


    Nicht behandelte Beuten sehen auch gut aus. Deshalb ist bei mir entweder keine Farbe oder bunt mit Auro Aqua Lasur der Gewinner.


    Herzliche Grüsse

  • Ich streiche meine Beuten 1x außen mit Acrylfarbe auf Wasserbasis.
    Ist speichelfest und für Kinderspielzeug zugelassen.
    Trocknet ruckzuck.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Ich verwende die Leinölfirnis von Auro. Lässt sich erwärmt auch mit der Sprühpistole schnell auftragen und mit einem Lappen oder Pinsel einreiben. Trocknet in 2 bis 4 Tagen - je nach Witterung.
    Wenn man Propolispulver zusetzt bekommt die Beute eine gelblich bis rötliche Färbung - je nach Herkunft der Propolis.
    Pinsel auswaschen geht mit Schmierseife.

  • Beim Leinölfirnis ist es wichtig, satt zu streichen und nach 30 Minuten Einwirkzeit mit Lappen das überschüssige Material abzureiben, sonst wird's klebrig. Nach 24 Stunden wieder behandelbar, für Beuten mindestens 3 mal wiederholen.

  • So ich war jetzt mit meiner Freundin noch mal bei uns im Obi. Da hat uns der werte Herr zu den nötigen Eigenschaften folgende 2 Produkte nahe gelegt, aber mit dem verweis darauf das er sich nicht mit Bienen auskennt. Daher wollte ich das hier noch einmal von euch gegen checken lassen.





    Beides ist für Kinderholzsspielzeug geeignet. Man kann uns vor Ort die Farbe Lila mischen (für meine Freundin).


    Würdet ihr das als nutzbar einstufen? Oder versauen wir uns damit die Beuten?


    Danke für eure Hilfe und Zeit.

  • Warum willst du denn experimentieren, wenn hier schon 3 wirklich gute Vorschläge (Auro Aqua, Pigrol, Leinöl) genannt wurden?


    Versteh ich nicht. Ist das billiger? Geht's darum?



    Klar, könnte auch gehen. Könnte nie Probleme geben. Aber willst du es gleich am Anfang wegen 1,50 € drauf ankommen lassen?