• Hallo!


    Ich bin Neuimker und habe dieses Jahr mit meiner Frau das Imkern begonnen.
    Wir haben unsere Völker (3) am Rapsfeld stehen, welches erst seid ein paar Tagen in vollen Blüte steht.
    Ja hier im Kreis Nordfriesland sind wir Wetter bedingt etwas später...


    Nun ist mir bei der Durchsicht der Unterlangen vom Imkerkurs aufgefallen das wir vergessen haben die Vollen Futterwaben aus dem Brutraum in den Honigraum umzuhängen.
    Muss ich das jetzt noch nachholen oder soll ich es lieber so lassen wie es ist?

  • Wenn jetzt Tracht herrscht, werden die Futterwaben entnommen und nicht umgehängt. Du willst ja Honig ernten und kein Winterfutter!



    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Das heißt du Waben im Brutraum in denen nur Futter ist entnehmen und durch leer Rähmchen mit Mittelwand ersetzten?
    Und was mache ich dann mit den vollen die ich entnommen habe?



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Hallo,



    Nun ist mir bei der Durchsicht der Unterlangen vom Imkerkurs aufgefallen das wir vergessen haben die Vollen Futterwaben aus dem Brutraum in den Honigraum umzuhängen.
    Muss ich das jetzt noch nachholen oder soll ich es lieber so lassen wie es ist?


    Darf ich fragen welcher Verein in seinem Bienenhalterkurs vermittelt ?
    Und das auch noch in Form von schriftlichen Unterlagen ?


    DANKE.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo,


    bei mir bleiben 1-2 Futterwaben im Brutraum ganz hinten unten als Futterreserve. Im Brutraum haben sie nichts zu suchen, es sei denn aus Platzgründen o. ä., dann aber gezeichnet, damit sie sicher nicht geschleudert werden.


    Hier haben wir im Raps ganz andere "Probleme" :-D: Die Honigräume laufen fast über, aber noch ist kaum etwas verdeckelt.


    Wenn dein Volk stark ist und das Wetter gut, gib genug Honigräume.


    Grüße


    Quirin, der zur Zeit vor Schwarmtrieb und Honigraumbedarf fast umkommt

  • Wie praktisch! Da fängt die Honigernte ja bereits mit dem Einfüttern an.


    Sicher, die füttern bestimmt alle mit Honig ein. Der kann ja dann wieder entnommen werden :lol:


    Oder aber die haben nebenbei erklärt, dass man diese Waben markieren soll und später nicht schleudern darf. Kann ja auch sein?!?


    Gruß
    Frank

  • Könnte es nicht einfach sein, dass gemeint ist die vollen Honigrähmchen mit in diesem Jahr gesammelten Honig aus dem Brutraum in den Honigraum zu hängen wenn man mit einem Honigraum erweitert?
    Man muss doch nicht unbedingt erwarten dass jeder Neuimker gleich alle Begrifflichkeiten fehlerlos nutzt.


    Gruß
    Holger

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!

  • Könnte es nicht einfach sein, dass gemeint ist die vollen Honigrähmchen mit in diesem Jahr gesammelten Honig aus dem Brutraum in den Honigraum zu hängen wenn man mit einem Honigraum erweitert?
    Man muss doch nicht unbedingt erwarten dass jeder Neuimker gleich alle Begrifflichkeiten fehlerlos nutzt.


    Gruß
    Holger


    Ja genau so. Ich habe das falsch gelesen und vielleicht auch einfach nicht wirklich verständlich geschrieben... ;-) Sorry
    Wir waren heute mit unserem Imkerpaten an unserem Stand.
    Die 3 Völker sehen super aus, haben leider nur noch nicht ganz die Stärke die sie haben sollte. Er vermutet das die in Ca einer Woche in den Honigraum ziehen.
    Dann sind wir mal gespannt ob und wieviel von Raps in den Honigraum eingetragen wird.
    Es bleibt auf jedenfall spannend