Honigraum Annahme Dadant

  • Hallo Alle,
    ich bin recht neu der Imkerei, hatte letztes Jahr ein Volk und dazu noch einen Schwarm gefangen und neu eingepflegt. Das alte Volk hat den Winter leider nicht überlegt, der eingepflegte Schwarm aber sehr wohl.
    Ich imkere auf Dadant und habe Mitte April den ersten HR augesetzt. Bisher habe ich das Volk grösstenteils zufrieden gelassen ud mich daran erfreut zu beobachten wie Unmengen an Pollen eingetragen wird.
    Heute habe ich dann nachgeschaut. Leider ist der Honigraum immer noch nicht angenommen worden. Im BR habe ich 7 Rähmchen, davon 1 Drohnenrähmchen. Selbst da ist mittlerweile schon Honig eingelagert.
    Ich bin ein bisschen iritiert und weiss leider nicht wie ich die Bienen dazu brinegn kann in den HR einzulagern.
    Habe etwas Angst, dass unten soviel Honig ist, das gar kein Platz mehr für frische Brut ist...
    könnt Ihr mir helfen???
    Lieben Gruß, palooo

  • Hallo, Palooo.


    Bisher habe ich das Volk grösstenteils zufrieden gelassen
    ...
    Heute habe ich dann nachgeschaut.


    Das hört sich fast so an, als ob das Deine erste richtige Nachschau gewesen wäre. Ein paar Gegenfragen:
    Machst Du regelmäßig Schwarmkontrolle?
    Könnte es sein, dass das Volk geschwärmt ist?
    Ist junge (unverdeckelte) Brut vorhanden?

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • hallo traugott,
    dank dir für deine antwort.
    schwarmkontrolle hab ich bisher ehrlich gesagt nicht gemacht, sieht aber nicht so aus als ob die bienen geschwärmt sind.
    junge unverdeckelte brut ist vorhanden. aber eben auch viel honig im BR...

  • Und dann? Hast du Brut im HR...


    Wenn unten alles verhonigt, könnte auch der HR zu spät gegeben worden sein. Weiter kann es sein, dass sie unten einfach zu viel Platz hatten. Meine sitzen grade mehrheitlich auf 5 Waben (4 Brut, 1 Drohnen), nur 1 Volk war so stark, dass ich es mittlerweile erweitert habe...

  • Ich hatte genau das gleiche Problem, das Volk war stark und trug viel Nektar ein, unten wurde es immer enger, aber sie gingen nicht nach oben in den HR. Ich habe deshalb vor einer Woche folgendes getan: Mittleres Rähmchen des 1. HR entnommen, 2. HR aufgesetzt - ebenfalls ohne mittleres Rähmchen. Dafür habe ich eine Brutwabe eingehängt. Darauf geachtet, dass die Königin unten blieb, Absperrgitter eingesetzt.
    Heute habe ich kontrolliert: Die Honigräume haben ordentlich an Gewicht zugenommen, die Bienen haben den Weg nach oben gefunden. Noch sind sie vor allem auf den Waben der ehemaligen BW unterwegs. Sicherlich ist das nicht die eleganteste Lösung, da sie in die ehemalige Brutwabe bereits viel Honig eingelagert haben. Die werde ich jetzt erst einmal da oben hängen lassen. Mein Plan ist, ihnen die später einfach als Winterfutter zu geben.

  • Das ist das typische Problem im ersten Wirtschaftsjahr:
    Dadant-Honigraum mit Mittelwänden.
    Das wird offensichtlich immer sehr zögernd angenommen.
    Ja, hänge eine Brut/Futterwabe hoch in zwei Honigräume, um die Bienen hochzulocken. Ich hätte das auch mal früher machen sollen...


    Mit ausgebauten Waben (im nächsten Jahr) wird das dann doch wohl besser werden.


    Hans

    Die Glücklichen sind neugierig. (F. W. Nietzsche)

  • Hallo Jörg,
    Du magst Recht haben; Deine Antwort hilft dem Fragesteller aber nur für nächstes Jahr. Selbst hatte ich vergangenes Jahr das gleiche Problem bei einem Volk. Habe für ca. 1 Woche das Absperrgitter rausgenommen. In dieser Woche haben die Bienen begonnen die HR-Mittelwände auszubauen; glücklicherweise hat die Kö nicht im HR gestiftet. Wahrscheinlich ist der o. a. Vorschlag Brutwabe über ASG / gleich 2 HR besser.
    Karl

    Etwa 10 Völker auf Dadant an etwa 3 Standorten. "Bienenrasse":roll:: was sich bei Nachbarimkern so bewährt hat.

  • Brut hochhängen ist Murks.
    Guckt euch doch mal das Brutnest an und dann erklären sich solche Sachen von allein. Wenn der Futter Kranz schon breit ist, dann ist das nicht-in-den-HR-gehen sekundär! Die sind nämlich spätestens nächste Woche voll in Schwarmstimmung!

  • Brut hochhängen ist Murks.
    Guckt euch doch mal das Brutnest an und dann erklären sich solche Sachen von allein. Wenn der Futter Kranz schon breit ist, dann ist das nicht-in-den-HR-gehen sekundär! Die sind nämlich spätestens nächste Woche voll in Schwarmstimmung!


    Dann machbdoch mal einen guten Vorschlag, der dem Fragesteller JETZT hilft:)

  • Moin,


    das hängt von Zustand des Volkes ab! Ein Volk, was jetzt nicht in den HR geht ist garantiert nicht "in Ordnung". Entweder schon geschwärmt oder kurz davor oder nur ein kümmerlicher Haufen, der ein großes Problem hat. Da würde es nicht helfen eine Brutwabe hochzuhängen. Vor 4 Wochen wäre es vielleichte Option gewesen, dabei verkühlt aber garantiert die Brut -> Milbenzucht. FuWa hochhängen hätte einen ähnlichen Effekt gehabt.


    Jetzt kann eigentlich nur durch Futterkranz aufreißen (Riesensauerei), Brutnest-öffnen (ausgebaute Wabe mittig ins Brutnest hängen) oder BR-Einengen etwas machen. Alles nicht schön zum jetzigen Zeitpunkt. Ich sortiere solche Völker aus und mache sie zu Ablegern.


    Gruß Jörg