Bienenflug umleiten

  • Liebe Imker-Community,


    ich freue mich sehr, wenn sich jemand findet, der uns helfen kann. Wir haben ein Hotelobjekt in Kroatien mit ca 1.000 Quadratmetern Terrassenflächen und Balkonen. Unser Nachbar hat 70 Bienenstöcke, die ca 150 m Luftlinie von uns entfernt sind. Der Bienenflug findet direkt über unserem Grundstück statt und ihr könnt euch bestimmt vorstellen, wie viel Bienenkot da runter kommt :eek::p Wir verbringen täglich 3 Stunden damit, diesen zu reinigen, von März bis September :eek: Daher nun meine Frage: Hat jemand eine Idee, wie man den Bienenflug umleiten kann? Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Tipp oder Hinweis.


    Übrigens, auf den Flächen ist auch ein Swimmingpool - kann das ein Grund dafür sein, dass das Grundstück so populär bei den Bienen ist?


    Ich Danke auch schonmal TAUSENDFACH :)

  • Hallo AnelaCar,


    ob es daran liegt, dass die Bienen des Nachbarn Euren Pool als Tränke nutzen, kannst Du durch Hinschauen sehen. Sind Bienen am Rand? In dem Fall kannst Du schon etwas unternehmen, indem Du eine bessere (= nähere) Bienentränke vor Eurem Gelände anbietest. Unsere Immen belagerten den Teich eines Nachbarn in Massen und bevor es zu Schweirigkeiten kam, haben wir eine Tränke auf dem Weg dorthin gebaut. Bienen arbeiten wirtschaftlich und das drohende Problem war zwar nicht ganz, aber erheblich gemindert.


    Viele Grüße
    Michael

  • Hallo,


    wenn die Bienen eine reichliche Tracht ansteuern und Eure Anlage zwischen dieser und dem Standort liegt, dann erlaubt dem Nachbarn doch vielleicht, die Bienen auf der anderen Seite auf Eurem Grundstück hinzustellen...


    Viele Grüße
    Henrike

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.

  • Eine sehr hohe Hecke aus Pappeln oder Zypressen oder was da bei euch so wächst könnte vielleicht etwas helfen? Den Bienenflug komplett umleiten kann man aber wahrscheinlich nicht, daher so wenig Antworten... wobei die Idee von Henrike schon zugegebener Maßen bis jetzt die beste ist.


  • Der Bienenflug findet direkt über unserem Grundstück statt und ihr könnt euch bestimmt vorstellen, wie viel Bienenkot da runter kommt :eek::p Wir verbringen täglich 3 Stunden damit, diesen zu reinigen, von März bis September :eek::)


    Kann ich mir tatsächlich nicht vorstellen... eine Biene wiegt 0,1 Gramm - wieviel Bienenkot produziert die, wieviel davon fällt auf Euer Gebiet? Vielleicht hat der Schmutz eine andere Ursache?

  • Hallo Allerseits,
    ich kann mich an einen Bericht von Ralf (Rase) hier im Frühling erinnern, wo seine Bienen den Porsche seiner Nachbarin (und auch ihren dummen Hund) immer besonders lieb hatten. Im Rahmen dieses Threads kam die Diskussion auf, dass Bienen zum Erleichtern ganz offensichtlich besondern gern glänzende, reflektierende Flächen anfliegen. Daher würde es gerade ordentlich polierte Autos, frischgewaschene Bettwäsche auf der Leine und Dachfenster ganz besonders oft treffen.


    AnelaCar: Vielleicht magst du diese Theorie ja mal überprüfen, indem du Henrikes Vorschlag umsetzt. Dann solltet ihr ja sehr schnell merken, ob die Bienen dann noch immer eure Pools, Sonnenschirme und -liegen gezielt überfliegen.


    Viele Grüße
    DOMMY

  • Kann ich mir tatsächlich nicht vorstellen... eine Biene wiegt 0,1 Gramm - wieviel Bienenkot produziert die, wieviel davon fällt auf Euer Gebiet? Vielleicht hat der Schmutz eine andere Ursache?


    Gell Jakob du hast noch nie 70 Völker auf einen haufen gesehen?
    Die Scheißen dir die Hütte voll, sowas hast du nicht gesehen.
    Anfang April stand ich in der Einflugschneise eines 30 Völker Standes.
    Am Anfang dachte ich an Nieselregen, bis ich realisierte das ich gerade Vollgeschissen werde.
    Danach besichtigten wir noch einen Stand mit 50 Völkern.
    Ein Wintergarten in der Einflugschneise war so zugekackt, das man nicht mehr vernünftig durch die scheiben schauen konnte.


    Daher kann ich mir ganz gut vorstellen, wie 70 Völker abkoffern.

  • Daher kann ich mir ganz gut vorstellen, wie 70 Völker abkoffern.


    :lol: Aber sowas von. Daher würde ich hier das Gespräch suchen. Baume brauchen zu lange um hoch genug zu wachsen und um dadurch die Bienen abzulenken.
    Am besten den Imker ansprechen und ihn mal zu euch einladen damit er es selber sieht und realisiert. Wenn ihr dann noch eure Hilfe anbietet und vielleicht noch ein wenig finanziell motiviert, dann durfte doch jeder mitspielen und die Bienen verstellen.
    Wenn es natürlich wegen dem Wasser ist, dann mal mit einer Tränke in der Nähe des Bienenstandes probieren, wobei sie eben irgendwie solche Chlorbrühen gerne besuchen.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit