Wenig Futtersaft

  • Hallo,


    heute bei der Durchsicht ist mir aufgefallen, das einige Völker recht 'trocken' schienen, die Maden lagen zwar im Futtersaft, aber vom Gefühl her war es recht wenig. Die Völker stehen im Raps und haben/hatten immer genug Futter, zusätzlich wurde auch über die vergangene Woche stundenweise eingetragen, heute spritzten eh alle Waben. Die Völker sind stark/sehr stark. Einzelne Völker mit angeblasenen Zellen. Trotzdem bei einigen Völkern die für mein Gefühl zu trockene Brut. Irgendwelche Ideen?


    Danke & beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Moin Problemsuchender,


    ich habe meine Völker heute auch zum ersten Mal richtig durchgeguckt und mir ist "viel Futtersaft" aufgefallen. Manche Brutnester hätten schöner aussehen können und manche Völker hätte der ängstliche Imker noch etwas enger schieden können, aber Futtersaft war ok.
    Wir hängen hier im mittleren Osten ja klimatechnisch mindestens 14 Tage hinter euch her. Vielleicht sind deine Völker schon in in Schwarmstimmung?


    Apropos Schwarmstimmung. Ich musste heute meinem ersten Schwarm hinterherleitern... war knapp! Mistbande, Mickervolk mit mindestens 10 verdeckelten Zellen! Nicht mit mir!


    Gruß Jörg

  • Ich hab auch heute zum erstem Mal richtig durchgeschaut. Einige Völker kommen langsam in Schwarmlaune, aber das isses nicht.


    Beste Grüße nach Westsibirien,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hhm, was kann es sonst sein? PSM?


    Morgen gucke ich den Rest durch, wenn sie dann noch da sind... Dann kann ich ja noch mal explizit auf den Futterstand achten.


    Gruß Jörg, aus dem sonnigen Osten

  • Mir ist das bei der letzten Durchsicht auch vereinzelt aufgefallen. Einzelne Areale sahen richtig trocken hinter den Maden aus, so dass ich mich gefragt habe, wovon die leben. In anderen Ecken war das nicht der Fall. Ich habe aber nicht nachverfolgt, womit das zusammenhängen könnte, ich hatte da noch andere Baustellen.


    Kikibee

    With lots of room for improvement.

  • N'abend zusammen,


    ich muss mal den Faden hier noch einmal aufwärmen.


    Bei uns ist hier gerade seit 4 Tagen heftige Robinentracht bei schwülwarmen 26°C. Meine Sammelbrutableger haben die Zuchtlatten natürlich fett verbaut, trotz Vorsichtsmaßnahmen... Deshalb habe ich heute noch einmal eine Serie umgelarvt. Dabei ist mir aufgefallen, daß die Brutnester komplett verhonigen - logisch. Und daß die Larven auf dem Trockenen liegen.


    Habt ihr das auch schon gesehen? Vernachlässigen die jetzt die Brut, weil so irre Tracht herrscht?


    Ich bin gespannt wie die Larven angenommen werden.


    Gruß Jörg, Trockenumweiseler

  • Das stimmt!


    Und am schlimmsten ist Massentracht.
    Da ist die Zusammensetzung des Futtersafts entsprechend schlecht.
    Wenn überhaupt gefüttert wird.


    Nimm dem Zuchtvolk die Flugbienen weg indem du es umstellst und füttere Honig.
    :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Luffi hat doch geschrieben wie's geht. Pfleger verstellen, Honig füttern.


    Ansonsten ist die Robinie doch in 'ner Woche durch bei Dir?


    Beste Grüße & viel Erfolg!
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Ja. Aber was wenn die Maden von gestern nix werden? Solche trockenen Zellen habe ich noch nicht gersehen. Das mit dem Verstellen hatte schon im Hinterkopf.


    Mal sehen.


    Gruß Jörg, angenervt, Dauerregen heute...

  • Dauerregen ist bei der Zucht allemal besser als Waldtracht oder irgendeine Vollbracht. Da kannst du wenigstens die Tracht über füttern von Blütenhonig Steuern.


    Akazie ist aber wohl durch....

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hhm. Meine Trockenmaden wurden ganz gut angenommen. Passt also. Der Regen hat auch aufgehört. Die Stimmung steigt...


    Ich glaube unsere Robinie macht noch ein paar Tage. Das ist aber wirklich nur Glauben und Bauchgefühl. Aus Ermangelung einer Waage kein Wissen.


    Gruß Jörg