Kahlköpfikeit/ Aufgebissene Zellen beobachtet

  • Hi,


    bei einigen meiner Völker beobachte ich dieses Frühjahr, dass verdeckelte Brutzellen offenbar aufgebissen wurden. Mich schauen dann die halbentwickelten Bienen mit ihren weißen Köpfen und blaubraunen Augen an. Die Flächen sind nicht riesig, vielleicht mal 20 Zellen auf ein Haufen. Ein paar wenige Larven habe ich rausgezogen, hatte aber keine Pinzette dabei um alle rauszuholen. Dort habe ich aber keine Varroa dran gesehen, auch sonst sahen die Larven gut aus. Zudem hat der Varroafall im Winter gepasst, eigentlich sogar niedriger als sonst. Auch sonst sehen die Völker nicht schlecht aus, das "Schadbild" ist sowohl an meinem dicken Brummer als auch an einem schwächeren Volk zu finden.


    Meine Vermutung ist, dass Wachsmotten durch die Waben miniert sind. Die habe ich definitiv in den Kisten.
    Meine Angst is natürlich, dass doch die Varroa oder was anderes sich angeschlichen hat =P


    Hier Bilder zur Veranschaulichung:




    Thx für Hinweise!

  • Ist das nur am Rand oder auch im Zentrum des Brutnestes? Ich denke da an einen Kälteschaden.
    Wachsmotten würde ich ausschließen. Nur bei Völkern, die am zusammenbrechen sind, würden die im Brutnest marodieren.



    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • -Welches Pedigree haben diese Bienen, sprich welcher Züchter? VSH Linie etc.
    -Fotos vom Gesamtbild der Wabe wären hilfreich.
    -Wäre eine Wabe für die VSH Fraktion, wobei es ja eher eine Reihe darstellt und daher die Frage nach ausräumen aufgrund Varroa eher verneint werden kann.
    -Wachsmotte ist auch möglich

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • WFLP : es ist eigentl auch in der mitte der Wabe. Die Völker saßen auch eng, war kein Honigraum drauf. (Dadant)
    Jörg : röhrchenbrut wärre dann wachsmotte, eines der möglichen Gründe die mir auch eingefallen waren...
    McFly : meine Bienen sind made by nobody. Nehme jeden Schwarm der daherkommt, Herkünfte also meist gänzlich unbekannt. Bzw auch unterschiedlich. Noch Bilder, totaler hab ichs leider nicht da:


    Ich danke euch!

  • Wo? HR waren keine drauf, schreibst Du. Die Wabe ist trocken. Und Du hast Wachsmotten im Brutnest. Das Foto ist doch Elend pur.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Die Wabe hier is kein Dadant, sondern Dnm. Der Rest der Völker allerdings Dadant. Fehler meinerseits. Finds einfach sau geil wie du daherkommst, das Volk nicht gesehen hast etc. aber sagst Elend pur. Zudem hat es nix mit dem Thema zu tun und ich hab auch nicht das Gefühl dass du mir grad helfen willst. Das Volk hat Futter, glaube mir. Die Waben sind im Warmbau, das Futter hängt auf den hinteren Waben. Und das zur genüge, und das hab ich nicht extra zugehangen.


    ZUDEM ist das Foto von vor 3 Wochen, falls dir sauer aufstösst, dass da zu wenig Brut wäre. Die Waben sind voll von oben bis unten, Brut in allen Stadien, Pollen kommt rein, alles blüht, es is immer noch Futter drin. Herrschaft.... nur weil ein Volk nicht mal nach Vorbild macht und n Futterkranz anlegt?

  • Finds einfach sau geil wie du daherkommst, das Volk nicht gesehen hast etc. aber sagst Elend pur. Zudem hat es nix mit dem Thema zu tun und ich hab auch nicht das Gefühl dass du mir grad helfen willst.


    Ich will Dir nix, echt. Ich seh aber doch das Bild!? Und sorry, die Wabe sieht wirklich nicht so richtig propper aus, die IST knochentrocken und oll und Wachsmotten im Brutnest sind auch nicht so der allererste Indikator für ein überbordendes Volk. Wenn sonst alles Disko ist in der Kiste ist doch alles gut, ich wollte Dir keineswegs irgendwie zu nahe treten. Vielleicht kann ja wer anders Dir fachkundig helfen.


    Nix für ungut,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Dann is gut =) Es kam mir nur so, als wölltest du mich jetz anpinkeln ;)
    Knochentrocken is die Wabe vllt. Aber wie gesagt. Futter haben sie dick auf den Randwaben. Und ich kann sie nicht zwingen einen Futterkranz zu basteln. Dass die Wabe da erneuert werden muss, da geb ich dir recht, das Volk soll aber komplett umgesiedelt werden. Mag kein dnm mehr.


    Es ging mir ja nur darum das Schadbild zu zeigen und nicht wie dick doch meine Völker sind....

  • Bei mir siehts genauso mit Mottenlarven unter der Brut aus. Gibts vereinzelt auch bei starken Völkern. Wenn man ein bisschen pult, kommt die Larve manchmal von allein rausgeschossen. Gruss, Jan

  • Bienen von der Wabe abstoßen, mit dem Stockmeißel auf den Rand klopfen, dann kommt die Made in der Regel innerhalb von wenigen Sekunden von alleine aus der Wabe.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife