Insektenhotels oft schädlich, statt nützlich!

  • Neulich las ich in einer Bibliothek in der Ökotest einen Beitrag, in dem ein Herr Manfred Radtke vom BUND sich darüber ausließ, dass die weit verbreiteten vorgefertigten Insektenhotels, aber auch die vielen Bauanleitungen dazu führen würden, dass völlig ungeeignete, für die wirklich gefährdeten Wildbienen-Arten sogar schädliche Behausungen gebaut werden würden.


    Hier kann man ein kleines PDF ansehen, in dem auf mehr Details eingegangen wird.


    Wieder mal wurde offenbar mit einer Modewelle etwas gut gemeint, aber schlecht gemacht. Es wird wohl dauern, bis der Fehler ausgemerzt wird, da Insektenhotels ja längst ein Massenphänomen geworden sind und in großen Mengen für Baumärkte vorproduziert werden und unzählige falsche Bauanleitungen kursieren.


    Gruß
    hornet

  • Ja, das ist es außerdem.
    Manfred Radtke ist ein verdienter und gerade aufs Altenteil abgetretener Politiker hier bei uns im Altkreis Rotenburg, und lebt schon seit Jahren ein Leben für den BUND und auch gegen den Nabu.
    Es ist für mich natürlich nachvollziehbar, daß Ohrwürmer in Holzwolle und Kiefernzapfen sich im wahrsten Sinne mit den Wildbienen nebenan beißen, aber es ist eben ein "Insektenhotel" und keine alleinge Bienenwohnung.:wink:
    Mit imkerlichen Grüßen ...Ralf

  • Hi,


    Melanie hat auch schon verschiedentlich ein kleines käufliches 'Insektenhotel' dabei gehabt und mit Besuchern das Spiel "Finden Sie die sieben Fehler" (oder so ähnlich) gespielt.
    Ich denke, es ist einfach Fakt, dass viele der angebotenen Insektenhotels einfach Schrott sind, da dürften sich BUND und NABU einig sein.


    Grüße,
    Robert

  • Hallo


    wenn ich ehrlich sein soll habe ich in den meisten Insektenhotels selten auch Insekten gesehen. Ich bin der Meinung das diese Insektenhotels oft den falschen Standort haben. Bei mir scheinen sich die Solitärbienen wohlzufühlen, sie brüten bei mir im Bienenhaus, in einem alten Brillenetui, in einer Bienenflucht, in 2 Metallrohren und in einem Bund von 10cm langen Stücken Wasserschlauch und außen am Bienenhaus, in einem Bund Schilfrohr und das schon seit Jahren.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)