löchriges Brutnest.. welche Krankheit?

  • Hallo,
    nochmal kurz zu mir: ich bin Studentin in Bernburg und imkere seit einem Jahr in einer ruhigen Kleingartensparte. Ich habe zwei Völker, welche gut durch den Winter gekommen sind.


    Nun zu dem betroffenen Volk:
    Es handelt sich um einen Ableger aus dem letzten Jahr, den ich von einem Bioimker aus der Umgebung erworben habe. Das Volk hat im letzten August still umgeweiselt. Heute habe ich eine Durchsicht gemacht: alle Wabengassen besetzt, genügend Futter, Pollen und 10 Brutwaben (DNM). Für die momentanen Temperaturen sah es sehr gut aus. (März nur 2 Tage über 20 °C, ansonsten bei ungefähr 15°C am Tag und 6°C in der Nacht) Da der Raps bei uns vereinzelt anfängt zu blühen, habe ich auch den 1. Honigraum aufgesetzt.
    Aber als ich mir die Brutwaben genauer angeschaut hab, hab ich bei den verdeckelten Brutwaben einige Löcher gesehen (was bei meinem anderen Volk nicht der Fall war).
    Futterkrankprobe war negativ. Auch die Maden sahen gesund aus wie aus dem Bilderbuch.
    Ich hab mir das genau angeschaut und mehrere Arbeiterinnen dabei beobachtet wie sie verdeckelte Brutzellen langsam geöffnet haben. Ich hab Puppen mit weißen, roten und lilanen (?) Augen gesehen. Die sahen aber an sich gesund aus.
    Hatte leider keinen Fotoapparat oder ein Handy mit.
    Wenn jemand eine Idee hat was die Ursache sein könnte, wäre das sehr hilfreich :)
    Ich werde das Volk auf jeden Fall weiter beobachten.


    Vielen Dank für eure Hilfe!


    Sophie:p_flower01:

  • Ferndiagnosen sind schwierig.
    Aber wenn ich "löchriges Brutnest" höre, dann denke ich immer zuerst an alte Königin oder schlecht begattete Königin.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Im Frühjahr denke ich da an Pollen, der im Brutnest verteilt wurde. Mit der ersten Brut werden die Pollenzellen wieder geleert. Und dann kommt ein Stift rein. Das ergibt während der ersten Brutrunden im Jahr ein "löchriges Brutnest".


    Wichtig ist, daß die leeren Zellen alle sofort bestiftet werden. Ist das der Fall, muss man sich keine Sorgen machen. Nur wenn die Zellen leer bleiben, ist das schon weniger lustig.


    Also einfach mal den Raps abwarten und dann neu beurteilen.


    Viele Grüße


    Bernhard

  • Könnte es sein, dass aus den "Löchern" gerade Jungbienen geschlüpft sind? Auf die Augenfarbe habe ich bei Bienen bisher nicht geachtet.
    Karl

    Etwa 10 Völker auf Dadant an etwa 3 Standorten. "Bienenrasse":roll:: was sich bei Nachbarimkern so bewährt hat.

  • Habe nur ich die Frage anders verstanden?
    Sie sieht Löcher in Vorhandener, verdeckelter Brut?
    Quais, wie kurz vor vollendeter Verdeckelung?


    Manchmal öffnen Bienen auch die Zelldeckel wieder, wenn sie darin eine kranke Bienen wissen oder Varroa-Milben entdecken.

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Mutmaßungen über Mutmaßungen. Ohne Bild keine Diagnose möglich, alles andere könnte die Wahrsagerin auf dem Jahrmarkt mit der Glaskugel genauso gut vorhersagen.


    Möglich ist vieles -wie ja schon einige hier am Aufzählen sind, aber was es letztlich ist: = Bitte ein Bild!

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Hallo, erstmal danke für die vielen Antworten!
    Ja also soweit ich das beobachten konnte, haben die Arbeiterinnen Brut geöffnet. Aber auch möglich das die Königin in einige Zellen gar kein Ei reingelegt hat.
    Mh ok, also wenn ich Zeit habeund gutes Wetter herrscht auf jeden Fall nochmal ein Bild hochladen.


    Danke für eure Hilfe
    Sophie :)

  • Im Moment würde ich mir über sowas noch keine Gedanken machen. Durch die aktuell schwankenden Temperaturen mit teilweise tiefen Nachttemperaturen kann es schon deshalb zu einem lückenhaften Brutnest kommen.


    Wenn das in drei Wochen immer noch so ist, dann würde ich den Veräußerer mal freundlich fragen, wie alt die Königinnen denn sind, die Du da mit den Ablegern gekauft hast...

  • Hallo


    wie schon erwähnt ist eine Ferndiagnose schwierig. Wenn in den verdeckelten Brutzellen nur vereinzelt leere Zellen vorhanden sind, kann das auch normal sein. Denn Bienen lassen auch Zellen frei damit Heizerbienen bei Notwendigkeit die Brut aufheizen können.


    Zitat aus den Buch " Phänomen Honigbiene", Seite 212:


    Der gedeckelte Brutbereich enthält in der Regel fünf bis zehn Prozent leere Zellen, eine Anzahl, die für die Wärmebehandlung der Puppen ideal ist.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Reinhard,


    das ist die Frage, ob das so richtig ist. Der Schreiber des zitierten Buches hat da seine Beobachtungen eventuell fehl interpretiert. Ein Imker mit Weltnamen hat mir mal gesagt, daß das keine Löcher zum Heizen sind. Das sind ganz einfach ausgeräumte Zellen. Aus was auch immer für Gründen. Diese Löcher werden dann zweitrangig zum Heizen benutzt. Die müssen zum Heizen benutzt werden, da die angrenzenden Larven auch von dieser Seite Wärme brauchen. Die aktiven Bienen sorgen also für ein vollflächiges Brutnest.


    Gruß
    Ulrich

  • gelöscht, da doppelt gepostet. H.

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von heidjer () aus folgendem Grund: doppelt gepostet. H.

  • Ein mit leeren Zellen übersätes Brutnest und evtl. löcherige Brutzellen (Loch im Deckel) würde ich auf jeden Fall einer klinischen Überprüfung durch Seuchenwart oder Amtsvet. auf AFB unterziehen lassen.
    Wolfgang, der meint, dass man nicht zu schnell reagieren kann.

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • Hallo,
    ... ruhig bleiben. Einige Löcher im Brutnest sind normal. Bienen räumen kranke od. verkühlte Brut aus den Zellen. Das ist normal und gut so ! Ein gutes Putzverhalten ist eine wünschenswerte Eigenschaft.
    ( Da die Futterkranzprobe OK war giebt es keinen Grund zur Panik. )
    Gruß Finvara

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.