Einhand Zeichenrohr

  • Hallo Zusammen,
    benutzt jemand das Einhand Zeichenrohr?
    Mich würde eure Erfahrungen damit interessieren?
    Bisher benutzte ich eine abfang Klammer und zum zeichnen ein Zeichenrohr.
    Sollte bei diesem Gerät ja dann alles in einem funktionieren. Ist das so oder ist das nur Theorie?



    Gruss
    Alex

  • Hallo Alex,


    ich habe zugegebenermaßen dicke Finger und auch schon verschiedene komische Zeichenhilfen ausprobiert... Richtig glücklich bin ich mit der ganzen Zeichnerei erst geworden, als ich eine Freihand-Anleitung von Bernhard ausprobiert habe. Irgendwo gab es mal ein Video dazu. Aber eigentlich ist es mehr als simpel:
    - Königin mit der der "Zeichenhand" (bin Linkshänder) an den Flügeln vorsichtig greifen, sie zappelt und will sich mit den Beinen gern irgendwo festhalten
    - den Mittelfinger (Fingerkuppe) der anderen Hand von der Königin greifen lassen (in meinem Fall rechts)
    - mit dem (rechten) Daumen und Zeigefinger die Königin vorsichtig am Thorax festhalten, Flügel loslassen
    - Kö mit der Zeichenhand (links) in aller Ruhe zeichnen...


    Ist das verständich? Ich habe gestern eine Kö gezeichnet (Stift) und war von der Einfachheit wieder begeistert! Wenn es passt, dann mache ich bei der nächsten Durchsicht mal ein Video davon.


    Das ist m.E. 100 mal besser als irgend ein Hilfsmittel!


    Gruß Jörg

  • Hallo Jörg,
    ich nehme Plättchen, auch weil ivh jedes Jahr einige auf der Insel begatten lasse und da ist mir ein Rohr sicherer. So kann ich den Sitz des Plättchen in ruhe prüfen.


    Aber deine Einfang Technik ist interessant bist dabei noch nie von der Queen gestochen worden?


    Gruß
    Alex

  • Näähh... Die Königin sticht dich garantiert nicht!


    Und ich garantiere dir, dass du den Sitz des Plättchens zwischen deinen drei dicken Fingern besser prüfen kannst als in allen Zeichenrohren der Welt!



    Gruß Jörg

  • Ist das verständich? Ich habe gestern eine Kö gezeichnet (Stift) und war von der Einfachheit wieder begeistert! Wenn es passt, dann mache ich bei der nächsten Durchsicht mal ein Video davon.


    ja bitte mache das, ich bin sicher, eine Menge Kollegen fänden das höchst interessant, ich auf jeden Fall.
    denn ich komme zwar gut zurecht mit meinem Teil, aber freihändig traue ich mich einfach nicht, weil ein Knick im Bein oder Flügel und die Königin ist vermutlich ein Umweiselungskandidat. Mir ist es ein Rätsel, wie man so zerbrechliche Tiere halten und gleichzeitig markieren kann, ohne da was zu beschädigen.


    Es würde ja reichen, wenn du es ganz nah und in aller Ruhe mit einer Drohne (oder Arbeiterin :cool: ) vorführen könntest...


    Gruß
    hornet

  • Hier findet man das von Bernhard verlinkte Video (#5):
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=43623

    Manche Imker verwenden statt der Jahresfarben Tipp-Ex flüssig und sperren die frisch Gezeichnete zum Abtrocknen in eine leere Streichholzschachtel. Das geht so schnell und unspektakulär, daß manchmal schon vergessen wurde, die Schachtel wieder auszuleeren -> das läßt sich aber (im Sommer) auch noch 12 h später nachholen...

  • Jepp! Das ist das Video. Allerdings fasse ich die Königinnen nur so an, wie er das zum Schluss macht. Niemals am Hinterleib oder am Kopf. Das werde ich auch einmal filmen. Versprochen!


    Gruß Jörg

  • Hallo,
    ich komme mit dem gezeigten Zeichengerät auch gut klar. Bin bekennender Handschuhträger und sogar damit klappt das wirklich ordentlich, wenn man es mit der angemessenen Ruhe macht. Allerdings mach ich das noch immer mit zwei Händen...

  • Ist das so oder ist das nur Theorie?


    Das Teil ist Schrott, biliger China-Kram und völlig überteuert hier bei uns verkauft. Der Schiebemechanimus klemmt, ist zu streng. Ausserdem soll man damit die Königinn von der Wabe direkt abfangen. Auch Quatsch, im schlechtesten Fall hast du die Königin und/oder Begleitbienen mit dem Ding gequetscht. Imkerkollegen haben das einem anderen befreundeten Imker geschenkt und ich hatte es in der Hand.

  • Hallo,
    endlich mal Antworten auf meine Frage [emoji6]


    . Ausserdem soll man damit die Königinn von der Wabe direkt abfangen. Auch Quatsch, im schlechtesten Fall hast du die Königin und/oder Begleitbienen mit dem Ding gequetscht. Imkerkollegen haben das einem anderen befreundeten Imker geschenkt und ich hatte es in der Hand.


    Ja genau das ist die Idee abfangen und zeichnen in einem.
    Gut das man beim Abfangen aufpassen muss ist klar. Das ist mit der klammer auch.


    Ok aktuell 2 finden das Gerät gut einer weniger.
    Mal schauen was noch für Meinungen kommen [emoji15] [emoji15]

  • Benutze es selber auch ab und an und ich finds gut. Meins ist absolut leichtgängig da verklemmt sich nix. Mit Hand zeichnen is ja ok aber wenn ich sehe wie da im video rumgefummelt wird....


    Ne Königin packt man an den Flügeln und dann am Torax das passt ja. Aber die ausführung finde ich persönlich nicht sehr prickelnd da wird halb auf der Birne rum gedrückt halb am Hinterleib....

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5