Brutnest vor dem Schied

  • Liebe Wissende,


    gestern die Völker durchgesehen (DNM 1,5, Kaltbau, Schied nach 4 bis 5 Waben seit Anf. Februar) - die Meisten haben 2 bis 3 BW angelegt, direkt an der Beutenwand wird Pollen eingelagert; bei 2 Völkern 4 BW mit Futter und Pollen um das BN - so wie es sein soll. Hinter dem Schied ausreichend Futter vorhanden.


    Ein Jungvolk mit 4 BW vor dem Schied sitzt auf 2 kpl. gefüllten BW direkt am Schied, hat ein Wabe mit Futter und Pollen und dahinter, an der Beutenwand eine Leerwabe. Damit wäre das BN auf 2 bis max. 3 BW begrenzt, sofern sie noch in die Futter/Pollenwabe hineinbrüten. Nach der Regel, das Brutnest jetzt nicht verändern, habe ich es erst einmal so belassen.


    Was würdet Ihr mir empfehlen - die Leerwabe rausnehmen oder sie direkt ans Schied hängen, damit sich das BN dorthin entwickelt ?


    Vielen Dank für hilfreiche Antworten


    Rainer

  • Ich würde Futterwabe und Leerwabe tauschen, wenn ich das schon festgestellt hätte. Normalerweise wüsste ich das aber garnicht, da ich das Brutnest jetzt nicht auseinandergenommen hätte.


    Gruß Ralph

  • Lieber Ralph,


    herzlichen Dank für Deinen Tipp. Dann muss ich bei dem Volk nochmal ans BN, auch wenn das jetzt tabu ist. Jedenfalls besser, als in ein paar Wochen die Leiter anstellen und vom Baum pflücken....


    Beste Grüße


    Rainer

  • Hallo Ralf,


    Wenn nicht jetzt wann ist denn der passende Zeitpunkt um ins Volk zu schauen? Wir hatten hier gestern T-Shirt Wetter bei über 20 Grad. Ich habe sogar schon angefangen Futterwaben raus zu nehmen. Die Honigräume sind gegeben und schon vielfach angenommen. Teilweise sind schon 6-7 Gassen mit Bienen voll.


    Gruß Frank

  • Servus,


    das kann ich für München ebenso bestätigen. Habe am WE eine Durchsicht bei fast allen Völkern gemacht.
    Es wird Pollen eingetragen und die HR habe ich gesetzt. Was mir jedoch aufgefallen ist, ich habe stellenweise, bei verschiedenen Völkern auf verschiedenen Ständen schon Drohnenbrut gesehen.



    Gruss

  • Ein Jungvolk mit 4 BW vor dem Schied sitzt auf 2 kpl. gefüllten BW direkt am Schied, hat ein Wabe mit Futter und Pollen und dahinter, an der Beutenwand eine Leerwabe.


    In dem Dadantkurs bei Jürgen Binder hat er uns gesagt, man sollte das Brutnest mit vollen Futterwaben erweitern, nicht mit Leerwaben. Die Bienen würden das Futter in Brut umsetzen.
    Keine Ahnung, was davon zu halten ist.


    Grüße,
    Robert

  • naja in volle Futterwaben können Sie schon keinen Pollen einlagern ---r


    Ja, aber in die Leerwabe, wenn ich die mit der Futter/Pollenwabe tausche und direkt ans Brutnest hänge. Dann hätte man ggf. zwei Pollenwaben am BN, was schwarmfördernd sein wird. Wäre es hier besser, die Leerwabe erst einmal zu entfernen und dann das BN sukzessive durch 1. den DR zu erweitern und bei gutem Ausbau ggf. 2. eine MW zwischen Brutwabe und DR zu hängen ?


    Herzlichen Dank für erhellende Antworten


    Rainer

  • Leerwabe gegen Abend einhängen wenn man sich sicher ist, dass sie sie brauchen (dann ist großteils gestiftet) oder eben mit der Futterwabe erweitern


    MW wird wohl laut Beer so gut wie immer mit Pollen belegt

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Ich habe bisher nach Gerdes erweitert - also 3. Stelle vom Brutnest mit MW. Da war nie Pollen drinne - immer Brut - von oben bis unten. Dieses Jahr habe ich mit ausgebauten / fast komplett ausgebauten neuen Leerwaben erweitert - an Position 2. Mal schauen, was daraus wird.


    Gruß
    Frank

  • Danke für Eure Hinweise - dann wechsel ich die Leerwabe gg. die Futter/Pollenwabe spät am Tage (wie schon von Ralph empfohlen). Schaun wir mal, was daraus wird - ich berichte.


    Rainer