Schwarmjahr....

  • Hallo,


    melde erste bestiftete WZ ein und zwei Tage alt. Trotz 2 Honigräumen (DN Flachzargen), die auch angenommen und gefüllt sind.


    Habe bei der letzten Durchschau die erste Mittelwand gegeben, die bei allen ausgebaut und bestiftet sind, außer in einem Volk (da wurde nur ausgebaut).


    Es sind noch kaum Drohnen in den Völkern. Die DR schlüpfen erst in den nächsten Tagen.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

    DN 1,5 in Segeberger Beuten

  • Hallo,


    Hier auch ein Volk mit Zellen voller Gelee Royal. Honigraum zwei Wochen drauf und schon angetragen. Die Königin ist ziemlich schlank deshalb gehe ich davon aus das sie schwärmen wollen. Die anderen Völkern sin zum Glück ruhig.


    Gruß
    Sascha

  • 5 Zarger Miniplus ca. 10 Weiselzellen kurz vor der Verdeckelung und Bienenmasse, unglaublich. vorgestern umlogiert in eine Dadantbeute. Brutwaben über Absperrgitter.


    Heute einen 5 Zarger MP ohne WZ auch in Dadant eingeschlagen. Brut verteil auf die anderen MP.


    Das macht einem fast Angst.


    Gruß
    Ulrich

  • Habe eben geschaut.


    In einem Zweizarger eine verdeckelte WZ und überall Dronenzellen drangeklebt.
    Der Dronenrahmen selbst ist noch nicht fertig ausgebaut. Offenbar haben es die Damen eilig ...


    Die Brutnester in den Völkern sind recht gross. Vom Wetter her haben wir hier in KL nach wie vor Frostnächte.

  • Da hatte Sabi(e)ne offensichtlich schon eine passende Prognose gegeben...


    Hier im Norden ist es ar....kalt. Man ist froh, wenn die Völker etwas eintragen. Deren Entwicklung scheint aber gut voranzukommen. Die ersten HR sind angetragen.


    Beste Grüße


    Rainer

  • Ihr macht mir Angst:eek:
    "Meine" Rapsfelder rundrum sind noch nichtmal aufgeblüht, Obstbäume auch noch nicht.
    Denkt ihr, dass sie da schon schwärmen wollen. Bei der Kälte gibt´s draußen auch nicht viel zu holen.
    Wie sieht es denn bei Drobi aus. Er hat doch ähnliches Klima.

  • Ihr macht mir Angst:eek:
    "Meine" Rapsfelder rundrum sind noch nichtmal aufgeblüht, Obstbäume auch noch nicht.
    Denkt ihr, dass sie da schon schwärmen wollen.


    bei dir momentan sicher nicht.
    Aber hier bei uns ist die kommende Woche bei allem, was ich bisher gelernt habe, der Maxi-Schwarmauslöser schlechthin!

    Momentan herrscht Volltracht, dann ab übermorgen wird diese plötzlich enden durch Abregnen, Abfrieren und Kälte, gleich mehrere Tage lang bis über eine Woche. Gleichzeitig sind bis dahin schon ein paar Vorräte in den Kisten und Drohnen sind auch schon in den Völkern.


    Allerdings und das macht mir ein wenig Hoffnung, diese Drohnen sind noch nicht vor den Fluglöchern aktiv.
    Ich habe noch keine Erfahrung, ob die Völker trotzdem in dieser Phase schon massiv ans Schwärmen denken werden, oder ob die Kälte und fehlende reife Drohnen sie doch noch bremsen werden.


    Was werden die Völker jetzt also machen? Wird das trotzdem massive Schwarmlust auslösen?


    Seit 3 Wochen gibt es immer wieder ein paar Plus-Tage, aber unter dem Strich haben die Völker grade mal so um die 1-5 kg zugenommen, seit gestern ist das Wetter wieder warm genug und Raps und Kirschen endlich offen, daher gibt es 3kg und mehr pro Tag.


    Aber dann ab Samstag eine Woche mit viel Regen und Temperaturen knapp über Null bis maximal 10°C, da wird es ihnen sicherlich langweilig und wegen der großen Brutflächen werden sie jede Menge Futter brauchen und die Honigräume wieder aussaugen.


    Werden sie trotzdem schwärmen, weil der klassische Auslöser ist ja, wenn eine starke Tracht plötzlich pausiert?


    Was meinen die "Alt"-Imker?
    Manche wollen ja die 2. HR drauf tun, ich werde das angesichts dieser Wetteraussichten lieber bleiben lassen - oder wäre das gerade der Fehler?


    Gruß
    hornet

  • Ich habe heute meine neuzugänge durchgesehen. Von 22 Völkern waren in 9 Weiselzellen. In 4 waren die Weiselzellen kurz vor dem Verdeckeln.
    Nebenbei heute Nachmittag den ersten Schwarm dieses Jahr gefangen. Langsam wirds knapp mit den Kisten

  • Sindt denn Wetter und lokale Trachtsituation bei Euch überall schon so stabil geworden? Bei mir sind jetzt drei Baurahmen in Arbeit, von denen einer in der oberen Hälfte teilweise verdeckelt ist.
    Was den Blütenstatus betrifft, scheint dieses Jahr wohl noch chaotischer zu sein, als letztes Jahr. Die "Signalbäume" die man mir letztes Jahr als Hinweis zum Beobachten empfohlen hat, blühen dieses Jahr in einer ganz anderen Reihenfolge. Und jetzt steht der angekündigte Kälteeinbruch vor der Tür, da bleibt wieder nicht viel Zeit für die Bienen für Nektar.


    Oder gibt es noch andere Eckpunkte ausser der konkreten Volksentwicklung + "Lagerhaltung", die man zusätzlich zur Sichtkontrolle im Volk für die Beurteilung heranziehen sollte? Für mich waren es zusätzlich bisher hauptsächlich die Wetter- und dann die Trachtentwicklung, die ich im Auge behalten muss, um eine Schwarmtendenz vorher abschätzen zu können.


    Gruß Andreas

  • Kurze Zusammenfassung von einem Stand gestern:
    - Komplett ausgebauter und bestifteter DR
    - Dazu noch 5-6 komplett verdeckelte Waben.
    - immer noch Platz zum Bauen im BR
    - HR gut besetzt und angetragen ein Volk hat den 2 HR bekommen, da dieser schon halb voll ist.
    - Schwarmtendenz ist nicht vorhanden, keine einzige Weiselzelle war vorhanden bzw. bestiftet.
    Was mich ein wenig sorgt, sind das es ungewöhnlich wenige offene Brutflächen gibt, ich denke das aufgrund der kalten Temparaturen (ich hatte Minusgrade dieser Woche) das Brutgeschäft wieder gebremst wurde.
    Die Völker sind schön, aber insgesamt kleiner als 2015. Wenn allerdings nach den nächsten 10 Tage Kälte es dann richtig los geht, sind die Brutflächen geschlüpft und es geht weiter wie in jedem Jahr.


    Grüße,


    Max