Einraumbeute Version 2015 von Mellifera

  • Ich finde eine entspannte Betriebsweise mit 100% Naturbau toll und das ist für mich auch der einzige Weg aus dem Wachs-Horror-Kreislauf! Meinetwegen auch mit ERB.

    Finde ich auch. Aber die ERB als das Alleinheilmittel hinzustellen, da mach ich nicht mit.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Hallo Michael ,

    ich auch nicht , ich hab nur eine ERB , die anderen sind Zadant .

    Ich will auch mehr die Betriebsweise in den Vordergrung stellen , und die klappt eben sehr

    gut mit dieser Beute .

    Das klappt natürlich auch mit anderen Beuten , aber die Einfachheit und der geringe

    Zeitaufwand sind unschlagbahr .

    Ich verbringe nur 30 - 40 % der Zeit an der ERB gegenüber der anderen Beuten .

    Das wichtigste an dem ganzen Wachsschlamassel ist doch , das jeder beginnen sollte sein eigenes

    Wachs ( od . Gruppe , Imkerverein ) zu verwenden !!


    Grüße ,


    Bertram

  • Naturbau und Honig als Winterfutter-belassen kann man in jeder Kiste machen.

    Das ist das übliche immer sogleich auftauchende Argument, dass "einfach" o.a. auch im Magazin geht. Doch warum sollte man Magazin verwenden, wenn man es konsequent nicht nutzen will?

    Ich betreibe noch immer eine Bienenkiste, nicht nur aus Nostalgie an meinen Imker-Start. Diese mache ich max. 3x im Jahr komplett auf, mehr nicht - das will ich bei meinen Segebergern gar nicht erst versuchen. Ich würde befürchten, dass ich da die Rähmchen nicht mehr rauskriege.

    Es ist schon ein Unterschied, ob Magazin oder Einraumbeute. Einen "Streit" darüber, was nun sinnvoller, effektiver, wesensgemäßer, besser ist, halte ich für unfruchtbar.

  • Rähmchen mit Schiffsrumpfprofil

    kann ich, wenn ich es will, in jedem Maß anfertigen und in jeder Beute einsetzen.


    Das ist kein exklusiver Vorteil der ERB.

    Hat eigentlich irgendeiner der Imkerfachhändler Rähmchen in den üblichen Maßen (Zander, DNM, Dadant) mit Dreiecksprofilen an den Oberträgern im Sortiment?


    Irgendwie hab ich so gar keine Lust drauf, jetzt auch noch Rähmchen zu tackern und stückweise im Baumarkt sind die Dreiecksleisten schweineteuer und vermutlich passt auch der Winkel nicht ...


    Gruß

    Marion

    Gruß Marion


    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • Der benötigte Fräser ist jetzt nicht so speziell (mittelgroßes Karniesprofil, ähnlich Treppenhandlauffräser, z.B. das Standardmesser 514 für den Unikopf) und sollte in den meisten Tischlereien vorhanden sein.


    Wer also unbedingt Schiffskieloberträger haben möchte, kauft am besten modifizierte Oberträger in seinem Rähmchenmaß und lässt die beim Tischler seines vertrauens kurz umfräsen.

    Keine große Aktion.


    Ich habe gute Erfahrung mit Schusterrähmchen gemacht. Die Oberträger und die Unterteile sind dreieckig mit Nut, in der ich üblicherweise oben die Mittelwand einlöte.


    Die Bienen bauen aber auch verlässlich ohne Mittelwand mittig direkt neben der Nut ihren Naturbau, auch wenn mehrere Baurahmen nebeneinander hängen.


    Grüße,


    Thomas




  • Naturbau und Honig als Winterfutter-belassen kann man in jeder Kiste machen.

    Das ist das übliche immer sogleich auftauchende Argument, dass "einfach" o.a. auch im Magazin geht. Doch warum sollte man Magazin verwenden, wenn man es konsequent nicht nutzen will?

    Ich betreibe noch immer eine Bienenkiste, nicht nur aus Nostalgie an meinen Imker-Start. Diese mache ich max. 3x im Jahr komplett auf, mehr nicht - das will ich bei meinen Segebergern gar nicht erst versuchen. Ich würde befürchten, dass ich da die Rähmchen nicht mehr rauskriege.

    Es ist schon ein Unterschied, ob Magazin oder Einraumbeute. Einen "Streit" darüber, was nun sinnvoller, effektiver, wesensgemäßer, besser ist, halte ich für unfruchtbar.

    Ah... interessant! Das bedeutet also, dass ich ruhig mal meine etwas fadenscheinige These hier anpreisen darf und die berechtigte Kritik damit abtun kann, dass sie schon mal in diesem Zusammenhang geübt wurde?

    Das mit der Nostalgie-Bienenkiste ehrt dich, aber daraus gleich die die nächsten seltsamen Schlussfolgerungen zu ziehen finde ich komisch!


    Und ja, es ist mehr als unfruchtbar!


    Grüße in die Heldenstadt!

  • Hallo alle zusammen ,

    Ich Imker in NRW ,10 Völker und meine Rähmchen sind DNM ,

    Zander,Mini Plus und ich

    finde eure aussagen zu den Rähmchen sehr interessant!

    Wenn ich an denn sparsamen Wachskreislauf denke und den

    vorhergehenden Wachsskandal ist das eine sehr gute Lösung

    für DNM,ZANDER ,Dadant .

    Danke für eure Artikel

    Georg Langer