Halbe Honigzargen Dadant Blatt

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu im Forum - und zudem wenig PC-Affirm: Meine Frage habe ich leider an falscher Stelle gesetzt - Entschuldigung für das Wirrwarr !
    Ich habe zwei Völker in Dadant Blatt-Beuten.
    Da mir die Schulter einige Probleme bereitet, möchte ich mit halben Honigzargen arbeiten.
    Könnt Ihr mir einen Tipp geben, wo ich halbe Honigzargen Dadant Blatt bestellen kann ?


    Vielnen Dank,


    Plüsch

  • Bei Dadant-Blatt werden idR immer Flachzargen mit 160mm Rähmchenhöhe verwendet. Halbzargen sind eher wenig in Gebrauch. Die Honigräume gibt es bei den übelichen Verdächtigen von Wagner über Weber bis Holtermann und Co.


    Gruß
    Reiner

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo Reiner,


    vielen Dank ! Bei Wagner, Weber, Holtermann und Co. habe ich bereits nachgefragt: in Dadant - US oder modifiziert gibt es halbe Honigzargen, aber nicht in Dadant Blatt. Die Rähmchen Dadant Blatt passen nicht in andere "Dadants". Zwar ist Dadant Blatt in Mitteleuropa kein übliches Beutenmaß, aber es würde mich doch interessieren, ob halbe Zargen
    ( wie bei US oder modifiziert) angeboten werden. Zumal die Honigzarge zwar eine Flachzarge ist, aber voll mit Honig befüllt doch einiges an Gewicht aufbringt.


    Danke und Gruß
    Monika

  • N'Abend


    Meinst du vertikal geteilte Honigräume (HR) ? Entweder jagst du deine vorhandenen HR über eine Kreissäge und verschliesst die entstehende Öffnung wieder mit einer dünnen Sperrholzplatte. Oder du entnimmst deine HR-Rähmchen einzeln und transportierst sie z.B. in Kunststoffkisten in Mengen, die du noch tragen kannst. Bei 2 Völkern sind das ja nun nicht soviele HR, die du hast. Oder du schaust bei Holtermann im Katalog (pdf-Seite 24, Artn.nr 2542), der hat geteilte HR für Dadant US (je 5 Rähmchen 141mm), die er von den Aussenmassen her als kompatibel zu Dadant Blatt anpreist. KAnnst ja dann auch Dadant US-HR-Rähmchen nehmen.


    Grüsse aus dem Dadant-Blatt-Land Schweiz, Robert


    PS: Falls du selbst es nicht so mit Selbstbau hast, hilft dir sicher auch ein Tischler aus deiner Gegend, die Dinger aufzutrennen und wieder zu verschliessen.

  • Hallo Robert,


    ja - die Schweiz ist Dadant-Blatt-Land - leider nicht in der EU ( wegen des Zolls :) )
    Die Dadant Blatt- Beuten habe ich von einer Freundin übernommen - sie kommt zwar nicht aus der Schweiz, aber wohnt ( inzwischen ) nicht allzuweit weg.
    Die Variante mit der Kreissäge erscheint mir sehr wahrscheinlich.... ich habe zwar keine Kreissäge, aber schon überlegt, wer in meinem Freundeskreis eine hat.
    Dadant-US paßt übrigens tatsächlich auf Dadant Blatt insofern, dass keine offenen Lücken entstehen.


    Die halben Zargen "benötige" ich hauptsächlich im Mai/Juni, da ich im BR einen Drohnen-Baurahmen einsetze und diesen regelmäßig ( zügig :) ) kontrolliere / entnehme, also den / die dann schweren HR ca. einmal wcht. "hebe" - und das möchte ich gerne alleine händeln und unabhängig des aktuellen Zustandes meiner Schulter. Zur Honigernte packe ich übrigens die Waben direkt in verschließbare Kunststoffboxen. Zur regelmäßigen Kontrolle etc. halte ich dies Prinzip aber für nicht so dolle geeignet.


    Grüzi :) ,


    Monika

  • Hoi


    Für den Fall könntest du dir das System mit der Kippkontrolle von den Imkern mit 2 Brutraumzargen abschauen. Da wird die obere Zarge hochgekippt. Wenn du deine HR-ZArge hochkippst und hochkannt auf der BR-Zarge abstellst, kannst du auch den Drohnenrahmen entnehmen. Bei Youtube gibts auch Videos, bei denen manche die HR mit einem Laubpuster oder sowas bienenfrei pusten (z.B. der hier). Die stellen die HR auch hochkant auf die BR. So könntest du auch an die Waben im BR rankommen.


    Schon mal bei Imme in Egringen angerufen ? Der hat auch Dadant Blatt Material. Oder bei der Bienenmühle Dogern ? Beide grenznah, beide auf Schweizer Kundschaft eingestellt. Ich war jetzt schon 2x bei Imme, auch das ganze ZEugs mit Mwst-Rückerstattung etc. ist dort super unkompliziert. Bis 300,- SFR ist der ganze Zollkram übrigens nicht relevant, da das die Freigrenze ist (bei Eigenimport).


    Grüsse, Robert

  • Hallo Andreas,


    leider bin ich des Französischen nicht soooooo mächtig - aber ich warte auf unsere Tochter :) und habe mir das Wörterbuch Französisch aus dem Regal gezogen - ich hatte gar keinen Plan, was "Beute" auf Französisch heißt ... Danke des Tipps !


    Grüße vom Rhein,


    Monika

  • ... Viell. hat Icko ja was in der Richtung. http://www.icko-apiculture.com/
    ...


    Hat er !!!


    Und zwar unter ruches-ruchettes-haussettes. Ruches sind die Beuten, ruchettes die Beutchen (Ablegerbeuten) und haussettes sind die Honigaufsätze für die kleinen Beutchen. Auch in verschiedenen Breiten/HR-Rähmchen-Anzahl.


    Grüsse, Robert