Mittelwand Presse / Walze

  • Hallo


    Wir arbeiten hier schon seit 3 Jahren mit einer Walze.
    Wenn man selber umarbeitet gibt es nichts was schneller geht.
    Wenn man auf 500€ nicht gucken muss würde ich immer die Walzen nehmen.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Halle alle beisammen,


    sehr gut, dass ich gerade noch diesen Thread gefunden habe, da brauch ich keinen neuen auf machen.


    Ich bin auch gerade am hin und her überlegen und habe mich inzwischen im Wettstreit zwischen Presse und Walze entschieden, es soll eine Mittelwandpresse sein. Nun habe ich Angebote von verschiedenen Anbietern eingeholt bzw. einfach in deren Online-Shops geschaut. Wenn ich das richtig sehe, bieten Seip, Holtermann und Weber jeweils das gleiche oder ein sehr ähnliches Modell an, während Geller die Mittelwandpresse von Graze verkauft, welche immerhin nochmal 100€ günstiger ist als die erst genannte.


    Nun stellt sich mir die Frage: Hat jemand Erfahrungen mit den beiden Modellen? Gibt es entscheidende Unterschiede? Welches würdet ihr empfehlen?
    Hier die Links zu Presse Nr. 1: www.bienenzuchtbedarf-seip.de/…-wassergekuehlt-D-N-.html
    www.holtermann-shop.de/index.php/cPath/56_54
    www.imkereibedarf-bienenweber.…ereibedarf/Products/09100
    zu Presse Nr. 2: www.graze.eu/epages/62718690.s…575/SubProducts/1575-0001
    www.bienenzuchtbedarf-geller.d…-dn-hersteller-graze.html


    Viele Grüße
    Friedrich

  • Ich möchte Euch meine "two cents" der Geschichte mitteilen :)


    Habe mir die China-Walze (Walzenbreite mit 310mm) bestellt - mit Handantrieb (ich habe die gleichen Modelle bei einem Hersteller auf Alibaba (nicht aliexpress) gekauft. Ich habe den Expressversand gewählt und die Walze kam innerhalb einer Woche per TNT auf einer Palette geliefert zu mir -> kosten inkl. Luxusversand (USD 700) ... geht auch ca. 80 USD günstiger mit dem Schiff, aber ich wollte ja meine Walze haben :)


    Qualität: TOP


    Zoll habe ich (noch) keinen bezahlt, aber ich habe die Walze zu 270 USD deklariert -> 8% MwSt. CH sind nochmals ca. 25 USD. Macht den Braten jetzt auch nicht wirklich fett.


    Nun aber zu meiner Erfahrung - hier auch ein grosses Dankeschön an Ruben!!!


    Die Walze mit Handantrieb zu bedienen ist mit fingerdicken (natürlich angewärmten) Wachsplatten ein Ding der Unmöglichkeit - hier fehlt einfach die Kraft. Selbst mit 90kg auf die Kurbel zu stehen führt nicht zum gewünschten Erfolg.


    Lösung:
    Also hier einen alten Getriebemotor von SEW 0.75kW und einen (VFD) Frequenzumrichter auf der Bucht bestellt (Motor war inkl. Versand 80 EUR und Umrichter biete ich gerade; Sofortkauf 113 EUR mit Geduld und bieten ca. 50 EUR).


    Die Verbindung zur Walze muss ich anhand der gelieferten Welle des Motors noch anpassen - ist jetzt aber auch kein Ding (Hülse).


    Klingt alles mühsam zum Ziel zu kommen :) ist es auch. Hätte ich direkt eine motorisierte Walze gekauft - nein, weil der Preis von ca. 500 USD mehr, mir ungerechtfertigt scheint (ich alter Sparstrumpf). Aber wer es einfach will einfach so ein Ding mit Motor bestellen, hier erhaltet Ihr die "Out-of-the-box" solution. Aber ein Motor ist ein absolutes Muss!


    Der grosse Vorteil ggü. der Presse, weniger zeitintesiv MW herzustellen, weniger Sauerei (einfach eine Platte "giessen")
    Nachteil: Bastelei bis das Ding läuft, hohes Gewicht, gewalzte Zellen, Verzug?)
    Neutral: Kosten liegen i.e. der Höhe bei einer guten Mittelwandpresse ... also hier kein nennenswerter Unterschied (660 EUR + Qualitätsmotor 80 EUR + VFD 60 EUR = 800 EUR).


    Sobald das Ding läuft werde ich berichten. Jetzt kümmere ich mich um meine Bienen.


    Cheerio,
    Chris

  • Nabend
    Also die Betreiber vom Ib Fema in Pieterlen haben auch ne Walze. Aber die stehen waagerecht nebeneinander und dann fliesst von oben mit fein regulierbarem Strahl das flüssige Wachs rein und verteilt sich in die Breite, das dann MW in der gewünschten Breite unten rauskommen. Das nur mal als Denkanstoss für dich, ich denke nämlich mit dem doppelten Bearbeiten der Platten wirst du nicht viel Freude haben.


    Gruss, Robert

  • Seip hatte mal Versuche mit eingefärbten gewalzten vs. gegossenen MW gemacht. Dabei ist herausgekommen, dass die Bienen bei den gegossenen das Wachs der MW auch für die Zellwände nutzen. Das war bei den gewalzten nicht der Fall, da haben die Bienen die Zellwände mit eigenem Wachs aufbauen. Daher würde ich wenn zugekauft wird oder man umarbeitet nur gegossenen nehmen. Die gewalzten sind dagegen für gerollte Kerzen besser und müssen nicht so stark zum Rollen erwärmt werden, aber für so was brauchen die wenigsten MW. ;-)

  • @ Chris,
    Also ich lass mein Wachs umarbeiten, das kostet die Tage immer weniger und verbringe die gesparte Zeit mit den Bienen oder mit der Familie :-))
    für 1000 Euronen kann man fast 500kg umarbeiten lassen....


    beehead:cool:

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Ich möchte Euch meine "two cents" der Geschichte mitteilen :)


    Sobald das Ding läuft werde ich berichten. Jetzt kümmere ich mich um meine Bienen.


    Cheerio,
    Chris


    interessant ... ich bleide drann ...


    Wir möchten uns auch eine kaufen ...