Ein Monat zu früh

  • Guten Morgen Leute


    gestern Sonntag hatten wir in der Nähe von Bern/Schweiz mehr als 15C und heute geht der Frühling weiter. Die Kornelkirsche ist in voller Blüte, Hasel und Winterlinge gehen schon dem Ende zu. Schneeglöckchen und Krokuse bieten grossflächig Pollen an und meine Bienen kehren schwerbeladen zurück. Die Wasserträger arbeiten Ueberstunden und hunderte Jungbienen fliegen sich vor der Kiste ein.


    Wie siehts bei euch aus? Imkerliche Grüsse aus der Schweiz - Stephan

    Auch wenn die Biene einen gestreiften Rücken hat, ist sie noch lange kein Tiger!

  • Lass' dich nicht täuschen - der Tag heute ist eine Eintagsfliege!
    Zumindest hier in Deutschland.
    Wir haben derzeit auch schon 16°C und sehr sonnig, aber windig. Trotzdem werden wir die 18°C heute sicher knacken, vielleicht auch nahe 20°C kommen
    Die Bienen machen - wieder einmal heuer - massiven Reinigungsflug und tragen Pollen ein.
    So Tage wie heute reizen die Bienen, Brut anzulegen.


    Aber morgen ist aber wieder Schluss mit lustig, bestimmt auch in der Schweiz, obwohl ihr es ein wenig wärmer habt.
    Und leider bleibt es dann auch noch länger nass-kalt - also maximal negativ für die aktuelle Situation.
    Nämlich super Mildwinter, dadurch viel Durchbrüten und Futterverbrauch und ausgerechnet jetzt, wo die Brutmenge zunimmt und überall Imker melden, dass das Futter knapp wird ist es nass-kalt und bleibt auch noch so.


    Denn nennenswert selber ernähren und Futtermenge wenigstens halbwegs erhalten können die Bienen erst, wenn die Weiden blühen und bis dahin dauert es noch, da reicht ein Frühlingstag wie heute noch nicht aus.


    Gruß
    hornet

  • Lass' dich nicht täuschen - der Tag heute ist eine Eintagsfliege!
    ...


    Aber morgen ist aber wieder Schluss mit lustig, bestimmt auch in der Schweiz, obwohl ihr es ein wenig wärmer habt.
    ...


    Zweitagesfliege ;-) gestern und heute je ca. 15°C, ab morgen ist für den Rest der Woche hier (ein sehr nahes hier zu Stephan) 5-8°C gemeldet, tlw. mit Niederschlägen. Naja, ich habe meinen Damen gestern die Schiede reingetan, ich hoffe, das hilft ihnen. Blühende Kornelkirschen habe ich noch nicht gesehen, die sind gaaanz kurz vor dem Aufgehen, dafür schon einige blühende Weiden im Stadtklima.
    Grüsse, Robert

  • Bei uns von alledem weit und breit nicht´s zu sehen.
    Selbst 10°C sind nur kurzzeitig erreicht worden. Blühen tun nur die Winterlinge, Schneeglöckchen sind auch noch nicht offen ....
    Sonst weit und breit keine Blüten zu sehen :-(
    Wenigstens Futter ist noch genügend drin!


    Viele Grüße aus der Westlausitz

  • Hallo


    bei uns Blühbeginn Hasel Schneeglöckchen und vereinzelt Krokusse, der entspricht auch den Jahren rückläufig bis 2014. Bei windigem Wetter um12°C nur kurzzeitig stärkerer Bienenflug, noch kein Reinigungsflug. Bei einem Volk im Bienenhaus Zargenwechsel 1,5 DNM durchgeführt, auf 2 Waben Handteller große Flächen verdeckelte Brut.


    Ich glaube die Überschrift, ist nicht zutreffend.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ein Gutes haben die paar super warmen Tage zwischendurch ja zumindest bei uns im Süden:


    Die Wintertrauben lösen sich vollständig auf und die Bienen sind 1 Tag lang wie im Sommer, brechen aus den Beuten heraus, sammeln Wasser und besetzen die komplette Beute auch hinter dem Schied und tragen von dort viele Stunden lang fleißig das Futter an den Brutsitz um.


    Tatsächlich haben wir hier heute die 18°C nun doch knapp verfehlt, in München haben sie es geschafft, und noch etwas weiter im Südosten sind auch die 20°C geknackt worden, wie ich es vermutet hatte. Aber hier draußen bei mir auf dem Land hat der ungewöhnlich stürmische Wind heute doch zuviel Kaltluft von weiter oben heruntergemischt.


    Woher die warme Luft kam, konnte man bei uns in Oberbayern heute auch direkt sehen: Alles war gelblich-diesig, eine Art feiner Nebel trotz Sonne, typisch für Tage, an denen Saharastaubluft über die Alpen bis zu uns schwappt.


    So warme Tage gibt es hier immer wieder auch im Hochwinter, sie ändern aber nichts daran, dass die Vegetation auch aus meiner Sicht heuer nur wenig "voraus" ist. Und da es weiterhin nass-kalt bleiben sol, wird sich der Vorsprung sogar eher noch verringern. Wahrscheinlich ist bis Mittwoch hier sogar wieder alles weiß, zumindest zwischendurch für einige Stunden.


    Ich habe heute jedenfalls diese Frühlings-1-Tagesfliege dazu genutz und mal Futterteig aufgelegt, weil einige Völker sind doch schon bedenklich leicht geworden, da soll jetzt nix mehr anbrennen.
    Im Augenblick bin ich heilfroh, schon vor einiger Zeit geschiedet zu haben, die Völker sitzen schön eng, das tut wohl wirklich gut in den nächten 2 Wochen.


    Gruß
    hornet

  • Der heutige warme,schöne Tag - 18Grad - war wie geschaffen zur schnellen Kontrolle einiger Völker, die nicht so gut geflogen sind wie andere, und zum Reinigen der Böden, und zum Einengen. Futtervorrat ok. Ich glaube, das schlimmste am Winter ist hinter uns (und den Bienen)
    Auf ein schönes Bienenjahr

  • Auch ich habe bei den Völkern gestern noch Futterteig aufgelegt, sicher ist besser. Die nächsten Tage werden wieder kühler und schmudelig werden.


    Stephan

    Auch wenn die Biene einen gestreiften Rücken hat, ist sie noch lange kein Tiger!

  • Moinsen. Die letzten Tage waren zum davonfliegen - im warsten Sinne des Wortes. 3-8 Grad - Wind und nur Regen. Jetzt scheint die Sonne und wir haben es 2 oder 3 Grad. Also auch nix mit fliegenden Bienen.


    Gruß
    Frank