Polleneintrag und reger Flugverkehr

  • Bei uns zwischen Nürnberg und Würzburg blüht bisher die Hasel und ganz stark der Winterling.

    Schneeglöckchen und Krokusse sind vereinzelt zu sehen.

    Der Polleneintrag ist aber noch recht schwach.


    Zum Futter:

    Die Wirtschaftsvölker habe ich mit 20 kg eingefüttert. Vor eine Woche musste ich Futterwaben zuhängen.

    Die zwei Ableger habe ich mit je 14 kg eingefüttert. Einer ist eingegangen, beim anderen ist noch etwas Futter übrig.

  • Bei uns zwischen Nürnberg und Würzburg blüht bisher die Hasel und ganz stark der Winterling.

    Schneeglöckchen und Krokusse sind vereinzelt zu sehen.

    Der Polleneintrag ist aber noch recht schwach.

    Die derzeitige Blühsituation kann ich für die Region bestätigen.


    Der Polleneintrag ist bei mir allerdings massiv. Zur Hauptflugzeit kommen Pollensammlerinnen im Sekundentakt schwer beladen an.


    Grüße vom Apidät

  • Hallo liebe Imkerkollegen,


    leider ist dies mein 1. frühjahr, daher habe ich wenig Erfahrung.


    Vielleicht kann mir ein bayerischer Kollege sagen wieviel Futter braucht man ab jetzt noch bis wieder was reinkommt ?

    Meine Zander-Ableger haben nur mehr rund 5, 7, 9 und 10 Kilo Futter laut Messung von heute.

    Muss ich noch zufüttern ?


    Beste imkerliche Grüße

  • Moin,


    ohne Bayer zu sein würde ich auf das Volk mit fünf Kilo Futter achten. Fünf Kilo dürften jetzt bis etwa Ende März sicher reichen. Ob sich das Volk danach selbst versorgen kann weiß nur der Wettergott. Auch kann ein Kälteeinbruch dazu führen, dass die fünf Kilo in zwei Wochen fast verbraucht sind. Meine Empfehlung 2.5 Kg Futterteig drauf, und weiter beobachten.


    Beste Grüße


    Peter

  • Das geht am besten mit Gläsern mit Schraubverschluss in die 5 kleine Löcher gestochen werden.

    Das nannte hier mal einer "Gurkenglasimkerei"...

    Besser ist ordentlich einfüttern im Spätsommer.


    Sorry, musste jetzt mal sein.

    Sorry beemax , dann musst Du mal lesen, weshalb ich den Tipp geben habe. Aber auch bei meinen Miniplus auf drei Zargen könnte das Futter knapp werden, dort läuft bald die Brut aus, die sitzen jetzt schon oben. Ich hatte soviel eingefüttert bis sie nichts mehr genommen haben. VG

  • Mir ist im Vergleich zu anderen Jahren stark aufgefallen, das die Bienen derzeit gern auf Raubzug sind.

    Ich denke das liegt an der Wärme (hier bis 17°C) und bedingt wenig natürlichem Nektarangebot und einer teilweise großen Brutfläche einiger Völker. Da riechen Honigwaben in sonnig stehenden Beuten nahezu verführerisch.


    Liebe Grüße Bernd.

  • Jetzt weis ich endlich wie Erlenpollen aussieht, er ist gelb und ganz glänzend. Habe mir heute das ganz genau angesehen. Die Weide scheint das Austreiben der Pollen zu verzögern, denn ab übermorgen wird es nicht mehr schön sein.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo allerseits

    Auch hier im norddeutschen Tiefland tragen die Bienen massenhaft Pollen ein. Durch Zufall habe ich ich einige Bienen entdeckt, die lieber an liegengebliebenen Äpfeln genascht haben. Eigentlich hatte ich die Äpfel für Vögel liegen lassen, aber für die Bienen scheinen sie auch sehr attraktiv zu sein. Glücklicherweise hatte ich ein Smartphone zum fotografieren dabei.

    Viele Grüße

    Fiete

  • Hallo allerseits

    Auch hier im norddeutschen Tiefland tragen die Bienen massenhaft Pollen ein. Durch Zufall habe ich ich einige Bienen entdeckt, die lieber an liegengebliebenen Äpfeln genascht haben. Eigentlich hatte ich die Äpfel für Vögel liegen lassen, aber für die Bienen scheinen sie auch sehr attraktiv zu sein. Glücklicherweise hatte ich ein Smartphone zum fotografieren dabei.

    Viele Grüße

    Fiete

    Sowas hab ich bei mir noch nicht entdeckt. Jetzt muss man nur noch wissen ob ich deswegen glücklich oder unglücklich darüber sein soll.