Rähmchen auf Modifiziert umstellen

  • Hallo zusammen,


    ich will diese Saison meine Rähmchen von Hoffmann Seite und normal auf modifiziert und gerade Seite umstellen.
    Nur wie mache ich es mit dem richtigen Abstand? Weil ein modifizierter Oberträger ist ja breiter und wenn ich die Pilze auf den Oberträger einschlage ist mein Abstand ja wenn ein modifizertes Rähmchen ein Hoffmann Rähmchen trifft der Abstand ja nicht richtig. Oder ist dies zu vernächläassigen und fertig?
    Also einfach Abstandshalter ( 7mm) auf die neuen Rähmchenoberträger und nach und nach austauschen?
    Habe dazu hier im Forum schonmal eine Seite gefunden wo dies beschrieben war, aber natürlich nicht als Lesezeichen gesetzt und jetzt finde ich es trotz Suche nicht mehr :confused:


    Gruß Markus

  • Hallo Markus


    weißt du das genau das die Oberträger breiter sind ? Meines Wissens sind sie stärker 19mm und die Breite ist gleich.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Markus


    weißt du das genau das die Oberträger breiter sind ? Meines Wissens sind sie stärker 19mm und die Breite ist gleich.


    Bei Hoffmännern teilt sich der Freiraum zwischen 2 Rähmchen je zur Hälfte auf die Hoffmannsschenkel. Verwendet man gerade Seiten mit Pilzköpfen, dann haben die Köpfchen die Breite des ganzen Freiraumes.


    Daher ergibt Hoffmannsseiten und Rähmchen mit Pilzköpfen in einer Zarge Ärger.


    Abhilfe: Im Frühjahr eine komplette Zarge mit neuen Rähmchen und Mittelwänden aufsetzen und ausbauen lassen.


    Stefan

  • Zargenweise tauschen. Und zügig. Sonst isses ein jahrelanges Elend.


    Mod./'normal' ist völlig egal, aber Grade- und Hoffmannseitenteile in einer Imkerei ist völlig die Hölle. Immer wenn Du was brauchst, ist wie durch Zauberhand das falsche Rähmchen zur Hand. Nicht immer, aber je drängender die Aufgabenstellung, desto wahrscheinlicher. Wirklich jetzt.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Mod./'normal' ist völlig egal, aber Grade- und Hoffmannseitenteile in einer Imkerei ist völlig die Hölle.


    da kann ich dir nur zustimmen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Zargenweise tauschen. Und zügig. Sonst isses ein jahrelanges Elend.


    Wenn das immer so einfach wäre. Geht ja gut mit ner TBE und bei zweizargigen Betriebsweisen im Frühjahr beim Aufsetzen. Wenn du aber in der Saison keine Hoffmannrähmchen mehr hast, willst du natürlich keine mehr nachkaufen, weil du ja davon weg willst.


    Ich habe mir letztes Jahr so geholfen, dass ich bei einem "Übergangsrähmchen" nur auf einer Seite die Abstandshalter angebracht habe und dieses nach Zollstock (35mm Mitte/Mitte) oder nach Auge hingehängt habe und dann die neuen Rähmchen.


    Bin aber auch froh, wenn die Hoffmänner weichen. Werde wohl Anfang Juli überall ne TBE machen - so momentan der Plan.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D


  • Nur wie mache ich es mit dem richtigen Abstand? Weil ein modifizierter Oberträger ist ja breiter und wenn ich die Pilze auf den Oberträger einschlage


    Das ist mir nicht ganz klar :confused:

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Zargenweise tauschen. Und zügig. Sonst isses ein jahrelanges Elend.


    Das kann ich bestätigen - jahrelange Geigelei! Man muss schon sehr diszipliniert die zargenweise Nutzung vorbereiten. Und wenn Du dann eins benötigst, hast Du garantiert das Falsche parat.
    Aber: Ich habe tw. gemischt und die Bienen hat es nicht gestört ( kein Wildbau). Mir ist es ohnehin zuwider, die Zargen immer vollzuknallen. Ein Rahmen weniger tut's dann eben auch...


    Beste Grüße


    Rainet

  • Hallo zusammen,
    ich will diese Saison meine Rähmchen von Hoffmann Seite und normal auf modifiziert und gerade Seite umstellen.


    Voriges Jahr habe ich auch Rähmchen in Teilen ohne Hoffmannseiten bestellt, weil die so schön günstig waren (100 Stück 2. Wahl für 39,-) und weil ich die sowieso meist nur ein mal benutze und nach dem ausschmelzen verbrenne.
    Dieses Jahr zahle ich die Ersparnis wieder drauf:
    http://www.imkereibedarf-biene…ereibedarf/Products/03241
    um doch noch vernünftige Rähmchen draus zu machen...
    Mein Rat: bleibe bei den Rähmchen, die du bis jetzt hast, mit Hoffmannseiten. Modifiziert oder nicht ist erst mal egal, da gibt es zumindestens keine Abstands- Probleme beim mischen.

  • Voriges Jahr habe ich auch Rähmchen in Teilen ohne Hoffmannseiten bestellt, weil die so schön günstig waren (100 Stück 2. Wahl für 39,-) und weil ich die sowieso meist nur ein mal benutze und nach dem ausschmelzen verbrenne.
    Dieses Jahr zahle ich die Ersparnis wieder drauf:
    http://www.imkereibedarf-biene…ereibedarf/Products/03241
    um doch noch vernünftige Rähmchen draus zu machen...
    Mein Rat: bleibe bei den Rähmchen, die du bis jetzt hast, mit Hoffmannseiten. Modifiziert oder nicht ist erst mal egal, da gibt es zumindestens keine Abstands- Probleme beim mischen.


    Hallo Kruppi, die Abstandshalter kenne ich. Habe diese schonmal im Lehrbienenstand gesehen. Aber sollen wohl sehr schnell verkittet werden, aber wären eine alternative zum Pilzkopf.


    Gruß Markus

  • Hallo Kruppi, die Abstandshalter kenne ich. Habe diese schonmal im Lehrbienenstand gesehen. Aber sollen wohl sehr schnell verkittet werden, aber wären eine alternative zum Pilzkopf.


    Gruß Markus


    Du machst mir ja Mut! Aber auch diese Rähmchen werde ich nicht aufarbeiten, sondern nach dem ausschmelzen verbrennen. So lange werden sie schon durchhalten. Pilzköpfe sind 7mm, da kann man nicht mit Hoffmännern mischen, nur Zargenweise benutzen... Die Alternative wäre noch gewesen Holzleistchen in 4mm Dicke zu Sägen und aufzukleben, aber dafür sind mir meine Finger zu schade... Dieses Jahr habe ich gleich Hoffmann Rähmchen 1.Wahl Hartholz in Teilen beim gleichen Anbieter für -,54 bestellt.
    Und, stimmt, 10 Rähmcen in der 11`er DNM Beute nehm ich auch. Wird sonst einfach zu eng, und man reißt die Oberträger ab. Unten etwas mehr Platz zum Rand und zur Dronenwabe lassen und im Honigraum hat man dann auch gleich Dickwaben.