Warum Flugbetrieb an nur einem Volk?

  • Nach einer längeren Frostperiode, habe ich heute um 15.00 Uhr (sonnig bei 8° Grad) nach meinen drei Völkern geschaut. Alle standen in der Sonne. Dabei habe ich bei einem Volk ziemlich lebhaften Flugbetrieb festgestellt und keinerlei Flugbetrieb bei den beiden anderen.


    Muss ich mir Sorgen machen? Bei dem Volk mit Flugbetrieb oder bei den anderen? Was könnte der Grund für das unterschiedliche Verhalten sein?


    Vielen Dank für jede Auskunft.

  • Das eine Volk hat Brut und braucht Wasser.


    Was sagt die Windel? Volksstärke? Und was verstehst du unter ziemlich lebhaften Flugbetrieb?


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Ich nehme an das es ein starkes Volk ist welches geflogen ist, die anderen beiden werden die nächsten Tage fliegen, also nicht unnötig Sorgen machen. In der Ruhe liegt die Kraft.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Bienenlude,
    Mach Dir da keine Sorgen, das Flugverhalten der Volker, im Vergleich, ist im Frühjahr, so wollen wir diese 8° einmal bezeichnen, immer von Volk zu Volk unterschiedlich.
    Gleiches wirst Du auch beim Reinigungsflug, der so bei 10- 12° im Schatten stattfindet feststellen.
    Schau nur zu und erfreue Dich dran, Du kannst bis nach dem Reinigungsflug sowieso nicht ändern.


    Gruß Jürgen

  • Manchmal fliegen auch schwächere Völker mehr als starke, die noch mit allem gut versorgt sind... hängt wahrscheinlich wirklich mehr davon ab ob bzw. wie viel Brut sie haben. Dann ist es auch noch eine Frage des Winkels zur Sonne, je mehr Sonne auf das Flugloch scheint, um so eher geht der Flugbetrieb los...

  • Hallo an alle,


    ich habe ein Volk, dass immer als letztes Sonne bekommt und die letzten Tage bei 0°C raus ist. Die Bienen sind echt quirlig. Man würde ja bei den Temperaturen eher meinen, dass die träge sind. Habe erst mal den Schnee vor dem Flugloch weggeräumt und dunkle Tannenbaumzweige davor. Sie fliegen aber trotzdem. Und sie fliegen sich auch ein, also immer mit dem Kopf zur Beute. Die scheinen schon ordentlich zu brüten, wenn es innen schon so warm ist, dass sie so munter sind. Dieses Volk hatte ich gar nicht auf dem Plan. Mal sehen. Hoffentlich ist es nicht der Räuber...? (Mein Nachbar klagt über Räuber.)


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Bei mir fliegen fast alle Völker, obwohl sie alle keine Brut haben. Warum? Möglicherweise ist das eine Eigenheit von Styroporbeuten. Einige starke Völker befinden sich bei mir auch nicht in der Wintertraube. Selbst bei kühlen Temperaturen krabbeln irgendwann am Tag einige Bienen für kurze Zeit auf den Flugbrettern herum, fliegen kurz auf und verschwinden wieder in der Beute.
    Vielleicht ist es das: Die Bienen wollen wie in Frühling/Sommer ihren Nachmittags-Flugtanz vor der Beute aufführen. Sie krabbeln aus der Beute, sind wegen der Kälte unschlüssig, fliegen kurz und verschwinden schließlich wieder.
    Solange kein Schnee liegt, ist das ungefährlich.


    Gruß Ralph