Propangasbrenner für Dampfwachsschmelzer zu schwach- Alternative?

  • Hallo,


    ich benutze seit 9 Jahren CFM-Aptitotal Dampfwachsschmelzer mit Gas.
    Da ich sehr zufrieden damit bin, habe ich mir weitere davon gekauft, um schneller einschmelzen zu können.


    Ursprünglich gab es einen gusseisernen 11,6 kW Propangasbrenner dazu, der sehr leistungsfähig war.
    Er sah so aus: http://shop.carl-fritz.de/product_info.php?products_id=94


    Inzwischen bieten alle Händler den Apitotal mit einem 12,5 kW Paela-Kocher an.(http://www.holtermann-shop.de/popup_image.php/pID/401/XTCsid/e0d036c8ab5cdfd653ad731a12550295&imgID=1)


    Dieser hat aber leider nicht die Leistung des alten.


    Betreibe ich alten und neuen Dampfwachsschmelzer parallel, schafft der mit dem alten Brenner etwa 2,5 mal mehr Durchgänge als der vermeintlich leistungsfähigere Paela-Kocher.
    Der alte wird nicht mehr hergestellt und die Händler incl. Fritz sind nur deshalb auf den Paela-Kocher umgeschwenkt.


    Hat irgendjemand die gleiche Erfahrung gemacht?
    Hat irgendwer einen Propangasbrenner, den er als Alternative empfehlen kann?


    Ich bin nicht ungeschickt beim Recherchieren im www. Komme aber hier nicht weiter.


    Grüße,
    rekmi

  • Hallo Rekmi!


    Da dürfte aber der neue Brenner einen Defekt haben, ansonsten kann man nicht erklären, dass ein 12,5 kW Brenner weniger Leistung haben soll als ein 11,6 KW Brenner. Vermutlich wird beim neuen Brenner, aus welchem Grund auch immer zu wenig Gas verbrannt (Druckminderer defekt, falscher Druckminderer usw).


    Was auch noch sein könnte, dass die Unterseite des Dampfwachsschmelzers erheblich verrußt ist. Diese Rußschicht isoliert stark und die Hitze kann nicht durchdringen.


    Verrussen kann passieren, wenn der Abstand vom Brenner zum Dampfwachsschmelzer nicht passt und die Gasflamme nicht ungehindert brennen kann.



    MfG
    Honigmaul


  • Da dürfte aber der neue Brenner einen Defekt haben, ansonsten kann man nicht erklären, dass ein 12,5 kW Brenner weniger Leistung haben soll als ein 11,6 KW Brenner. Vermutlich wird beim neuen Brenner, aus welchem Grund auch immer zu wenig Gas verbrannt (Druckminderer defekt, falscher Druckminderer usw).


    Hallo Honigmaul,


    das dachte ich auch erst. Habe aber zwei Stück probiert, auch die Druckminderer untereinander ausgetauscht und auch die Brenner und Schmelzer variiert. Die 12,5 kW sind laut Beiblatt die maximale Leistung. Die "Nennleistung" ist 10,3 kW. Aber selbst das müßte sich nicht so gravierend auswirken.
    Es scheint mir beinahe so, als wäre die Wirkungsweise der Paela- und der Gußeisenkocher verschieden.


    Ich habe nach langem Suchen jetzt einen Shop gefunden, der noch ein paar alte Brenner hatte (leider zu einem fantastischen Preis).


    Wenn der Apitotal erstmal warm ist, schaffe ich 200 Honigrähmchen oder 65 alte Brutwaben pro Stunde damit. Mit zweien entsprechend doppelt soviel. Das scheint mir für den Preis gut, weshalb ich nie auf einen leistungsfähigeren Dampfwachsschmelzer (oder holzbefeuerten Dampferzeuger) gewechselt habe.


    Grüße,
    rekmi

  • Die 12,5 kW sind laut Beiblatt die maximale Leistung. Die "Nennleistung" ist 10,3 kW.


    Ist die Werkseinstellung vielleicht noch nicht die Volllast? Gibt es ne Stellschraube, mit der du die Gaszufuhr regulieren kannst? Dann vielleicht mal weiter aufdrehen.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

  • Hallo,


    ich kenne den Apitotal Dampfwachsschmelzer zwar nicht aber der wird ähnlich aufgebaut sein wie der Bieno® Schmelzkombi Gas II bei Holtermann. http://www.holtermann-shop.de/…/dampfwachsschmelzer.html


    Den haben wir uns, im Verein gekauft. Wenn man sich das Bild ansieht, kann man erahnen wieviel Wärme sinnlos verpufft. Ich habe in der geschlossenen Garage fast 2 Stunden gebraucht, ehe das Wasser gedampft hat.


    Darauf hin, habe ich 3 Seiten komplett dichtgemacht (machen lassen!) und die Seite wo der Brenner reingeschoben wird, da kommt ein loses Alu Blech davor. Jetzt braucht ich keine 15 Minuten und das Wachs läuft!


    Steffen Winde

    Mit freundlichen Grüßen


    Steffen Winde

  • Hallo Steffen,


    ich habe auch alles abgedichtet und auch da sind es 15min für einen Durchgang mit dem alten Brenner.


    Welchen Brenner habt Ihr unter dem Schmelzer? Den alten aus Guß oder den neuen emailierten?


    Grüße,
    rekmi

  • Zitat

    Habe aber zwei Stück probiert, auch die Druckminderer untereinander ausgetauscht und auch die Brenner und Schmelzer variiert


    Hallo Rekmi!


    Wenn tatsächlich die gleiche Menge Gas verbrannt wird, dann muss es am Wirkungsgrad liegen, denn Energie kann man nicht vernichten, nur umwandeln. Könnte es am neuen Dampfwachsschmelzer liegen? Vielleicht passt der Abstand zur Gasflamme nicht oder die Hitze verflüchtigt sich sonst irgendwie ungenutzt. Wenn es am neuen Dampfwachsschmelzer liegt, dann nützt auch ein Brenner des alten Systems nichts.


    MfG
    Honigmaul