Nicht zur Gänze brutfrei ...

  • Ich habe die Restentmilbung durchgeführt, einige wenige Völker waren jedoch nicht brutfrei. Wie lange soll ich warten, um nochmals die Windel reinzuschieben?

    Wie viele dürfen dann, sagte wir mal in der ersten Februarwoche, abfallen
    ? Ich möchte nicht zu spät testen, wenn die Ameisen kommen ist es zu spät.


    Und was würdet Ihr dann konkret mit einzelnen Völkern tun, die eventuell zu hohen Abfall haben?


    Danke!

  • Ich habe die Restentmilbung durchgeführt, einige wenige Völker waren jedoch nicht brutfrei. Wie lange soll ich warten, um nochmals die Windel reinzuschieben?

    Wie viele dürfen dann, sagte wir mal in der ersten Februarwoche, abfallen
    ? Ich möchte nicht zu spät testen, wenn die Ameisen kommen ist es zu spät.


    Und was würdet Ihr dann konkret mit einzelnen Völkern tun, die eventuell zu hohen Abfall haben?


    Danke!



    Na die Windel hast doch schon eingeschoben um zu sehen was bei deiner Behandlung fällt. Lass sie einfach drinn, die schadet nicht sondern hilft sogar.


    Wieviel fallen dürfen? so gut wie keine, jede die fällt ist eine zuviel. Genau will ich mich da nun aber nicht festlegen, sonst bin ich nachher der schuldige für etwaige Folgeschäden.


    Wenn bei mir im März/April auffällige Völker dabei sind, dann werden daraus Ableger, direkt behandelt und aus die Maus.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Hallo Kleiner Bär,


    Du bist in Österreich in einer anderen Zulassungssituation, aber lies mal hier:
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=49126&page=3
    In der Milbenmathematik hat Kleingartendrohn oft bestechend einfache wie einleuchtende Rechenwege. Mit seiner PDF aus #47 kannst Du die Restmilbenzahl im Volk aus dem Behandlungstotenfall nach der ersten und der zweiten OX-Bedampfung berechnen:
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=43266&page=4
    Zur Restmilben-Schadschwelle 100 bzw. 50/Volk sein #47:
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=48990&page=4


    Servus - Gottfried