Winterverluste 15/16

  • Wollte mal in die Runde hören, jetzt wo vermutlich die meisten mit der Winterbehandlung durch sind, wie es ausschaut bei Euch?


    Bei mir sind im Sommer ja rekordverdächtig wenige Milben gefallen, jetzt bei der Winterbehandlung ein paar mehr, aber immernoch kein Grund zur Besorgnis. Verluste: Bislang Null. Ableger wie WIrtschaftsvölker alle bislang alle wohlauf. Bei Euch auch?


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Gab es nicht letztes Jahr sogar eine große Umfrage, auch um eine breite Datenbasis zu erhalten?


    Bis jetzt sehen meine Völker gut aus. Bei einzelnen kamen zwar mehr Milben runter als erhofft, aber ich bin dennoch vorsichtig optimistisch. Bis jetzt keine Verluste.


    Nur das Futter macht mir Sorgen. Da werde ich wohl ein wachsames Auge drauf haben müssen.

  • Bei mir ist alles wohlauf. Alle 10 Völker sind am 26.12.15 geflogen. Bei der Oxalsäurebehandlung waren alle Völker recht stark und auch das Futter erscheint mir ausreichend. Eingefüttert habe ich pro Volk 17 Liter Apinvert bei 2 zargiger Überwinterung. 9 Völker waren in der unteren Zarge und 1 Volk hat es sich in beiden Zargen gemütlich gemacht. Ich bin entspannt und kann in Ruhe auf das Frühjahr warten.


  • Hier auch alle da - teilweise fast "zu wenig" Milben gefallen, wenn man dem Faktor 500 trauen kann. Vermutlich weil kleine Brutflächen (hab keine Waben gezogen seit Anfang Oktober)

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • Bisher auch keine Verluste zu beklagen, Völker noch bei gutem Wetter um Heiligabend herum geflogen.
    Bei der Oxalsäurebehandlung als eher stark einzuschätzen.
    Habe wie letztes Jahr eingefüttert, eher etwas mehr, habe letztes Frühjahr aber immer noch Reserven gehabt.
    Von daher bin ich dieses Jahr auch extrem entspannt.
    Futter werde ich dennoch im Auge behalten, hoffe aber auf ein baldiges Ende des Winters, sodaß im März, spätestens April der Frühling einkehrt.

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Noch keine Verluste, dazu sehr wenig Milben nach der Behandlung und starke Völker, alles Bestens.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Noch keine Verluste auch wenn ein Mini-Plus Reservevolk sowie ein später Ableger recht klein aussehen. Aber das wird schon. Alle 14 Völker sind noch da :Biene:


    Gruß vom Frank

  • Kann mich nur anschließen: Völker stark und wohlauf, Milbenfall wenig, kein auffälliger Totenfall! !
    Na, hoffen wir mal weiter, noch ist der komische Winter nicht rum!

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Moin zusammen!


    Bei mir sieht es, von einem drohnenbrütigen Volk mal abgesehen, auch gut aus *toi, toi toi*: Das Gros der Völker war bei der OS-Träufelung durchaus gut stark und auch Futter war noch ausreichend drin. Letzteres wird aber sehr gut im Auge zu behalten sein müssen!
    Verluste hatte ich bisher keine, allerdings sind 2 Völkchen für den jetzigen Zeitpunkt grenzwertig schwach.
    Also muß auch ich aus Imkersicht auf einen kurzen "Winter" hoffen und hätte bitte gerne ab Mitte / Ende Februar Frühlingsanfang.:wink:


    Schöne Grüße
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Bei mir sieht es auch ganz gut aus. Bislang keine Verluste. Milbenfall nach OS-Behandlung teilweise sogar etwas mehr wie im Sommer. Hätte ich so nicht erwartet. :confused:
    Das zeigt die Wichtigkeit der Winterbehandlung. :u_idea_bulb02:
    Spannend wird sicher die Futterfrage werden. Der Winter hat ja gerade erst richtig angefangen. Gewöhnlich ist der "Hauptwintermonat" bei uns der Februar.


    Michael