Entsorgung Oxalsäure

  • Was macht Ihr eigentlich mit der übriggebliebenen angemischten Oxalsäure? Wie / wo darf man die entsorgen?
    Auch in der Spritze habe ich noch einen ganz kleinen Rest. Darf man diesen Rest in der Toilette entsorgen?

  • Wie / wo darf man die entsorgen?
    Auch in der Spritze habe ich noch einen ganz kleinen Rest. Darf man diesen Rest in der Toilette entsorgen?


    Mit viel Wasser verdünnen (c. 1 : 10 und mehr), dann wegschütten (auch in die Toilette).

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Bei der Schwiegermutter:wink:


    Als ich vor vielen Jahren Oxalsäure in der Apotheke kaufte, kam die sorgenvolle ernstgemeinte Fragen, was ich damit machen würde, doch nicht etwa die Schwiegermutter vergiften. Scheint ein Teufelszeug zu sein, was da in die Kisten gekippt wird.


    Gruß
    Werner

  • OS ist biologisch abbaubar. Pflanzen haben meist höhere Konzentrationen und können dennoch problemlos auf dem Kompost entsorgt werden. Also: Einfach wegkippen.


    Gruß Ralph

  • In diesen Mengen verdünnt in den Ausguss, weil es dort auch nicht mehr macht als Salatdressing. Wenn nicht der klebrige Zucker drin wäre, dann wäre es noch super als Holz - Entgrauer. Das Zeug für die Teak-Möbel-Auffrischung ist auch nix anderes als dünne Oxalsäurelösung.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Hallo Hobbiene,


    die Produktinformation der Serumwerk Bernburg AG zur Oxalsäuredihydrat – Lösung 3,5% (m/V) ad us. vet. (http://www.serumwerk.com/downl…ent%20ad%20us.%20vet..pdf) enthält den folgenden Hinweis:


    'Oxalsäuredihydrat darf nicht in die Umwelt gelangen. Ein Eindringen ins Erdreich, in Gewässer und in die Kanalisation ist zu verhindern! Nicht aufgebrauchte Tierarzneimittel müssen unter Beachtung der Sondermüllvorschriften einer Sondermüllentsorgung zugeführt werden.'


    Hier in Nürnberg können Problemstoffe wie Säuren und Arztneimittel in haushaltsüblichen Mengen beim Schadstoffmobil der kommunalen Abfallwirtschaft abgegeben werden.


    Viele Grüße
    Engel

  • Danke Engel. Den winzigen Rest aus der Spritze habe ich bereits entsorgt. Das war aber nur sehr wenig.


    Für den größeren Rest in der Dose schaue ich dann mal, wo es dafür in der Nähe eine Abgabemöglichkeit gibt.

  • Bei den ganzen basischen Waschmitteln sind die Abwasserentsorger doch bestimmt froh über etwas Säure zur Neutralisation. Wird ja auch keiner im großen Stil Säure wegkippen. Imker sind doch geizig :wink:

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

  • Hallo Ulrich,


    nach harnsteine.net enthalten eine Portion oder 150g Mangold 0,975g Oxalsäure (weswegen dort bei Harnsteinproblemen vom Verzehr abgeraten wird). Bei 3.5%iger Oxalsäurelösung entspricht das weniger als 30ml Lösung.
    Würdest du 150g Mangold auf den Komposthaufen werfen?


    Gruß
    Ludger

  • Hallo Ludger,


    bevor ich ihn wegwürfe, äße ich ihn.
    Ansonsten ist mein Komposthaufen (einer von dreien) 1,4 x 1,4 Meter und 80 cm hoch. Ich sähe da kein Problem. Wenn der Mangold ungeerntet auf dem Acker verfaulen würde, wäre das doch auch nicht anders?
    Zerfällt die Oxalsäure auf dem Acker nicht wieder ich die gleichen Bestandteile aus denen die Biofabrik sie entstehen lies?


    Bitte um Aufklärung;


    Gruß
    Ulrich