Raps 2016

  • wie hat der Raps sich bei Euch den weiterentwickelt und wie paßt das mit Deinen Prognosen zu Brut und Volksentwicklung in 2016?


    Auch bei uns sieht der Raps ganz normal aus, sogar fast schon perfekt. Der kurze Kältereiz hat ihm sichtlich gut getan. Knackig steht er da. :Biene:


    Ein paar Kilometer weiter und damit einige Höhenmeter - wir sprechen hier von 10 Höhenmetern (jaja, hier am Niederrhein ist das viel, den Berg hoch) sieht der Raps noch besser aus, da er etwas weiter zurück ist.


    Wenn der Februar und März nicht ganz so extrem kalt werden, wie 2013, sondern nur ansatzweise, dann wäre das noch in Ordnung. Nur -9°C in der Märznacht muß es bitte nicht sein.

  • Aufgrund der Temperatursummen bisher und dem zu erwartenden Verlauf der kommenden Temperaturen (ähnlich 2013), wird der Blühbeginn vom Raps circa 22. April dieses Jahr sein und drei Wochen dauern.


    Der Blühbeginn liegt bei der Temperatursumme 753. Siehe auch: https://www.magazin-innovation…09-wetterinfluss-raps.pdf


    Das Blühende liegt bei der Temperatursumme 1.116 und wird voraussichtlich am 15. Mai erreicht werden.


    Bedeutet für uns, was am 13. bis 20. März (40 Tage vorher) im Kasten erbrütet wird, wird den Honig holen.

  • Der Einzige, der hier Gift unters Volk bringt, bist Du doch mit deinen Worten. Alle blöde außer Mama.


    Durch meine Kooperationen habe ich schon mehr bei den Landwirten bewirken können, als Du mit dem Lamentieren bei den Imkern.


    Sie verwenden keine Neonics mehr. Sie spritzen nur noch am späten Abend. Manche verzichten sogar ganz auf das Spritzen. So letztes Jahr passiert! Und vor allem bekommen sie eine Vorstellung von Bienen und deren Leben.


    Alles kleine Schritte, ich weiß. Aber das ist eine bessere Entwicklung als Du vorzeigen kannst. Was hast Du bewirkt? Konkret?


    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Und langsam geht es voran. Wenn man nicht alles blockiert, sondern die Veränderung ist, die man sich wünscht.

  • Bernhard ,


    ich habe das bewusst nicht kommentiert, kann aber ähnliches nur bestätigen.
    Leider gibt es natürlich auch und immer noch uneinsichtige Landwirte, denen es egal ist, aber die bekommen keine Bienen von meinen Partnern und mir in die Nähe gestellt.


    Leider hast Du meine Frage nicht beantwortet...


    Grüsse


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Was hast Du bewirkt? Konkret?


    Ich hab mit dem Landwirt gesprochen wo meine Bienen stehen. Letzten Sommer. Alles wunderbar. Im Herbst hat er Raps ins Feld ausgesät. Bleibt extra stehen um mir mitzuteilen, er wolle mit mir zusammen die Spritzmittel aussuchen, damit den Bienen ja nichts passiert.


    Tags drauf, ich sollte eigentlich auf Arbeit sein, also nicht sichtbar für ihn, ist er mit einem Vorauflaufmittel über den Raps, hat die Spritze nicht ausgeschaltet, sondern den Feldweg, mitsamt blühenden Kräutern gespritzt.
    Nach 4 Tagen fingen die Pflanzen an gelb zu werden. (Nebenbei, es ist verboten dort zu spritzen wo keine Kulturpflanzen stehen).
    Ich hab an dich gedacht, und deine Worte. (wirklich!) Du hast schon mal zum Miteinander mit den Landwirten aufgerufen. Und hab ihn nicht angeschwärzt bei den zuständigen Stellen.


    Letzte Woche nun hat er Freitags abends bei seinem Aussiedlerstall ein Feuerchen gemacht, Siloplastik verbrannt. (Obwohl der bei uns kostenlos abgeholt wird)


    Nun ist Schluss mit lustig, das kann ich dir sagen!


    So, nun verstehst vielleicht.

  • Ja, so einen haben wir hier auch. Wegen dem habe ich angefangen zu wandern. Wegzuwandern. Hin zu denen, mit denen man noch arbeiten kann, weil die noch nicht total durchgedreht sind. Zum Glück gibt es mehr vernünftige Landwirte als starrsinnige.


  • Hallo Bernhard,


    eine Frage dazu:
    Da ich die Summen von Dezember bis jetzt anhand der Tageshöchsttemp. zusammengerechnet habe müßte der Raps schon blühen:oops:
    sind die Temperatursummen die Tageshöchsttemp. oder die niedrigsten?
    Der mögliche Blühbeginn 22.4. sind Erfahrungen oder woher weiß man die Temp.-Summen der nächsten 2,5 Monate?
    Vielen Dank schon mal für die hoffentlich erleuchtende Antwort.


    Viele Grüße aus der Westlausitz

  • Moin. Bei der Errechnung der Temperatursummen werden die Tagesmittelwerte herangezogen. Das ist der Mittelwert zwischen Tageshöchst- und -tiefsttemperatur.


    Ich nehme die 16-Tage Prognose von wetter.com und ergänze die anderen Werte aus dem Vorjahr, von dem der Winter am ähnlichsten verlaufen ist. Dieses Jahr ist das bisher ähnlich wie 2013. Ich habe die letzten 5 Jahre hier gespeichert und kann darauf zurückgreifen. Wer schreibt, der bleibt. :wink:


    Unter http://www.wetteronline.de/wetterdaten kannst Du dir von der nächsten Wetterstation die Höchst- und Tiefstwerte ziehen. Unten per Radiobutton umschalten.

  • Heute mit dem Bauern telefoniert. Eine Spritzung in die Blüte gegen Rapsglanzkäfer mit Biscaya abends nach Bienenflug. Einn Anruf einen Tag vorher, ich mach die Fluglöcher zu und öffne erst am nächsten Vormittag nach Abtrocknung des Tau.... Ich hab überall Raps, da gäbe es sowieso kein Entkommen, hier aber Bestäubungsprämie und (nur) einen Bauern mit langfristigem Interesse.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife