Lega Entdecklungsmaschine

  • Hallo Clemens,
    im Frühling ist es kein Problem, da verdeckeln die Lieben hoch. Im Sommer ist das seltener. Einen Vorteil gibt es beim Fön auch noch, der Honig ist an der Oberfläche etwas trockener.
    Remstalimker,
    welcher ab und zu auch mit Fön entdeckelt und sich freut, das lästige Entdecklungswachs los zu haben. Einen Vorteil hast du noch vergessen. du hast keinen Honigverlust und könntest locker mit dem Mehr Mittelwände kaufen. Aber dann ist Schluss mit lustig. Mittelwände aus fremdem Wachs - igitt, igitt.

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Mehr wie 20 Völker sollen es nicht werden. Werde mich wohl erst mal nach einem Messer umsehen, die Dadant Rahmen sollten ja gut zu entdecken sein.


    Mit 20 Völkern kann ich dir nur raten mit Entdeckelungsgabel zu entdeckeln. Messer geht schneller aber du hast zuviel Honigverlust und Zentrifuge kostet richtig...


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Mittelwände aus fremdem Wachs - igitt, igitt.


    Du sagst es :wink: aber alle Anfänger die schnell wachsen werden jahrelang nicht genug Wachs besitzen und müssen sich teure MWs unbekannter Herkunft kaufen. Da ist Naturbau doch wieder verlockend :-D

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Mit 20 Völkern kann ich dir nur raten mit Entdeckelungsgabel zu entdeckeln. Messer geht schneller aber du hast zuviel Honigverlust und Zentrifuge kostet richtig...


    Liebe Grüße


    Simon



    Ich nicht.
    Bedenke die Zeitersparnis bei einer Messerentdeckelung mit einem guten Messer zur Hauptarbeitsspitze.
    Und dann tropft das Wachs in einem gut temperierten Schleuderraum auch gut über einem Sieb (oder Absperrgitter) ab. Dabei wird der Haufen auch ein paar mal durchgemengt mit dem warmen Messer. Anschließend dann evtl. noch im Netz geschleudert, ist aber nicht mehr sehr ergiebig. Dann wird das Entdeckelungswachs mit etwas Wasser eingeweicht, abgesiebt und der gelöste Honig an die (Kunst-)Schwärme verfüttert. Wenn dann am Ende ein oder zwei Kilo Honig mehr am Deckelwachs haften, dafür ist das Arbeiten beim Schleudern und Entdeckeln viel einfacher. Und man hat immer super Neuwachs.:)
    Zentrifuge braucht man erst ab Tonnen, sonst macht die sich nicht bezahlt.


    LG Andreas

  • :cry:

    Zitat

    noch im Netz geschleudert, ist aber nicht mehr sehr ergiebig.

    :cry: Wer das je versucht hat weiß, dass das schlecht geht, weil eine Schleuder für diesen Zweck eine viel zu geringe Zentrifugalkraft hat.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Ja es stimmt es muss viel bedacht werden, also erst mal ein Messer besorgen und im Sommer ausprobieren. Mit dem Heißluftfön habe ich auch schon mal probiert, aber fand ich nicht so toll und es wird zu warm im Schleuderraum.

  • :cry::cry: Wer das je versucht hat weiß, dass das schlecht geht, weil eine Schleuder für diesen Zweck eine viel zu geringe Zentrifugalkraft hat.


    Remstalimker


    Ich habe mein Messer-Entdeckelungswachs nach dem Abtropfen mit einer Obstpresse ausgepresst und bin zum gleichen Ergebnis gekommen. Woran kann das liegen?


    Gruß Jörg