Bienenflug im Dezember und mögliche Bedeutung

  • Mein Problem ist halt das nachschauen, ob die noch räubern. Ich darf ja aktuell noch arbeiten und kann daher nur am WE zum Außenstand. Gut, dass jetzt Weihnachten ist und ich dann mal öfter gucken kann, ob nun wer anders Opfer wurde. Und doppelt gut, dass ich am nächsten WE weg bin, sonst hätte ich die Winterbehandlung nach Weihnachten gemacht. Vielleicht hätte ich dann eine leere Kiste vorgefunden...


    Gruß
    Frank

  • Hallo Clas,


    eine Frage, ist überhaupt noch eine Königin drin? Bzw. ist es eine besonders Wertvolle Königin?
    Ein Volk das zu dieser Unzeit beräubert wird, hat m.E. ein ganz großes Problem und taugt im Frühjahr bestenfalls nur als Ablegerspender.
    Falls keine Kö mehr drin ist, bzw. die Königin keine besondere etc. ist, würde ich die abdrücken und das Volk auf das schwächste am Stand über Zeitungspapier aufsetzen.
    Mir wäre es nämlich zu doof, voll aufgefütterte Völker zur Unzeit rum zu zerren nur um einem eigentlich Todgeweihten Volk zu helfen, auch vor dem unklaren Hintergrund ob die Kö noch da ist.


    Gruß Max

  • Max so einfach ist das nicht. Bei Königinnnen die so selektiert sind, dass sie schon früh aus der Brut gehen, da sitzen die nun auch in der Wintertraube. Bei denen die dann noch sehr früh fliegen wenn andere noch in der Kiste hocken, ist dann immer die Gefahr gegeben, dass sie sich an den "schlafenden" bedienen. Vergleich mal deine Unterschiedlichen Herkünfte und Rassen, da merkst schnell den Unterschied.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Moin Max,


    die saßen ruhig in der Wintertraube, krümelten zentrisch unter sich zu, und vor wenigen Wochen auch noch auslaufendes Brutgemüll....


    Und wer jetzt so richtig räubert, ist auch in ernster Gefahr, weill sie sich den Sitz dichtstopfen, und wenn es dann wirklich kalt noch mal werden sollte, fallen die schließlich klamm runter. Außerdem wird der erfolgreiche Räuber nicht von selber wieder tugendhaft. Die schnüffelten ja auch schon bei anderen...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Und wer jetzt so richtig räubert, ist auch in ernster Gefahr, weill sie sich den Sitz dichtstopfen, und wenn es dann wirklich kalt noch mal werden sollte, fallen die schließlich klamm runter.


    ... genau das ist das Problem und die Gefahr der Milbenverteilung. Habe auch so einen Kandidaten - starkes Volk, sitzt auf 10 Wabengassen 1,5 DNM und hat deutlich mehr Gewicht als eingefüttert. Die haben sich irgendwo bedient. Und Milben haben sie auch mitgebracht - 6 / Tag; ich muss unbedingt behandeln - wann wird es endlich richtig Winter ?


    Den Räuber verstellen habe ich auch schon überlegt, hoffe aber auf kälteres Wetter.


    Beste Grüße


    Rainer

  • Habe gerade im Sonnenschein bei einigen Völkern beobachtet, das Jungbienen vorgespielt haben, besonders Völker mit Ostausflug.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Frank!


    Ganz so krass sind die Temperaturen in unserem Teil Frankens zwar nicht.
    Nichtsdestotrotz habe auch ich schon einige Völker bemerkt, die sehr sehr wenig Futter, dafür aber volle Kästen mit Bienen.
    Man könnte meinen man muss aufsetzen, weil die Tracht in den nächsten zwei drei Wochen ansteht...
    Auf Futter Aufpassen! Schließe mich da vollumfänglich an!

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo


    Ich bin zum Glück bis jetzt von den Temperaturen verschont geblieben und hab vor 2 Wochen bei Brutfreiheit behandelt.
    Seit gestern ist auch bei mir Flugwetter und da es Heute auch schön sonnig ist hab ich mal in mein schwächstes Volk geguckt und siehe da frische stifte, bin gespannt wie es weitergeht.
    Der Futterverbrauch ist bis jetzt normal das stärkste Volk hat 2Kg verbraucht.


    Gruß Heiko

  • wir haben hier Völker welche schon mehr als 10kg Futter verbraucht haben.....


    ...ja, ich war gestern auch völlig perplex, als ich Brut in den Völkern feststellen mußte!
    Im Oktober/November waren alle meine Völker definitiv brutfrei und nun brüten sie wieder. Das Drama ist, dass ich erst jetzt gegen die Varroa behandeln wollte (bzw. habe). Das ist definitiv dieses Jahr zu spät.
    Heute ist hier Sonnenschein und 14°C. Die Bienen spielen vor. Früher Reinigungsflug.
    Nun können wir nur beten, dass nicht doch noch eine Kälteperiode kommt!

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal gefährlich."