• Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen guten Morgen :). Jetzt ist ja die Zeit des ausprobierens. Ich würde gerne Honigmischungen machen, auch zum verkaufen. Ich habe da nur ein großes Problem : Ich finde die dafür nötigen Zutaten nirgends. Ich würde gerne so Sachen machen wie: Sandorn in Honig , Aprikosen in Honig u.s.w. Wer kann mir helfen diese Fruchtkonzentrate o.Mus oder Pulver zum Kauf zu finden. Vielleicht hat jemand das auch schon gemacht und kann sogar mit einem Rezept helfen.

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Moin Heike,
    Marzipanrohmasse zerkleinert in Honig läuft zur Zeit ohne Ende. Gut ist auch pürrierte, getrocknete Aprikose angekommen. Die üblichen Verdächtigen (Zimt, Van etc kennst ja selbst).
    Ich mag die Honigzubereitung lieber Stückkig (also mit Biß), find ich schöner als alles eine Pampe, ist aber wohl Geschmackssache!?
    Problem wird nur die Kennzeichnung werden. Hab mich noch nicht recht schlau gemacht aber ich fürchte die Überwachung wird da auf Nährwertangaben bestehen (zur Zeit füll ich immer nur Kleinmengen ab).
    Diese Angaben seriös zuerheben wird wohl ne Analyse erfordern, dann aber wohl für jede Charge da die Inhaltsstoffe im Honig nicht ganz gleich sind.
    Wenn jemand mehr weiß bitte melden!
    Einen schönen Abend...

  • Dabei können sichr leckere Kreationen entstehen, die sich auch gut vermarkten lassen.
    Rein aus Interesse würde mich mal interessieren, ob das Produkt denn dann noch Honig heißen darf.
    Möchte hier die Produkte nicht schlecht machen, mich interessieren eher die Fallstricke dabei.


    Ach ja, wer bei Bezugsquellen für Sanddorn weiter helfen könnte: http://www.regionalmarke-mitte…sanddorn-gmbh-quellendorf

  • .... würde mich mal interessieren, ob das Produkt denn dann noch Honig heißen darf.


    Hallo Bernd,
    das Produkt heißt dann "xxxxx mit/in Honig".
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eisvogel ()

  • Ich würde gerne so Sachen machen wie: Sandorn in Honig , Aprikosen in Honig u.s.w. Wer kann mir helfen diese Fruchtkonzentrate o.Mus oder Pulver zum Kauf zu finden.


    Ich glaube, das Geheimnis liegt darin, nicht nach Mus oder Konzentrat zu suchen, sondern nach Fruchtpulver. Bei Sanddorn z.B. heißt das Zauberwort für Googlesuchen: "Sanddornfruchtpulver" oder "Sanddorn Fruchtpulver". Dann findet man Anbieter wie z.B. http://sanddorn-christine-berger.de/sanddorn-rohstoffe-fur-hersteller.
    Mein kleiner lokaler Imkereibedarfshändler hat es auch in seinem Sortiment: http://www.imkereifachhandel-berlin.de/Imkerei-3.htm (runterscrollen, Artikel-Nr 14005). Vielleicht hat es auch einer der 'großen' Online-Imkereibedarfshändler im Sortiment?


    Analog dazu findet man online auch "Aprikosen Fruchtpulver".


    Ich habe festgestellt, dass es doch etliche Leute gibt, die 'Eierlikör in Honig' gut finden. Die Gläser, die wir zum Verkauf hatten (von honig-ecke.de) zeigten allerdings eine unschöne Phasentrennung. Ich frage mich, mit welchen Honigen, welchen Rührtechniken und welchen Mischungsverhältnissen man das vermeidet. Da gab es auch 'Chili in Honig', das Zeug ist tatsächlich scharf, wurde aber kaum gekauft. Noch schlechter ging 'Zimt in Honig' (schmeckte mir auch nicht). Allerdings muss ich zugeben, dass ich diese zugekauften Mischungen nicht wirklich angepriesen habe. Der 'Eierlikör in Honig' wurde halt auch ohne Anpreisen verkauft.


    Ich werde mich wohl auch mal mit solchen Mischungen beschäftigen müssen. Aber wie man an den fertig gekauften sieht (die leider nicht so überzeugen), ist da tatsächlich vorher einiges an Experimentieren angesagt.


    Grüße,
    Robert

  • Gefriergetrocknete Pulver, Stücke oder Früchte sind das ganze Geheimrezept. Die nehmen dann Feuchtigkeit aus dem Honig auf, selbst grenzwertige Honige kann man damit auf einen annehmbaren Wassergehalt bringen -was natürlich auch entsprechenden Einsatz von den gefriergetrockneten Zutaten bedarf.


    Das Problem ist dann aber oft, dass diese Früchte nach oben wandern, es gibt auch einige Kollegen die Honig mit Pollen, Propolis und Gelee Royal anbieten. Da liegt das 500gr Glas mal locker bei 30-40 Euro.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen guten Morgen :-) Besten Dank für Eure Antworten. Noch was: Rührt Ihr die Zutaten in Rapshonig oder in andere Bluetenhonige ein? Radix, nimmt du Pulver o. Konzentrat? Viele Grüße von mir immernoch auf den Weihnachtsmarkt stehende Heike. :-)

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Juten Morgen!


    Also die gute Dame von Flügelinchen nimmt Rapshonig. Ich hatte mal den mit Zitrone probiert. War mir aber zu wenig Zitrone. Konnte nicht viel Zitrone feststellen. Das Gemisch darf dann auch nicht "Zitronenhonig" heißen. Man darf ja nichts in den Honig mischen.


    Gruß
    Frank

  • Guten Morgen Heike,
    also da musst du wirklich experimentieren. Am einfachsten/schnellsten ist es mir Raps, da hier auch der Geschmack schnell von den Zutaten dominiert wird. Aber im Grunde kannst du jeden Honig nehmen den du cremig bekommst. Damit lassen sich natürlich einige spannende Kombinationen erzielen, denn Vanille hat im Raps einen anderen geschmacklichen Effekt wie im Blütenhonig oder etwa Sanddorn in Raps zu Linde usw.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • ... Radix, nimmt du Pulver o. Konzentrat? ...


    Ich nahm nur Pulver. Mengenverhältnis ausprobieren. Ist halt Geschmacksache.
    Hab´s aber nicht weiter verfolgt, da ich Probleme mit dem Aufschwimmen hatte.
    Vielleicht sollte ich es nochmal versuchen...?

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.


  • Hab´s aber nicht weiter verfolgt, da ich Probleme mit dem Aufschwimmen hatte.
    Vielleicht sollte ich es nochmal versuchen...?


    Ja gibt nicht auf, den Honig nicht zu cremig rühren und dann nach einrühren des Trockenpulvers schön kühl stellen oder sogar in den Gefrierschrank -dann setzt sich auch kaum was ab bzw. nur sehr langsam.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Naja, Marcus, meine Kunden sind auf cremigen Honig trainiert...:wink:
    Im Gefrierschrank lagere ich andere Lebensmittel.


    Nächstes Jahr werde ich erstmals eine Charge mit Propolis versehen.
    Finde ich persönlich sehr lecker.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.