Essig – Ein Schutz gegen Bienen?

  • In einem Video habe ich gesehen, dass sich ein Imker seine Arme, Hände und den Kopf mit Essig eingerieben und auch einen Schluck Essig zu sich genommen hat, bevor er zu den Bienen und in irgendeine Beute ging.
    Ist das ein hilfreicher Schutz gegen die unangenehmen Stiche der Bienen?
    Viele Grüße
    El Chato

  • In einem Video habe ich gesehen, dass sich ein Imker seine Arme, Hände und den Kopf mit Essig eingerieben und auch einen Schluck Essig zu sich genommen hat, bevor er zu den Bienen und in irgendeine Beute ging.
    Ist das ein hilfreicher Schutz gegen die unangenehmen Stiche der Bienen?
    Viele Grüße
    El Chato


    Ich wende das auch so an, ausser trinken
    Schutz Ja, indirekt, weil ich dann für jedes Volk neutral dufte, respektive ich überdecke immer das letzte Volk, und erreiche so das weniger Aggression entsteht


    Alle meine Völker erkennen mich nach meiner Essig (Honigessig aus eigener Produktion) Fahne

    Nur wir Imker können funktionierende Varroa Abwehr schaffen, sicher nicht die Chemie

  • Hhm, klingt aber auch ein bisschen nach einer Glaubenssache.


    Ich mach nichts dergleichen, sondern gehe einfach in Shorts und t-Shirt zu meinen Bienen und werde auch nicht ernsthaft gestochen.


    Gruß Jörg, der sich schon sehr auf die nächste Saison freut

  • Hallo Kurt, die Möglichkeit würde mein Problem mit dem guten Duft von meinem Arbeitsplatz lösen. Hatte schon gedacht, ich müsste jedesmal vor dem Gang zu meinen Beuten duschen!?

    Es grüßt der Thomas aus dem " Schwarzen Wald"

  • Wichtig ist mMn immer die Hände bespühen wenn es zum nächsten Volk geht, denn die Hände sind der Kontaktpunkt zum Volk


    Ich hab immer einen 1:9 Essig Sprüher dabei, das hab ich von einen guten Kollegen, er ist Belegstellen Leiter in Kärnten

    Nur wir Imker können funktionierende Varroa Abwehr schaffen, sicher nicht die Chemie


  • Ich mach nichts dergleichen, sondern gehe einfach in Shorts und t-Shirt zu meinen Bienen und werde auch nicht ernsthaft gestochen.


    Ja, geht mir auch so. Meine Bienen stechen mich auch nie ernsthaft. Eher so aus Freundschaft.


    (Jörg, ich verrate auch keinem, dass ich Dich schon mit Jacke und Schleier habe imkern sehen).


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Du meinst hier den Autor KingFis(c)her auf youtube, der Demeter-Fan, der den Österreichern das Demeter-Imkern beibringt. Ich bin noch am Rätseln, wo er aus Deutschland herkommt. Also ich könnte auf den Mief verzichten und mich einfach weiter um eine friedvolle Biene bemühen.

  • Ja, ein bissl Show muss manchmal sein. Sonst denkt jeder, daß man "Einfach Imkern" kann...


    Im Ernst:
    Mein Schleier liegt immer in Reichweite. Aber im letzten Sommer habe ich es fast durchgängig obenohne hinbekommen. Das liegt zu großen Teilen an der Sanftmut der Bienenvölker und einer ordentlichen Arbeitsweise. Meine Handschuhe habe ich weggeschmissen, nachdem ich im ersten Jahr die Stecher von meinem Paten umgeweiselt hatte...


    Gruß Jörg


    Nachtrag: Buckfaster:daumen:

  • Hallo El Chato


    Essig kenne ich nur als Anwendung bei einem Bienenstich, das soll die Schwellung verhindern, bei gesunden Menschen. Aber Vorsicht das kann auch allergische Reaktionen auslösen.


    Mit Essig mich selbst einreiben, das wäre das letzte was ich tun würde. Meine Bienen können mich so riechen wie ich bin und sie scheinen mich zu mögen. Ich habe früher gelernt, das man zu den Bienen ohne Parfüm, ohne Schweißgeruch oder andere Duftstoffe gehen soll. Klares Wasser ist das beste Mittel und damit lassen sich sogar die Bienen besprühen, ohne ausfällig zu werden.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Mit Essig mich selbst einreiben, das wäre das letzte was ich tun würde. Meine Bienen können mich so riechen wie ich bin und sie scheinen mich zu mögen.


    Um das geht es aber garnicht, auch du nimmst Geruch von jeden Volk an deinen Händen an, zumindest wenn Du ohne Handschuhe arbeitest wie ich


    Und denn neutralisiere ich eben mit den 9:1 verdünnten Essig, und das funzt bei mir so gut, das ich es eben auch bei fremden Völkern immer anwende, da ich doch oft an Völkern von Freunden arbeiten darf, und da hat schon mancher Kollege dann über seine Völker gestaunt, warum die jetzt so friedlich sind .....

    Nur wir Imker können funktionierende Varroa Abwehr schaffen, sicher nicht die Chemie