Rähmchenlagerung

  • Hallo kann ich meine unbenutzten Rähmchen ,teilweise mit Mittelwänden ,über den Winter in einer kiste draußen lassen.


    oder verziehen die sich irgendwie.
    mfg

    Schon die dritte Saison mit den niedlichen Damen

  • Hallo kann ich meine unbenutzten Rähmchen ,teilweise mit Mittelwänden ,über den Winter in einer kiste draußen lassen.


    oder verziehen die sich irgendwie.


    Rähmchen mit Mittelwänden hinstellen (hängen), die anderen kann man legen. Kein Problem

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo Binneu,
    trocken und luftig lagern ist immer am besten, auch eine leere Beute mit Blechdach eignet sich gut und kann natürlich draußen stehen. Die Wachsplatten haben sich bei mir über den Winter noch nicht verzogen, eher mal im Sommer, wenn es zu warm wird... da stell ich Rähmchen mit Mittelwänden lieber in die Garage (die geht im Winter natürlich auch).
    Viel Erfolg im Frühling !

  • Und im Winter dann nicht dranstoßen ;-) die brechen im ungünstigen Fall wenn sie sehr kalt sind leichter! ( Ich meine die Mittelwände, nicht die Rähmchen!)

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Moin zusammen,


    ich kann aus leidvoller Erfahrung sagen, daß sich auch meine liebevoll geleimt+getackerten Rähmchen verziehen, wenn ich sie nach dem Ausschmelzen nicht ordentlich in Kisten (=Zargen) hänge.


    Gruß Jörg

  • Holz kann so'ne Bitch sein.


    Ich so beim Kunden letzte Woche, eine Wohnung die lange nicht zu verkaufen war und in der wir vor Jaaaahren mal ein Teakdeck gelegt haben und im Parkett waren zwei Stäbe locker, jetzt neuer Käufer, wohnt auch schon da und ich soll so 'Mängel' wegmachen. Widerwillig hin, Stecheisen rausgekramt, in den Stab gerammt um ihm einen mit dem Hammer gegeben um den Stab rauszubrechen (und auszutauschen). Die Kundin so: 'Moment, waaaas, das ist ja Holz!?'. Ich so, 'jaja, Holz! Teak' und 'ist doch klar, daß das sich im Jahresverlauf und bei Schwankungen der Luftfeuchte verändert!' Kundin 'ja, natüüürlich, stimmt!' Ich so: '.........................................................'


    Holz. Völlig unberechenbar. Nehm'se doch Nordwaben.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife