Tode der Varroamilbe

  • Liebe Forenteilnehmer,
    gibt es eine gesicherte Untersuchung, bei welcher Temperatur eine Varraomilbe stirbt?
    Ist jemals der LD L0, der LD50 oder LD100 festgestellt worden.
    Viele Grüße
    schlappi2

  • Veröffentlicht ist nichts von Instituten. Nur private Initiativen.
    Aus gutem Grund: Die Wärmebehandlung ist ein absolut sicheres Mittel zur Varroabekämpfung. Lothar, der schon länger nicht mehr schreibt, praktizierte und postete es.

  • Teste es doch selbst.
    Zarge oben drauf, mit Fön von oben pusten solange bis du lebendige Milben hast.
    Dann sammelst du die Milben, steckst ins Glas und erwärmst das Glas.
    Ab 40°C wirds dann interessant wie die Milben anfangen zu rennen :)
    Wo kann man die Beiträge von Lothar lesen?

  • Dies hängt sehr stark von den Rahmenbedingungen ab.
    Ein wichtiger Parameter ist sicherlich die Luftfeuchtigkeit. Wer schon mal in einer Sauna war, kann bestätigen, dass diesselbe Temperatur nach einem Aufguss weit heftiger zu ertragen war als davor. Auf der Webseite "Die Biene" gibt es zum Thema Hyperthermie rund ein Duzend Dokumente. Dabei ist in einigen Abhandlungen auch die Zugabe von Zusatzstoffen (z.B. Thymol) erörtert.


    Daher ist grundsätzlich keine einheitliche Temperatur definierbar.
    Aktuell baue ich eine Vorrichtung, welche versucht die Nachteile der bestehenden Systeme (Bienensauna, Varrao-Kill und Varroa Controller) zu umgehen. Mal sehen, wie erfolgreich ich sein werde :wink:


    Gruß
    Weichi

  • Hallo Weichi,


    gurgel mal nach:


    Dr. Ritter - Hoppe - Wintergrünöl


    War auch ein Bericht vor vielen Jahren in Der Biene. Demenz schlägt wieder zu, sonst könnte ich Dir mehr Hilfestellung geben. Ich habe mir das mal ausgedruckt, aber leider weiß ich nicht wo abgelegt.


    Gruß
    Ulrich

  • Welche Nachteile hat denn die Bienensauna?


    - Strom als Wärmequelle - hat man nicht an allen Standorten > wäre Gas / Warmwasser hier eine Lösung?
    - sehr lange Akku-Ladezeit > die Bienensauna-Leute hatten mal einen Schnelllade-Akku aus dem E-Auto-Bereich, den haben sie aber nicht für die Serie bekommen
    - lange Behandlungszeit pro Volk > Stunden vs. Minute bei OS, mit ein paar Völkern geht es vielleicht, mit mehr als 5 wohl unrealistisch
    - hohe Kosten für das Gerät > wenn es günstiger wäre könnte man die lange Wartezeit mit mehreren Geräten auffangen, ist es aber leider nicht
    - die generelle Frage welcher Wirkungsgrad tatsächlich erreicht wird > Gretchenfrage ;-)



    Aktuell baue ich eine Vorrichtung, welche versucht die Nachteile der bestehenden Systeme (Bienensauna, Varrao-Kill und Varroa Controller) zu umgehen. Mal sehen, wie erfolgreich ich sein werde :wink:


    Schreib' mal ein bischen was du vor hast oder gerade machst!

  • Um den Wirkungsgrad mach ich mir keine Sorgen, es funzt :)
    Warmwasser kommt nicht infrage, wie willst du es lange warm halten?
    Gas... vielleicht. Kannst in Flasche mitnehmen und schnell befüllen. Hat aber nicht jeder. Und wie will man dann sie Wärme ins Volk und Abgase aus dem Volk bringen? Da müsste schon ein Rohr durch die Beute gehen.
    Strom als Nachteil würd ich hier nicht sehen, ebenso die Behandlungszeit. Denn je länger es warm ist desto mehr Milben fallen.
    Für Betriebe ist ne Bienensauna natürlich nichts, pro Behandlung 5 Std, mal 100 Völker ist man 3 Wochen nonstop dabei, rund um die Uhr ohne Pause. OS/AS ist natürlich einfacher aber es geht ja grad um AS/OS.
    Wieviel darf denn die Bienensauna kosten, deiner Meinung nach?
    700€ wären ok? Dann nimm Varroa Kill 2 von Silent Future.

  • Hallo, das war schon mal hier:
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=37162&highlight=drohnenfertilit%E4t
    mit dieser Arbeit:
    https://app.box.com/s/q7nnwqdsu8q6i0o7ioa9


    Jede Menge Temperaturen ...
    Zitat: "Auf Grundlage der vorliegenden Daten ist eine Behandlung bei 41°C für 2h zu empfehlen. Bei dieser Methode konnte beobachtet werden, dass alle juvenilen Stadien und Männchen der Varroamilbe abgetötet werden."

  • Wir versuchen die Bienen zu erwärmen, warum nicht umgekehrt, kühlen?
    Ab wann wird die Milbe geschädigt und bis wieviel ist es für die Bienen nicht "gefährlich"?
    Ich dachte wenn man kühlt, versuchen die Bienen zu heizen und die Milbe die an der Biene sitzt, bekommt dadurch schneller Wärme ab.

  • Hallo
    Mal nee Frage jemand hier unter den Lesern der vielleicht mit ner Varroa kill 2 schon Praxiserfahrungen und Beobachtungen gemacht hat bitte mal melden geht auch per PM
    imkerliche Grüße