Programmautomatik

  • Hallo Forum,


    ich brauch jetzt 'ne neue Schleuder. Ich finde die 21'er Radschleuder von Sturm super, aber die ist auch, für das bißchen Blech, ziemlich teuer. Eine Radialschleuder für 42 Rähmchen kostet mich die Hälfte, gebraucht noch weniger. Ich hab wirklich tolle gesehen, und die kommen fast alle mit Programmautomatik.


    Frage: Hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Ausfall der Elektronik im Moment der Wahrheit?


    Bitte keine Grundsatzdiskussion über Schleudertypen, oder Loblieder über Elektronik. Frei nach Karl Popper, 100 positive Beispiele wiegen den einen Moment, wenn die Raps-Kisten im Keller stehe und die Technik versagt nicht auf. Mich interessiert NUR die Situation, ob diese Technik gelegentlich versagt und wenn ja, welche Erfahrungen es gibt, sowas zu lösen. Kann ja sein, das ich mir da völlig umsonst Sorgen mache.


    Dank Euch und beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • "Einfachheit ist das Resultat von Reife."


    Aber bei rase steht doch irgendwas von "resignativer Reife" in der Signatur. Entweder hat er jetzt post-deschingesches Höhenluftfieber oder will wirklich Großimker werden.


    Gruß Jörg


    PS: Die Sache mit der EInfachheit würde ich unterschreiben, aber dann trotzdem eine gängige große Radialschleuder mit 0815-Automatik kaufen.

  • He he, er ist doch schon Großimker. Aber hat immer noch zu wenige Völker, denn er hat noch zu viel Zeit zum Nachdenken.


    "Machen kommt von Tun!" sagt man am Niederrhein.

  • Ja, würde ich auch sagen. Obwohl ich einen Berufsimker aus Niedersachsen kenne, der seine 250 Völker nur mit Sackkarre verfrachtet. Allerdings mit Helfern. Aber irgendwann dauert das Laden einfach zu lang.

  • Frage: Hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Ausfall der Elektronik im Moment der Wahrheit?


    Graze, allerdings SWS-Halbautomat, ich glaube es war sogar im Raps, Rauch aus dem Kästchen, was durchgeschmort. Der Techniker am Telefon sagte, wir sollten auf keinen Fall selbst ran, auch ein (fachfremder) Elektroniker kenne sich da drinnen nicht aus, und wir sollen nichts verstellen, sind wohl einige Potis drinnen, er würde sich kümmern. Da Post hin, Reperatur, retour mindestens drei Tage gedauert hätte gings direkt mit dem Auto nach Weinstadt. Dort wurde die Schaltung umgehend repariert und es ging nach ein, zwei Kaffee und dem Überarbeiteten Elektronikkasten wieder zurück. Läuft seit dem wieder. Ob's bei Fritz auch so schnell gegangen wäre? Oder bei Siegerland oder gar Logar?

  • Uns ist im Raps auch mal eine Graze Selbstwender abgeraucht. Zum Glück hatten wir noch eine zweite, kleinere Schleuder.


    (Graze hat ansonsten sehr gutes Material, nur um keinen falschen Eindruck entstehen zu lassen. Aber Elektronik ist eben empfindlich.)

  • Hallo Ralf, ich habe eine 20 Waben Radialchleuder, habe aber bis heute noch keine Elektronik vermisst. Bei jedem Durchgang stelle ich sie 2 mal schneller, die paar Sekunden machen den Bock meiner Meinung nach nicht fett. Die schleuder steht aber auch im gleichen Raum, wie die Entdeckelung. Bei einem Selbstwender ist es wieder was anderes.
    Bis bald
    Marcus

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Hallo Rase,
    Auch wenn es jetzt nicht mit Elektronik zu tun hat (Ich hoffe du verzeihst mir) , ich habe mal versucht an der Radschleuder Stress zu simulieren es mag sein das mir die Übung fehlt aber das befüllen ging nicht so gut da das Blech doch recht dünn ist bin ich immer mit den Rähmchen an den Kanten hängen geblieben.

  • He he, er ist doch schon Großimker.


    Ich bin ein ganz ganz kleiner, (über)ambitionierter Hobby-Imker, dem grade klar wird, auf was er sich da eingelassen hat. Das Gefühl ist so wie wenn die Freundin einen bequatscht hat, in der Achterbahn, wenn der Bügel zuklappt und es den Berg rauf geht. Hat mich nur niemand bequatscht, ist alles auf meinem Mist gewachsen.


    Ende April, Anfang Mai kommt der Todessalto, so oder so. Der Zug ist auf der Bahn.


    :-?


    Allerbeste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Graze, allerdings SWS-Halbautomat, ich glaube es war sogar im Raps, Rauch aus dem Kästchen, was durchgeschmort. Der Techniker am Telefon sagte, wir sollten auf keinen Fall selbst ran, auch ein (fachfremder) Elektroniker kenne sich da drinnen nicht aus, und wir sollen nichts verstellen, sind wohl einige Potis drinnen, er würde sich kümmern. Da Post hin, Reperatur, retour mindestens drei Tage gedauert hätte gings direkt mit dem Auto nach Weinstadt. Dort wurde die Schaltung umgehend repariert und es ging nach ein, zwei Kaffee und dem Überarbeiteten Elektronikkasten wieder zurück. Läuft seit dem wieder. Ob's bei Fritz auch so schnell gegangen wäre? Oder bei Siegerland oder gar Logar?


    Hallo,
    für Fritz kann ich sagen das die Ersatzsteuerung für die Reparaturzeit der defekten Steuerung
    gleich am nächsten Tag mit der Post kam.
    Die defekte Steuerung hatte zuvor aber auch schon zwanzig Jahre einwandfrei ihren Dienst
    geleistet.


    LG
    Frank