Mittelwände kleben im Paket zusammen

  • Guten morgen zusammen,


    vielleicht erstmal was zu mir:
    Ich bin Thomas, 35 Jahre alt, komme aus dem schönen Dorsten (NRW) und werde nächstes Jahr das erste mal meine neuen "Untermieter" in ihr neues Zuhause einziehen lassen. Ich werde jetzt extra nichts zu meiner Betriebsweise schreiben sonst gibt es wieder Diskussionen warum Dadant Mod besser oder schlechter ist....ups! ;) 
    Ich lese hier schon einige Zeit mit und finde das ganze meistens extrem Hilfreich. Von Zeit zu Zeit auch verwirrend ob der vielen verschiedenen Meinungen, aber wo gibt es das nicht.


    Nun zu meinem Anliegen:
    Ich habe mir schon die erste Beute gekauft, schön grün angemalt, an die Rähmchen Abstandshalter genagelt und wollte nun Mittelwände einlöten. Doch bis dahin bin ich gar nicht gekommen. Ich hab mir meinen Batterielader bereit gestellt und das Packet mit den Mittelwänden aufgemacht...und siehe da...es kleben alle zusammen. Ich also hier ins Forum und hab mir den Tipp abgeholt "Mittelwände 2-3 Tage in einem warmen Raum lagern bevor man einlötet". Gesagt getan..das ganze Packt oben auf den Schrank im Wohzimmer deponiert. Das ganze wird aber nicht besser. Wenn ich versuche die Mittelwände voneinander zu lösen, passiert es das etwas abbricht oder die ganze Mittelwand einreist.
    Ich denke das ich das letzte Packet bekommen habe welches ganz unten lag und somit alle MW zusammen gepresst wurden. Kann das sein?
    Und wie bekomme ich nun sinnvoll die Mittelwände auseinander damit ich endlich mal was löten kann?


    Über Tipps und anregungen würde ich mich sehr freuen!


    MfG
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    hast Du nur ein einziges Paket Mittelwände?
    Dass die "etwas" zusammenkleben ist normal, aber sie müssen elastisch sein, dürfen nicht brechen.
    Ich hatte auch mal eine solche schlechte "Charge" erwischt.
    Versuche es eventuell nochmal mit einem langen Messer oder besser noch einen Tortenbodentrenner ( hat Frau im Haus)


    Andernfalls auch mal beim Hersteller anfragen/reklamieren


    Viel Erfolg:
    Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hallo Anni,


    das mit dem Tortenbodenheber werd ich versuchen.
    Nur bei allen Videos die ich bis jetzt gesehen habe ging das so: Packet auf, und selbst mit Handschuhen einfach die erste MW vom Packet genommen und eingelötet. Darum dachte ich das ich, natürlich wie solls auch anders sein, direkt nen schlechtes Packet erwischt habe! :-)
    Aber ich werds versuchen mit dem Tortenboden Ding wenn meine Frau gerade nicht hinsieht! ;)


    Schöne Grüsse
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    wenn mal ne Ecke abbricht, ist das kein Beinbruch. Du kannst solche Mittelwände ohne Probleme weiter nutzen. Einzig, die Bienen könnten dann hier Drohnenbrut in den freien Lücken errichten. Ist halt eine Frage, ob du damit leben kannst. Für mich wäre das kein Thema. Wenn eine Mittelwand eingerissen ist, sieht das anders aus. Die könnte dann bei den höheren Temperaturen in der Beute sich weiter verziehen und dann ggf. abknicken. Dann verbauen die Bienen diese Mittelwand total mit den anderen Waben im Stock. Das ist nicht wirklich toll. Hier besser die Mittelwand aufheben und bei der nächsten Wachsumtauschaktion mit abgeben bzw. einschmelzen. Kommt aber auch auf den Umfang des Risses an.


    Gruß
    Frank

  • Hallo Frank,


    also die MW ist von der langen Seite biw ca. zur Mitte eingerissen. Ich werd einfach mal versuchen den Riss in der MW nach unten zu packen. Dann sollte die Schwerkraft ja nicht gegen mich arbeiten!
    Und Brohnenbrut habe ich kein Problem mit. Ohne Drohnen keine Bienen! Also sollen die Damen mal bauen! :)


    Schöne Grüsse
    Thomas

  • Ich nutze auch den Pizzaschneider ( hat Frau auch im Haus *grins*) um Mittelwände zu "beschneiden",
    z.b. könntst Du bei lauter verbröckeltem abgebrochenem unteren Rand die Brutraummittelwände zu Honigraummittelwänden umfunktionieren

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Na es soll ja Imker geben, für die gehört das Drohnenbrutschneiden fest zur Betriebsweise (Varoabehandlung). Wenn du nun viele Mittelwände mit solchen Lücken einbaust, wird das nicht mehr gut funktionieren, da die Bienen schon vorher an diesen Stellen Drohnen angelegt haben. Somit mindest du den effekt des Schneidens der Drohnenbrut. Solltest du also auch zu der Fraktion der Brutschneider gehören, kannst du diese Mittelwände nur bedingt nutzen (z. B. bei Brutwabenablegern als erste Mittelwände).


    Gruß
    Frank

  • Also an den Pizzaschneider hab ich auch schon gedacht...muss mal schauen was ich da mache!
    Drohnenbrut schneiden habe ich drüber nach gedacht...aber ich denke ich werde das erstmal nicht machen! Da ich ja gerade erst anfange (und ich es mal so gar nicht abwarten kann) werde ich wohl noch viel rumprobieren bis ich für mich UND die Bienen das passende vorgehen gefunden habe!

  • Ehrlich gesagt würde ich so ein Paket reklamieren.
    Die Mühe, das alles umzuschneiden etc. würde ich mir nicht machen.
    Die MW pappen manchmal leicht aneinander, aber nicht so wie hier beschrieben.

  • Dann ist aber eine gute Winterbehandlung elementar wichtig!


    Gruß
    Frank


    Ich will ja nicht klugscheissen...aber ist die Winterbehandlung nicht immer elementar wichtig? ;)


    Ich denke wenn ich das nächste mal im Imkerladen bin werd ich das Packet mal mitnehmen und die mal drauf ansprechen!


    Schöne Grüsse
    Thomas

  • Hallo Thomas


    Da ich gelesen habe das du die MW auf dem Schrank hast liegen lassen, ist es da nicht möglich, das sie dort einer höheren Temperatur ausgesetzt waren oder auch anderswo und wirklich zusammen geklebt sind. Mein Lieferant schreibt immer das die MW stehend zu lagern sind. Verarbeitungstemperatur ist 25-30°C, alles andere bring Nachteile für die MW, sie wirft Wellen ob Längs oder Quer gedrahtet.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)