21. Oktober - und sie fliegen noch

  • Hallo zusammen,
    ich habe dieses Jahr mit 3 Ablegern angefangen, die sich geradezu traumhaft entwickelt haben (soweit ich das beurteilen kann). Jezt ist es Ende Oktober und meist unter 10 Grad frisch, aber die Mädels nutzen immer noch jede Gelegenheit für einen Ausflug und bringen oft auch noch Pollen mit. Heute kam die Sonne kurz durch und die Bienen waren geschäftig unterwegs. Sollten die es nicht so langsam ruhiger angehen lassen und Energie sparen? Blicken die es nicht, weil sie ja bisher nur Supersommer kannten? Oder blicke ich es nicht, weil ich ja bisher keinen Bienenwinter kannte (halte ich für wahrscheinlicher)? Muss ich irgendwelche erzieherischen Maßnahmen ergreifen, um sie ins Nest zu bringen? Aber das ist ja auch bei meinen Kindern meist erfolglos... Sonst sind sie total lieb (... die Bienen:wink:), beim Rasenmähen vorm Flugloch haben sie mich nicht einmal ingnoriert. Milben sind über 3 Wochen < 1/Tag.
    Viele Grüße aus Auenwald
    Werner Wallenwein

    Meine Mädels kämpfen auf der süßen Seite der Macht.

  • Hallo Werner


    willkommen im Forum.
    In der Regel erlischt das Ausfliegen der Bienen bei Temperaturen um die 10 °C, aber meistens sind die Völker mit einer jungen Königin auch unter 10°C noch aktiv, weil sie noch kleine Flächen von Brut zu versorgen haben.Wenn dann an schönen tagen die Sonne raus kommt, machen die spät geschlüpften Jungbienen, noch ihren Reinigungsflug. Also freu dich, wie Markus schon schrieb, an jedem schönen Tag wenn die Bienen fliegen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Moin Werner!
    Willkommen im Forum!
    Das mit dem Flug ist normal und wie Markus schon schrieb, erfreue dich daran und wundere dich, was die Natur da immer wieder so alles treibt.
    Vor zwei Wochen waren meine Beuten noch voll mit Bienen, die bei DN1,5 auch unter der Folie sich noch fleißig tummelten.
    Letzte Woche bei Temperaturen unter 10°C noch mal unter den Deckel geluschert und.......NIX! Keine Biene mehr zu sehen.
    Da fängt man dann doch das grübeln an, aber alles normal, die Bienen ziehen sich nur langsam zur Wintertraue zusammen.
    Am Sonntag dann noch mal schönes Wetter mit Sonne und 14°C, leichter, wenn auch dezenter Bienenflug.
    Beim Blick unter den Deckel zeigten sich die Mädels dann auch wieder auf den Oberträgern, was mich auch wieder beruhigt hat.
    Also alles normal, wenn deine Bienen bei bestem Herbstwetter, Sonnenschein und Temperaturen über 10°C fliegen;-)

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Hallo zusammen,
    vielen Dank für die netten Antworten! Da kann ich mich ja beruhigt an dem Gewusel erfreuen. In den nächsten Tagen soll es bei uns wieder bis zu 15 Grad und auch etwas Sonne geben.
    Viele Grüße aus dem Süden
    Werner

    Meine Mädels kämpfen auf der süßen Seite der Macht.

  • Gestern hatte ich bei meine drei Jungvölker auch reger Flugbetrieb, bei ein Volk kam jeder dritter Biene überladen mit gelbe Pollen zurück :-)


    Gruß, Victor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Wursterland () aus folgendem Grund: Typo

  • Gestern war am Abend Flugwetter - Wahnsinn. Man konnte nicht ohne Zusammenstoß am Bienenstand vorbeigehen. Glücklicherweise hatte die Mädels alle den Stachel eingepackt gelassen, denn zwei trafen mich im Gesicht.
    Durch das von der EU verordnete Greening ( 5 % der landw. Nutzfläche der Landwirte), die eingehalten werden müssen, gibt es jetzt ( angenommen fast rückstandsfreien) Pollen in Überfluss, was bei uns um diese Jahreszeit noch nie der Fall war.

  • Gestern hatte ich bei meine drei Jungvölker auch reger Flugbetrieb, bei ein Volk kam jeder dritter Biene überladen mit gelbe Pollen zurück :-)


    Bei mir heute genau dasselbe Bild. Hellgelber Pollen. Eine Biene hatte ein besonders großes Päckchen dabei.
    Viele haben Pollen eingetragen, manche sind nur vor der Beute hin und her geflogen. Wahrscheinlich der erste Flugunterricht.
    :-D

  • Habe heute am Bienenstand ein paar Beeren- und Blühsträucher gepflanzt (Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Bartblumen, Flieder und Sommerflieder).


    Es war herrlicher Sonnenschein, 15°C und jede Menge Bienenflug :daumen:


    Edit: Die Greenig Flächen wurden bei uns übrigens letzte Woche größtenteil untergrefräst.

  • Geht es rein nach den Greeningauflagen, brauchen Zwischenfrüchte nur bis zum 31.12. auf der Fläche stehenbleiben. Mit Blick auf die Cross Compliance-Relevanz müssen Zwischenfrüchte aber bis zum 15. 2. auf dem Acker verbleiben. Ansonsten kostet dieser CC-Verstoß 5 % der GAP-Prämie, was weitaus schmerzlicher für die Bauern ist, als in diesem Fall der Verlust der Greeningprämie.
    Anscheinend handelte es sich um Zwischenfruchtanbau und keine Greeningfläche.

  • Hallo Werner,


    bei dieser Aussage...

    21. Oktober - und sie fliegen noch


    ...musste ich erst einmal in Dein Profil gucken.
    Hier im sonnigen Süden (etwas nördlich von Dir) kommt an Heiligabend meistens ein bisschen dunkelroter und schwarzer Pollen rein -- weiss der Himmel woher. Du musst Deine Bienen im Winter also nicht gänzlich vermissen.


    :Biene:
    :p_flower01:

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • ...Durch das von der EU verordnete Greening ( 5 % der landw. Nutzfläche der Landwirte), die eingehalten werden müssen, gibt es jetzt ( angenommen fast rückstandsfreien) Pollen in Überfluss, was bei uns um diese Jahreszeit noch nie der Fall war.


    Da dürft Ihr bei Euch von Glück sprechen. Ich kann mich an keine Senfeinsaat, keinen Ölrettich in unserer ca. 4000ha großen Gemeinde erinnern. Gesehen habe ich ganz große Flächen des großen Biogasbauern mit Rübsen nach Roggen-GPS. ...und die auch erst Wochen nach der Ernte ausgedrillt. Außerdem etliche Fläche mit ganz spät gedrilltem Senf (?), der jetzt noch nicht mal handhoch ist.
    Da fragt man sich, ob es die Agrarbürokratie gewesen ist, die sowas propagiert. Möglichst wenig Rücksichtnahme..., aber hohe Agrarsubventionen abgreifen.
    Wer will mir da das klein büschen Schadenfreude verargen? Dieses Jahr sind erstmalig nenneswerte Schwärme von Zugvögeln/Gänsen auf den Saaten zum Weiden niedergegangen. Ich höre die Bauern auf der Jagdgenossenschaftsversammlung jetzt schon über den Wildschaden jammern. :wink:


    Es kann alles eigentlich nur besser werden!
    Ralf

  • Hallo Traugott,
    wahrscheinlich sind das dann die Weihnachtsgeschenke für die ganz kleinen Bienchen oder die Königin. Weihnachten kommt ja immer so überraschend!
    Viele Grüße aus dem Süden
    Werner

    Meine Mädels kämpfen auf der süßen Seite der Macht.

  • Hallo,
    da höhre ich die Imker jammern: Was machen die (Bauern) nur? Überall blüht es noch um diese Jahreszeit! Die Winterbienen kommen nicht zur Ruhe! Sie machen sich bei den vielen Flügen kaputt! Und das Ergebnis sind Schwache Völker zum Winterende.
    Solches und ähnliches habe ich schon gehört und gelesen. da ich neu bin im Bienen-"Geschäft" kann ich das nicht bewerten. Heute waren 14°C und es gab regen Flugverkehr, incl. Pollen!
    Mich hats gefreut! Die Sicht auf das Flugloch ist oft für längere Zeit mein einziger Blick auf meine Jungvölker vom Frühjahr dieses Jahres. Ich mache die Beuten nicht jede Woche ein- oder sogar mehrmals auf. Ich habe auch relativ spät aufgefüttert ( nach starken Honigverlusten im extrem trockenen Sommer) und auch erst Mitte August mit der AS-Behandlung begonnen. Nun ist Ruhe bis zur OS- Behandlung im Dezember.
    In der Hoffnung auf noch viele schöne warme Herbsttage grüßt
    harald