• Hallo zusammen,


    ein Volk von mir "Braust" die ganze Zeit durch!
    Mittags, Abends und auch Nachts wenn ich mal lausche.
    Am Flugloch ist extrem viel Los... es wird ein und ausgeflogen, mehr wie bei allen anderen!
    Pollen habe ich jetzt keine eintragen sehen -zumindest mal heute bei einer kurzen Beobachtung-


    Meine Vermutung, das Volk ist Weisellos.


    Bevor ich jetzt das Volk öffne und alles durchschau und hin und her Wurstel möchte ich von euch noch eine Meinung haben.
    Was kann es alles sein, wie wurdet ihr vorgehen, öffnen oder noch warten?
    Wie wurdet ihr handeln wenn das Volk Weisellos ist?
    Eine Königin habe ich nicht zur Hand und jetzt noch eine zu bekommen wird denke ich schwer.


    Vielen Dank für die Mithilfe

    JEDER FÄNGT MAL AN..... SCHLIMM IST NUR, WENN MAN MITTEN DRIN AUFHÖRT!!!

  • Hallo !


    ein Volk von mir "Braust" die ganze Zeit durch!
    Mittags, Abends und auch Nachts wenn ich mal lausche.
    Am Flugloch ist extrem viel Los... es wird ein und ausgeflogen, mehr wie bei allen anderen!
    Pollen habe ich jetzt keine eintragen sehen -zumindest mal heute bei einer kurzen Beobachtung-


    Meine Vermutung, das Volk ist Weisellos.


    Hört sich zumindest nach Weisellosigkeit an.
    Der Flugbetrieb kann auch auf eine stille Räuberei hindeuten.





    Bevor ich jetzt das Volk öffne und alles durchschau und hin und her Wurstel möchte ich von euch noch eine Meinung haben.
    Was kann es alles sein, wie wurdet ihr vorgehen, öffnen oder noch warten?
    Wie wurdet ihr handeln wenn das Volk Weisellos ist?
    Eine Königin habe ich nicht zur Hand und jetzt noch eine zu bekommen wird denke ich schwer.


    Wenn Deine Königinnen gezeichnet sind würde ich durchschauen - ansonsten zumindest mal auf gut Glück,
    bei uns sind die Temperaturen Tags gut zweistellig, da sehe ich kein Problem, sagt der Flugbetrieb ja auch.


    Ansonsten ist Brut vorhanden, Stadien, Buckel ?
    Wenn Du kannst, Weiselprobe machen.
    Dann vielleicht mit einer schwachen Einheit vereinigen.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Micha,


    hast du die Bienen kürzlich erst gefüttert? Wäre möglich, dass zuviel Feuchtigkeit in der Kiste ist, erkennbar u.a. an Wassertröpchen unter der Folie. Dann Brausen die auch durch, bis es wieder trockener wird, gerade bei der sehr feuchten Witterung momentan.


    Grüße Sven

  • Hallo Sven,


    ja das habe ich getan, allerdings keine Folie in der Beute.
    Die Fütterung liegt ca 2 Wochen zurück.


    Werde morgen mal öffnen und eine Durchschau machen.
    Werde nach der Königin suchen bzw. nach Stiften ausschau halten.
    Bin gespannt und hoffe natürlich das alles i.O. ist

    JEDER FÄNGT MAL AN..... SCHLIMM IST NUR, WENN MAN MITTEN DRIN AUFHÖRT!!!

  • Hallo Micha,


    ein weiteres Indiz für zuviel Feuchtigkeit wäre, dass die Bienen auch bei Dunkelheit und sehr niedrigen Außentemperaturen am Flugloch Luft rausfächeln. Hatte hier auch so Kandidaten, die brauchten über eine Woche, um 3 Liter Zuckerlösung 3:2 "zu entfeuchten". Jetzt ist wieder Ruhe eingekehrt. Drück Dir die Daumen, dass es nix Schlimmeres ist.


    Grüße Sven

  • Hallo,


    ich bin - für mich persönlich - zu dem Schluss gekommen, dass alle die Indizien, die immer wieder die verschiedenen Zustände im Bienenvolk von außen anzeigen sollen, meistens nicht viel helfen.
    Wenn man aus irgendwelchen Gründen Gewissheit haben will, muss man reinschauen, alles andere ist Murks.


    Ich hatte Völker, da sah alles nach Weisellosigkeit aus, aufgebraust wie die Teufel beim Öffnen, aber sie hatten dann doch eine und alles war ok.
    Ich hatte Völker, da sah alles ok aus, toller Vorspielflug am Mittag, aber sie waren trotzdem weisellos.
    Ich hatte Völker, die haben einfach nicht vernünftig vorgespielt, ganz anders als die Nachbarvölker, aber sie hatten trotzdem eine tolle Weisel.
    Ich hatte Völker, da wurden dicke Pollen eingetragen, aber sie waren trotzdem weisellos.
    Ich hatte Völker, da wurden kaum Pollen eingetragen, während bei den anderen alles gelb war, aber sie waren trotzdem völlig intakt.


    das könnte man jetzt so weiterschreiben für andere Dinge und angebliche Zeichen dafür, aber es nützt nichts. Man (zumindest ich) kann zuweilen erkennen, dass was nicht stimmen KÖNNTE, aber wenn man sicher gehen will, muss man (also ich) einfach reinschauen.


    Das "beste" ist der Klopftest. Überall wird geschrieben, man müsse nachts, wenn alles still ist nur mal an die Beuten klopfen und lauschen, wie die Bienen reagieren. Brausen sie kurz auf und sind dann wieder ruhig, seien sie intakt und mit Weisel. Brausen sie länger auf, seien sie weisellos.


    Totaler Quatsch, habe ich lange Zeit bei vielen Völkern gemacht - absolut aussagelos, es kamen alle Varianten vor und es war reiner Zufall, wenn Zeichen und Zustand mal übereinstimmten. Die Völker sind einfach Individuen und reagieren und verhalten sich einfach individuell, weshalb man (ich) meist keine besonders gute Aussage ableiten kann.


    Es könnte sein, dass das alles nur klappt, wenn man genetisch sehr ähnliche Völker nebeneinander hat, die sich vielleicht auch sehr gleich verhalten. Bei mir jedenfalls klappt das alles nicht.


    Wenn mir was auffällt und es wichtig ist, dass man Bescheid weiß, wird reingeschaut und dann erst entschieden. Natürlich muss dazu die Witterung stimmen, um die Bienen zu schonen oder der Grund gewichtig genug sein, dass ich es trotzdem auch bei ungünstiger Witterung mache. Ansonsten wird gewartet bis es passt oder einfach nichts gemacht.


    Gruß
    hornet

  • Hallo Micha


    meiner Meinung nach hat brausen nicht immer mit Weisellosigkeit zu tun. Wenn aber ein hin und her laufen der Bienen vor dem Flugloch dazu kommt, ist es fast sicher das sie Weisellos sind. Das läßt aber nach einigen Tagen nach.
    Imkerbedarf Seip hat noch 20 Königinnen anzubieten, ich habe mir noch eine bestellt, die kommt nächste Woche.
    Ich werde das Volk nicht mehr durchschauen, sondern die Königin einfach reinhängen und das Volk wird entscheiden was wird, falls doch noch eine Königin vorhanden sein sollte, obwohl alle Anzeichen dagegen sprechen. Bei uns ist nachts schon Frost.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo, hatte den gleichen Fall letzte bzw diese Woche. Ein ehemals sehr starkes Volk mit Kö von 2014 letzte Woche noch wabenweise durchkontrolliert, weil mich der fehlende Polleneintrag stutzig gemacht hatte. Mittwochs also habe ich sie mit Hofstaatdamen noch gesehen. Zwar brutlos, aber die Kö war äusserlich total intakt und stolzierte gemächlich und brav begleitet über die Zentralwaben.
    Samstag komme ich wieder hin, von weitem eine Geschwirre wie Schwarmgeschehen vor der Beute, laut wars, ich ahnte sofort, was sich da ankündigte. Die Arbeiterinnen wie kopflos, liefen wild durcheinander, auch im Bau, null Plan hatten die. Das Gebrause war echt heftig, aber von Aggression keine Spur.
    Anfang nächste Woche kommt eine Kö, um sie zu trösten. Zum Glück ist die Volksstärke noch so gut, dass es wohl über den Winter reichen wird.
    Aber da sieht man`s mal wieder- so schnell kanns gehen! Viel Glück und berichte weiter, mich interessiert es, wie es bei anderen ausgeht.
    Landpomeranze

  • So habe jetzt mal reingespitzelt....
    mir wars einfach sehr unwohl mit diesem Volk.
    Dachte wenn die Königin fehlt, jetzt habe ich evtl. noch eine Chance.


    Also reingeschaut, Brut vorhanden alle Stadien und die Königin wandert schön über die Waben und stiftet.
    Grund für das Brausen ist die Feuchtigkeit.


    War viel "wind" um nichts :)


    Aber DANKE für die Infos, wieder etwas dazugelernt.
    Mir ist´s als Anfänger auch wichtig das ich viele Optionen kenne bzw. was mich zu erwarten hat / kann wenn ich das Volk öffne um dann richtig zu handeln.

    JEDER FÄNGT MAL AN..... SCHLIMM IST NUR, WENN MAN MITTEN DRIN AUFHÖRT!!!

  • Hhhm, ich bin ja gern mal ein fauler Imker und das Dauerbrausen ist für mich schon ein Alarmzeichen. Ich gucke meine Völker nicht ständig durch und Fluglochbeobachten ist ab einer gewissen Völkerzahl auch mehr eine Alibiveranstaltung.


    Vielleicht ist es auch auch die deutliche Intensität des Brausens oder wenn ich dann mal zur Kontrolle an die Kiste klopfe und sie sich gar nicht mehr beruhigen. Dann mache ich wirklich auf und gucke lieber mal nach dem Rechten.


    Gruß Jörg