Kleine Bienen

  • Am Wochenende habe ich ein Volk durchgesehen.
    Dabei ist mir aufgefallen, daß hie und da sehr kleine Bienen dabei sind.
    Also deutlich kleiner!
    Worauf kann das schliessen?
    Was kann hierfür die Ursache sein?
    Hattet ihr das schn mal?
    Ist das ein bekanntes Phänomen, das man einer Ursache zuordnen kann?

    Lg Franz - Zander 477x420x220 + 12er Dadant Blatt

  • ...und wie konnte es zu dieser Verkühlung kommen?
    Zur Zeit als diese kleine Bienen erbrütet wurden, hatte es 8-Grad in der Nacht, das dürfte für die Bienen doch kein Problem sein?


    ...es ist wunderschöne verdeckelte Arbeiterinnenbrut drinnen!

    Lg Franz - Zander 477x420x220 + 12er Dadant Blatt

  • Hallo Franz,


    vielleicht waren das Reste aus einem Randbereich des ehemalig größeren Brutnestes, der jetzt aus irgendeinem Grund eben nicht mehr so gut gewärmt wurde, zB weil die Anzahl der Bienen zwischendurch nicht ausreichte oder sie sich nachts enger zusammenziehen.


    Ich hatte das auch mal in einem Schaukasten, betroffen waren davon vielleicht 50-100 Bienen. Damals hieß es im Forum, dass das schon mal vorkommt. Inzwischen sind meine Bienen alle wieder normal groß.


    Viele Grüße
    Kikibee

    With lots of room for improvement.

  • Kann es auch von der Kombination AS und zu kühle Nachttemperaturen kommen?
    Dass die AS die Bienen runter, von der Brut wegdrückt und deshalb die Brutpflege nicht gemacht wird, verkühlt?

    Lg Franz - Zander 477x420x220 + 12er Dadant Blatt

  • [quote='wasgau immen','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=488234#post488234']Lochblechboden? (Kälte!)
    Schieber nicht drinn?
    Kein Schied, oder zuweit?
    Feuchte Beute?
    Zuwenig Bienen in der Kiste?
    PSM?



    Von den genannten Möglichkeiten kommt AS und zuwenig Bienen in der Kiste in Frage.
    DWV wäre aber auch noch eine Erklärung.


    Mit AS meinst du die herbeigeführte Brutverkühlung?

    Lg Franz - Zander 477x420x220 + 12er Dadant Blatt

  • Lochblechboden? (Kälte!)
    Schieber nicht drinn?


    Hab selber jetzt nirgendwo Schieber drin, weil ich will doch, das die langsam aus der Brut gehen. Sonst sind die Milben 'hausgemacht'. Ich denk auch unterkühlt, aber durch zuwenig Bienen bzw. zu weit geführt. Ist doch jetzt müßig, entweder es wurden genug qualitativ hochwertige Winterbienen erzeugt, oder eben nicht. Ändern kann man da jetzt eh nichts mehr, der Zug is auf'm Gleis und schon lange aus dem Bahnhof.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Die Bienen sind ja schon da, also mindestens 3 Wochen zurück denken. :-)


    Ja, mit AS mein ich die Verkühlung der Brut.


    Die jungen Qeens (Ableger?) machen eh ....ob mit oder ohne Schieber..., die Frage ist, wieviel Brut wird in kalter Nacht ( hattest ja 8 grad) wieder von den Bienen aufgefressen?
    Das, so sehe ich, passiert auch mit schon angeplegten Larven. Was den Bienen aber, trotz kühle, noch wertvoll genug erscheint wird weiter geplegt, das könnte dann im Ergebnis die kleinen Bienen, längere Entwicklung der Biene und damit auch mehr Milben ergeben.
    Aus meiner Sicht ist es verschwendung von Volksenergie, denn mit Schieber, sehe ich, ist das Ausfressen der Brut viel weniger.
    Ich wills ja nichts lostreten, aber bei mir ist darum der Schieber FAST immer drinn.
    db