Unbegattete Königin finden

  • Hallo miteinander,


    eines meiner Völker (recht stark) hat vor ca. 4 Wochen still umgeweiselt. Leider kann ich trotz mehrmaliger Kontrolle keine Königin finden. Vor 10 Tagen habe ich eine neue Königin zugesetzt, die warscheinlich nicht mehr da ist! Brut kann ich keine finden! Falls ich nochmals eine Königin her bekomme, wie kann ich dann die unbegattete Königin finden?


    Soll ich das Volk mermals teilen und so lange die unruhigen Teile zusammenwerfen, bis irgendwann ein kleiner Teil (mit Königin) übrigbleibt?
    Dann könnte ich den unruhigen eine neue Kö zusetzen. Allerdings ist das auch keine 100 %ige Methode!


    Was meint Ihr?


    Herzlichen Gruß und schönen Sonntag.


    Markus

  • Keine Königin suchen. Weiselloses Volk verstellen, leere Beute mit Leerwaben/Futterwaben an die Stelle, Königin im Ausfresskäfig unter Futterteig mit Begleitbienen in die leere Beute. Nach einigen Tagen bei warmem Wetter weiselloses Volk in die Wiese fegen.


    Gruß Ralph

  • Hallo Ralph,


    ist eine gute Idee, hatte ich auch schon überlegt. Allerdings befürchte ich, dass im Volk eine junge, unbegattete Königin sitzt. Sie sind einfach zu ruhig dafür. Ob es einen Hochzeitsflug gab ist zu dieser Zeit eher zu verneinen, da keine Drohnen mehr da sind. Wenn es die junge auch zurück in die neue Beute schafft, dann war die Arbeit umsonst!


    Gruß Markus

  • Hatte den gleichen Fall letzte Woche. Ich hatte mental schon das Absperrgitter vor meinem geistigen Auge.


    Einmal alle Bienen durch das Gitter laufen lassen bei einer aufgesetzten leer Zarge. Die Königin bleibt dann obendrauf hängen.


    Ich hatte die Königin dann aber doch noch auf den letzten Waben gefunden.

  • Das sind ja schon viele hilfreiche Tipps von Euch. Danke erst mal.
    Da wohl die aktuelle Wiesel recht jung ist und nicht legt, könnte sie auch durch's Absperrgitter schlüpfen.


    Mal sehn, wo ich ne neue Carnica her bekomme.
    Im Allgäu nicht so leicht zu dieser Zeit.


    Herzliche Grüße


    Markus

  • Hallo an alle,
    nur weil keine Brut zu sehen ist, muss die neue ja noch nicht verloren sein. Gibt es denn noch leere Zellen, Tracht und Pollen? Meine Ende August eingesetzte neue Königin legt auch erst seit ein paar Tagen. Habe ihr noch eine halbe Wabe mit schlüpfender Brut gegeben, unten zu gemacht, das Schied noch mal eng gesetzt und jeden zweiten Tag wenig gefüttert.
    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Hallo Olivia,


    Das Volk ist einfach zu ruhig, für "Weisellos". Insgesamt habe ich 4 Waben, die leer sind. Also zum legen wäre genügend Platz. Außerdem waren die schon mal bebrütet.


    Eine offene Weiselzelle war am Anfang auch da.
    Das Volk ist auch nicht Geschwärmt, da wirklich viele Bienen da sind.



    Denke meine Befürchtung passt schon.
    Gruß
    Markus

  • Hallo Pfeilstern!
    Stoße das Volk komplett vor dem Flugloch ab und lasse es über eine Rampe wieder einlaufen. Verrammele das Flugloch mit einem Absperrgitter, so dass die Königin nicht mit rein kommt. Das klappt. Mußt nur einen ordentlichen Tag abpassen und den Bienen ein wenig Zeit einräumen, also nicht kurz vor dunkel mit der Aktion starten, sondern mittags bei Sonnenschein. Die Neue kann schon drin im Iltis mit Teig zum Ausfressen warten und alles ist schick, nur keine Angst, das klappt! VG Schäfchen

  • Sorry, da krieg ich grad wieder ne Krise - wir haben ENDE SEPTEMBER!!!!!!
    Da wird keine Königin mehr begattet, sondern da wird die Brut grad total runtergefahren.
    Und da hilft auch keine neue begattete mehr, weil es einfach viel zu spät im Jahr dafür ist!
    Bienen sind jahreszeitlich gebunden - da kann man NICHT nach Belieben ungeachtet des Jahreslaufs Lego mit spielen.:evil:


    Warum macht ihr sowas?:confused:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Was sinnvoll ist, hängt wie üblich vom Einzelfall ab.


    Falls die Königin im Volk nicht begattet sein sollte, muss er handeln, ansonsten steht das ganze Volk auf dem Spiel...


    Zum Umweiseln ist es ja jetzt nicht zu spät.