• Weiß jemand von euch, wo ich aus meinem eigenen Honig Honigbonbons herstellen lassen kann? Bin im Internet leider nicht fündig geworden. Kann mir jemand weiterhelfen?

  • Hi,
    dies habe ich mir gespeichert und auch mal ausprobiert:
    In einer gusseisernen Pfanne oder Topf werden etwas Butter, ca. 500 g Zucker, 1 bis 2 Esslöffel Honig, 1 Esslöffel Zitronensaft und 5 Esslöffel Wasser vermengt und so lange vorsichtig erhitzt, bis sich die Bestandteile zu einer Masse verschmolzen haben. Die Bonbonmasse muss nun so lange in der Pfanne verbleiben und erhitzt werden, bis sie sich bei einer Probe die Zuckermasse sofort erhärtet, dazu wird mit einem Teelöffel ein wenig Masse genommen und man lässt diese auf einen Teller tropfen.
    Vor der Bonbonherstellung muss man ein Backblech vorbereiten, auf dem die fertige Bonbonmasse zum Erkalten ausgebreitet wird. Man verteile durch ein Sieb den Puderzucker auf das Blech oder man fülle so viel Puderzucker auf das Blech, dass man mit einem Löffel kleine Mulden reindrücken kann. In diese Mulden wird dann mit einem Löffel die Zuckermasse gefüllt. Nach dem Erkalten kann man die Bonbon's dann in ein Glas oder ähnlichem füllen, ohne dass sie aneinander kleben. Um dem Bonbon eine besondere Note zu geben, kann man die flüssige Masse auch noch mit gehackten Mandeln vermischen.


    Das mit den runden Bonbons aus der Puderzuckerform hat gut geklappt. Wenn man die Masse nur auf ein Blech ausbreitet und in Stücke bricht, hat man so unangenehm spitze Bonbons. Die runden sind angenehmer zu lutschen.



    150 g Zucker
    50 g Honig, flüssig
    60 ml Wasser


    Öl (Minzöl), je nach Geschmack
    Zubereitung
    Wasser, Zucker, Honig in einem großen Topf und unter Rühren zum Kochen bringen. Solange kochen, bis das Wasser verkocht ist und die Flüssigkeit anfängt zu karamellisieren. Topf vom Herd nehmen, etwas warten und das Minzöl dazu geben. Masse auf ein gefettetes Backblech geben. Ggf. etwas zusammenschieben. Wenn die Masse fest wird, (ca. 10 Minuten), mit einem Messer die Bonbonform eindrücken. Nach Erkalten auseinanderbrechen.