Volk schon aus der Brut

  • Liebe Imker,


    Heute musste ich 2 Völker aufmachen, die etwas schwächer sind und die ich deswegen vereinigt habe.
    Es handelt sich um einen Königinnenableger vom Juni und einen Kunstschwarm vom Juli.
    Was mich erstaunt hat, ist dass beide Völker bereits brutfrei sind. Also weder Stifte, noch verdeckelte Brut.
    Königinnen sind vorhanden, die ältere habe ich entfernt.



    Ist doch ein bisschen früh für Brutfreiheit, oder?


    Gruss,


    Jan

  • Das mit dem Brutumfang im Herbst variiert nach unserer Beobachtung ebenfalls deutlich auch innerhalb eines Standes.


    Entscheidend scheinen besonders zwei Kriterien zu sein.


    Alt Völker nehmen nach der Sonnenwende tendenziell ehr ab. Jungvölker befinden sich länger im noch nötigen Aufwärtstrend besonders bei 1:1 Fütterung.


    Der zweite Faktor ist durch die Königin genetisch bedingt. Manche Königinnen beginnen relativ früh auf Winter Modus umzustellen. Auch dieses Jahr wieder bei einem Carnica Volk welches im Sommer eine enorme Entwicklung demonstrierte seit 1 Woche enorm nachlassender brut Umgang.


    Ganz anders bei den Buckfast Völkern, die sind von den aktuellen Temperaturen im Frankenland noch unbeeindruckt.

  • Das Völker um diese Zeit brutfrei sind kommt vor.


    Das ein Kunstschwarm vom Juli keine Brut mehr hat, ist schon verdächtig, es sie denn er hat eine ältere Königin.
    Ist genug Futter vorhanden?
    Wenn ja, hilft nur einfach abwarten.


    Grüße


    Quirin

  • Das klingt nicht gut... bei mir war nur ein Volk ohne Brut, weil die Königin nicht so toll und auch schon etwas älter war. Das habe ich zu gunsten eines Ablegers mit junger guter Königin aufgelöst. Wenn es nach deiner Vereinigung insgesamt immernoch ein recht kleines Volk ist würde ich darüber nachdenken es vielleicht besser aufzulösen und die anderen, sofern vorhanden, damit zu verstärken. Wenn es aber eine ganze Zarge gut füllt und genug Futterreserven vorhanden sind, könnte man der Jungen Königin eine Chance geben. Vielleicht wird sie ja der Renner im nächsten Jahr. Viel Erfolg!


  • Entscheidend scheinen besonders zwei Kriterien zu sein.


    Alt Völker nehmen nach der Sonnenwende tendenziell ehr ab. Jungvölker befinden sich länger im noch nötigen Aufwärtstrend besonders bei 1:1 Fütterung.


    Der zweite Faktor ist durch die Königin genetisch bedingt.


    :daumen: ist bei mir ebenso - ein Teil, auch Jungvölker (!), sitzt auf 1 bis 1,5 teilgefüllten BW (DNM 1,5 !), ein Teil, auch Altvölker, sitzt auf bis zu 3 teilgefüllten BW. Es ist sehr unterschiedlich und wohl genetisch bedingt. Gefüttert sind sie alle nahezu gleich gut. Die älteste Kö (Bf mit roter Kennz. von 2012!) hat noch 3,5 teilgefüllte BW; deswegen ist sie auch noch da...


    Ich würde das beobachten und nix machen, wenn die Völker normal stark sind und genug Futter haben.


    Beste Grüße


    Rainer

  • Hallo Zusammen,


    ich möchte mich hier gern mal dazu gesellen und den Titel modifizieren :"Völker schon aus der Brut" :eek:


    Jaa, mich beschleicht so langsam die Panikattacke (@ Regina, nein,nicht wegen der Varroa:wink:),denn alle meine Königinnen sind seit ca 4 Wochen aus der Brut!


    Es sind verschiedene Königinnen, alte, junge, F1 von Rzkös, standbegattete, "wilde" usw, aber alle mehr oder weniger carnica:wink: und an 2 Standorten.


    Es liegt nahe zu glauben, dass die wg der AS aus der Brut gegangen sind, aber das hatte ich noch nie, dass die sooo eine lange Pause gemacht haben.
    Jedenfalls hatte ich das noch nie seitdem ich mit dem Schwammtuch behandle.


    Nun haben die allesamt genug Futter, sind ruhig (-also keine Umweiselungsversuche, Drohnen oÄ), die Königinnen sind vorhanden und laufen munter über die Waben, die Varroabelastung ist extrem niedrig. Anzeichen für eine PSM Vergiftung habe ich keine. Und die Volksstärke ist gut bis sehr gut...NOCH! ...denn woher weiß ich, ob die noch alle sterben, oder ob das schon alles Winterbienen sind?


    Ich bin jetzt unsicher, ob ich darauf vertrauen sollte, dass die Bienen schon wissen was sie tun, oder ob ich zB umweiseln sollte, oder vorsichtshalber vereinigen/verstärken... ich hab keine Lust auf nen Totalausfall.


    Ich wäre dankbar für Eure Einschätzung:cool:


    Gruß
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo Leute,
    also bei mir sieht es so aus: nach der AS-Behandlung mit dem Nassenheider Verdunster (14 Tage lang)sind die Wirtschaftsvölker knapp 3 Wochen ohne Brut geblieben. Nun gehts wieder los und alle haben ein kleines Brutnest, hab heute geguckt. Die Jungvölker sind etwas unterschiedlich, ungefähr die Hälfte der 15 Jungvölker brütet noch recht anständig auf 3 Waben, die anderen haben kleine bis ganz kleine Nester. Insgesamt ist das aber kein Grund zur Sorge, es sind ja reichlich Bienen drin. Ich denke mal die wissen schon, was sie tun.
    Auf alle Fälle verheizen sie recht ordentlich Futter, ich mußte schon mehrfach nachlegen!
    VG Schäfchen

  • @ Jule:


    Wenn Völker jetzt schon aus der Brut sind, ist das vielleicht beunruhigend, aber kein Grund zur Panik oder für hektische Aktivitäten.
    Ein alter Imker erklärte mir einmal am Anfang meiner Imkerzeit, dass es bei den Bienen "Frühbrüter" und "Spätbrüter" gibt. Ich habe das schon oft bestätigt gesehen.


    Vor einer Woche habe ich bei der letzten Nachschau schon mehrere Völker nur noch mit auslaufender Brut und 2 ohne Brut festgestellt.
    Alle sind stark genug, warum soll ich etwas machen?


    Ist alles in Ordnung, wird die Königin gewiss zu gegebener Zeit ein neues Brutnest anlegen.
    Hat das Volk Probleme oder ist dem Tod geweiht, wird es bei einer Vereinigung oder neuer Beweiselung die zugesetzten Bienen mit in den Abgrund reißen.


    Vielleicht steht auch nur ein früher Winter an; meine Völker haben fast alle die Kästen außergewöhnlich stark verkittet.
    Vielleicht sollte man auch gar nicht mehr so spät ohne zwingenden Grund in die Völker hinein schauen; man muss nicht alles wissen. :wink:


    Bleibt gelassen!


    Quirin


  • Ich wäre dankbar für Eure Einschätzung


    ...habe jahrelang am 03.10. (dem Feiertag) Futterkranzproben für die Faulbrutuntersuchung bei meinen Völkern gezogen. Und da hatten mehr als 95% der Völker keinerlei Brut mehr.
    Es scheint also völlig normal zu sein, dass Ende September/Anfang Oktober die Völker brutfrei sind. Ausnahmen bilden meist nur die Völker, die noch spät umgeweiselt haben/wurden.


    PS: Ich habe Carnica, bei anderen Rassen mag das anders sein.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"