Trachtverlauf 2015

  • Für einen Vortrag für Imker aus meiner Region hatte ich die Waagstock-Rohdaten für 2015 eines meiner Völker dargestellt und kommentiert. Teilnehmer meinten, ich sollte das ins Forum tun, was hiermit passiert. Sorry für die schlechte Qualität, auf der Ordinate das Gewicht in kg.


    Randbedingungen:
    Region: Brandenburg, SW von Berlin. Dorfrandlage, verwilderte Obstgärten, Ahorne, Robinien, Linden, keine Landwirtschaft, kein Raps.
    Standvolk, keine Wanderung; Königin aus 2014, gezogen im frühen Brutableger.
    Mittelstarkes Volk, überwintert auf zwei 10er-Zanderzargen. Über's Jahr keine Eingriffe in die Brutzargen, ausser Drohnenrahmen geben und Schwarmkontrolle (negativ), kein Umhängen von Waben, keine Ablegerbildung aus diesem Volk, kein Drohnenbrutschneiden, gar nichts dergleichen.


    Fazit: Vom 27. April bis 28. Mai garnichts (und keine Schwarmlust bei allen Völkern auf diesem Stand), aber ein sehr gutes Robinien- und ein ausreichendes Lindenjahr.



    Cheers,
    Baudus

    Und wieder ist Frühling / auf alte Torheiten / folgen neue Torheiten (Issa)

  • Zitat

    Ich will auch so eine Waage!


    Gibt's für 750 €, einfache Version, ohne allen Schnickschnack. Die Waage hab' ich gar nicht für die Messung von meinem Honigertrag, etc, sondern hauptsächlich für Lehrzwecke. Eine Kurve wie die oben ist ein Augenöffner für Anfänger und man könnte noch ganz viel mehr dazu sagen. Stell' bei Dir so eine Waage auf und diskutiere die entstehende Jahreskurve mit Deinen Anfängern/Schülern. Die sieht (in Donauschwaben ?) natürlich ganz anders aus als in SW-Brandenburg. Und an so einer Kurve kannst Du detailliert erläutern, was Imker wann und warum am Volk an Deinem Ort tun sollten. Es gehen manche gut gemeinte und auch gut gemachte Ratschläge im Forum in die Hose, weil manche - ohne es zu sagen - ihre Orts/Jahreszeitkurve implizit im Kopf haben, die aber ganz anders aussehen kann als die am Ort des Beratschlagten. Ein feines Beispiel für die Wichtigkeit lokalen Denkens und Handelns ...


    Herzliche Grüsse
    Baudus

    Und wieder ist Frühling / auf alte Torheiten / folgen neue Torheiten (Issa)

  • Hallo Baudus,


    super interessant!


    Die Robinie muss bei Dir ja der Hammer gewesen sein.


    Interessant sind auch die Abnahmen zu Anfang und nach Trachtende. Ich dachte immer, daß auch bei Läppertrachten im Sommer noch halbwegs +/-0 rauskommt.


    Gruß Jörg

  • Zitat

    Die Robinie muss bei Dir ja der Hammer gewesen sein.


    Ja. Hauptmenge 36 kg in 5 Tagen. Vorher wenig und hinterher auch nicht mehr viel. Ich bin immer wieder platt, wie (zeit-)punktuell Tracht geschieht.


    Diese jährlichen Kurven haben mir viel geholfen. Ich imkere im Preussenland erst im sechsten Jahr und hatte das früher lange Jahre im badischen Schwarzwald getan. Durch letzteres geprägt, habe ich in den beiden ersten Jahren hier unsäglich viel falsch gemacht, nicht das richtige Timing bei der Völkerführung gefunden. Jetzt geht's scheint's besser ...


    Herzliche Grüsse
    Baudus

    Und wieder ist Frühling / auf alte Torheiten / folgen neue Torheiten (Issa)