Geimpfte Sommertracht wird nicht richtig fest?

  • Hallo!


    Ich habe (leider) meinen Sommerhonig mit Rapshonig geimpft. Mein Referenzglas ist noch flüssig. Geschleudert wurde Mitte Juli.
    Der Honig hat nach einer kurzen Zeit angefangen zu kristalisieren, aber irgendwie wird der nicht so richtig fest. Der Honig hat jetzt so eine gelee-artige (Honig von in-Wald-Völkern) bzw. sämige Konsistenz (mein anderer Standort).
    Seit 2 Wochen tut sich da nicht mehr richtig etwas und ich stehe jeden 2. Tag mit meinem Rührer da.


    Ich habe natürlich Angst, den abzufüllen, wenn der später noch fest wird.


    Hat da jemand Erfahrungen?

  • Sommertrachten werden meist nicht so fest wie Frühtrachten. Kommt drauf an, was drin ist. Je nach Zusammensetzung können Sie durchaus flüssig oder zähflüssig bis cremig sein
    Wie sind Farbe und Geruch?
    Was meinst Du mit "nicht so richtig fest"?


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Hallo!


    Vielen Dank für diene Antwort!


    Mit "nicht so richtig fest" meine ich, dass der Honig läuft, wenn man das Glas schräg hält. Er tropft zwar nicht mehr, aber er läuft zähflüssig.
    Ich vergleiche das halt immer mit meinem Rapshonig, wo trotz rühren das Messer steht ;-)


    Das ist mein erster Sommertracht Honig ohne Raps - da fehlen mir komplett die Erfahrungen! (Mein 2. Imkerjahr)


    Update: Farbe ist so Golden/Orange/Goldbraun, Geruch "fruchtig"

  • Hallo Genscher,
    das ist für Sommertrachten nicht Untypisch, vor allem in diesem Jahr,
    der Anteil von Blatthonig ist wahrscheinlich groß, somit behält der Honig seinen flüssigen Zustand sehr lange.
    Da Honig unter dem Mikroskop betrachtet, sternförmige Kristalle bildet, solltest Du den Rührer einmal in die Ecke stellen, durch zu häufiges Rühren verliert der Honig die erforderliche Bindung um fester zu werden,
    durch das Rühren werden die sternförmigen Kristalle abgerundet, wodurch der Honig eine Cremige Konsisstens bekommt.
    Überrührter Honig kann sich somit nicht mehr binden, man spricht da von Überrührt, bzw. Totgerührt.
    Lass ihm einfach einmal stehen ,, bis er fester wird, kurz noch einmal rühren und abfüllen,
    Du wirst sehen, alles wendet sich zum Besten.


    Gruß Jürgen

  • Hallo,
    ich hab 25 kg von der sommertracht mit 1 kg Rapshonig geimpft, am Tag darauf nochmal gerührt,
    1 Woche stehen lassen, dann nur mit dem Rührer per Hand, durchgemischt, (wie beim "Auf und AB") aber
    nur kurz und nun steht er seit ca 3 Wochen, Konsistenz, etwa wie leicht warmer Rapshonig,
    wenn ich Zeit hab, misch ich nochmal kurz per Hand, ab in den Wärmeschrank und dann abfüllen,
    zu fest, gibts bei dem glaub ich gar nicht.

  • Am meisten Kristallisationskeime bilden sich (laut meinem Honigbuch) bei ca. 5 Grad. Ich habe meine Sommertracht daher mit Frühtracht geimpft, durchgemischt und zwei bis drei Wochen in den Kühlschrank gestellt.
    Der Honig war danach komplett hart (nennen wir es durchkristallisiert). Danach auf 36-38 Grad aufgewärmt, nochmal durchgemischt und abgefüllt. Cremehonig ohne jeder Spur von einem Körnchen.